Er hat's schon wieder getan: Nico Schwanz legt sich erneut unters Messer

Bad Frankenhausen/Berlin - Nico Schwanz machte in der letzten Zeit öfter Schlagzeilen mit den Dramen in seinem Liebesleben, als mit seinem Modeljob. Doch um dort weiter erfolgreich zu bleiben, hat er sich nun nochmal unters Messer gelegt.

Nico Schwanz störte sich an seiner hohen Stirn.
Nico Schwanz störte sich an seiner hohen Stirn.  © Screenshot/Instagram/nicoschwanz

Seiner hohen Stirn wollte er den Kampf ansagen, hatte zudem Angst vor einer Glatze und Geheimratsecken, so die Bild. Sieben Stunden lag das "wohl bekannteste männliche Model Deutschlands", so die ausführende Klinik in Berlin, auf dem OP-Tisch.

6000 Euro soll die Operation gekostet haben, bei der die Haare von Nicos Hinterkopf einzeln nach vorn gesetzt wurden - am Ende gewann das Model so einen Zentimeter mehr Haare an der Stirn.

Verfolgt wurde das Ganze von einem RTL-Team, das auch schon bei Nicos erster Schönheits-OP mit von der Partie war. Vor einigen Monaten hatte sich das Model nämlich die ersten Falten wegspritzen lassen, damals hatte auch noch Ex-Freundin Katja Kalugina freudestrahlend auf ihn gewartet.

Wenig später endete die Beziehung in einer Schlammschlacht, doch neu verliebt ist Nico auch vier Monate nach der Trennung schon wieder. "Bachelor in Paradise"-Kandidatin Julia Prokopy soll es ihm angetan haben, mit bei der OP dabei war sie aber nicht.

Vielleicht wollte sie sich aber auch einfach nur den Anblick von Nicos Blut ersparen, denn davon floss einiges. Um die 1100 Haarwurzeln entfernen und einsetzen zu können, mussten mit einem Skalpell winzige Schnitte in seine Kopfhaut gemacht werden.

"Der Eingriff ist nichts für Weicheier, sieben Spritzen habe ich alleine zur Betäubung bekommen", so das Model. Doch das Geld und der Schmerz seien es ihm Wert gewesen. Seine hohe Stirn habe ihn schon immer gestört. Bleibt zu hoffen, dass der Erfolg im Job damit noch lange bestehen bleibt.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/nicoschwanz

Mehr zum Thema Nico Schwanz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0