So tickt die Jugend wirklich! Das sollten Eltern über ihre Kinder wissen

NEU

Tokio Hotel machen ihren Fans ein riesen Geschenk

NEU

Unfassbar! Familien mit Kindern gaffen nach Unfall

NEU

Simone Thomalla versteckt eine Verletzung hinter ihrer Augenklappe

NEU

Polizist soll Freitaler Terror-Gruppe geholfen haben

NEU
13.103

Flüchtlingshelfer in Niederau mit Flaschen beworfen

Niederau - Im ehemaligen Realmarkt in Niederau sollen am Wochenende 500 Flüchtlinge einziehen. Am Samstag läuft der Aufbau bei Meißen auf Hochtouren.
Der Aufbau der Unterkunft für Flüchtlinge in Niederau wurde von Asylgegnern gestört.
Der Aufbau der Unterkunft für Flüchtlinge in Niederau wurde von Asylgegnern gestört.

Von Matthias Kernstock

Niederau - Im ehemaligen Realmarkt in Niederau sollen am Sonnabend die ersten der insgesamt 500 Flüchtlinge einziehen. Derzeit läuft der Aufbau bei Meißen auf Hochtouren. Dabei warfen Asylgegner Flaschen auf die Helfer.

Nachdem bekannt wurde, dass Hunderte Flüchtlinge in einen ehemaligen Supermarkt in Niederau einziehen sollen, befürchtete Bürgermeister Steffen Sang Nazi-Randale in Niederau (MOPO24 berichtete). Der 1800-Einwohner-Ort sei eingekesselt von asylfeindlichen Gruppen wie etwa dem Meißener "Heimatschutz".

Am Freitag kamen bereits die ersten Asylkritiker zum Supermarkt und provozierten den Sicherheitsdienst, während Kräfte des Technischen Hilfswerk (THW) und des Deutschen Roten Kreuz (DRK) die leerstehenden Räumlichkeiten einrichteten.

Die Stimmung vor Ort war wie befürchtet sehr gereizt. Asylgegner blockierten die Straße und verhinderten zeitweise die Abfahrt des THW.

500 Menschen sollen im ehemaligen Supermarkt in Niederau unterkommen.
500 Menschen sollen im ehemaligen Supermarkt in Niederau unterkommen.

Einige Helfer wurden mit Flaschen beworfen und Zigaretten in Einsatzfahrzeuge geschnipst.

Am Freitagnachmittag hat die Polizei um die Flüchtlingsunterkunft einen Kontrollbereich eingerichtet. Wie ein Polizeisprecher in Dresden auf Anfrage sagte, versammelten sich am Samstag gegen 23 Uhr etwa 200 Asylgegner in Niederau. "20 Personen waren stark angetrunken und versuchten, einen Zaun umzustoßen."

Eine Anzeige wegen der Vorfälle am Freitag würde der Polizei aber noch nicht vorliegen.

Insgesamt waren 30 Einsatzkräfte des THW aus den Ortsverbänden Dresden, Kamenz, Radebeul und Riesa vor Ort. „Über die tätlichen Angriffe auf unsere im Einsatz in Niederau befindlichen Helferinnen und Helfer bin ich zutiefst erschüttert", so Manuel Almanzor, THW-Landesbeauftragter für Sachsen, Thüringen zu den Ereignissen der vergangenen Nacht.

"Wir werden die notwendigen Schritte zur strafrechtlichen Verfolgung des Geschehenen und zum künftigen Schutz unserer THW-Kräfte bei vergleichbaren Einsätzen ergreifen.“

Auch Sachsens Inneminister Markus Ulbig (51,CDU) kritisierte die Ausschreitungen: ""Ich verurteile die Randale vor Flüchtlingsunterkunft in Niederau aufs Schärfste. Beschimpfungen, Sachbeschädigung und Angriffe auf Hilfskräfte verstoßen nicht nur gegen jegliche humanitären Prinzipien, sondern haben in unserer Demokratie nichts zu suchen."

Ca. 200 Flüchtlinge sollen am Sonnabend einziehen. Die Polizei ist mit Einsatzkräften vor Ort, um den Einzug abzusichern.

Fotos: privat

Thor Steinar-Laden Stunden nach Eröffnung dicht gemacht

NEU

Ob Richard Lugner bei diesen Fotos die Scheidung bereut? 

NEU

Dynamofans verwüsten Zug auf dem Weg nach München

NEU

Teenager erschießt Mutter und Bruder im Schlaf

NEU

Diese Frau aus OWL ist das neue Gesicht der Bundeswehr

NEU

Schock für Fans von Joko & Klaas: Ihre Sendung wird eingestampft

NEU

Bürgermeisterin und zwei Journalistinnen in Restaurant getötet 

NEU

Details zum Familiendrama: So ermordete die Mutter ihre Familie

2.463

Heiß! So sieht die junge Jenny aus "Forrest Gump" heute aus

2.836

Diese Megastars kommen zu Helenes großer Weihnachtsshow

2.145

Fotograf veröffentlicht unerlaubt Nacktfotos von berühmter Schönheit

4.394

Hier zeigen die geschlagenen Schalke-Spieler, was sie von RB Leipzig halten

18.433

Hanka Rackwitz im Dschungel? Das hält ihre Familie davon

3.193

Ermordete Studentin: So fand die Polizei den 17-jährigen Afghanen

6.266

Nicht die Größe! Darauf kommt es Männern bei Frauen-Hintern wirklich an

4.121

Schock! Schicksalsschlag für Escort-Girl Saskia Atzerodt

6.564

Teurer Luxus-Mercedes knallt gegen Litfaßsäule

6.376
Update

Zu teuer! Jetzt doch keine Neuauszählung in USA

2.052

Höchste Ehre! Michelin zeichnet "Die Windmühle" aus

403

Deswegen hat Helene Fischer sieben Monate lang Pause gemacht

28.755

Neun Leichen nach Brand auf illegaler Rave-Party geborgen

2.274

Geschafft! Opa Herwig ist weiter und trifft Michael Hirte

1.759

Der Anfang vom Ende? Heute ist ein Schicksalstag für Europa 

3.122

Sachse Rico findet bei Blind-Hochzeit im TV das große Glück

8.619

Peinlich! BKA-Bewerber rasseln durch Deutschtests 

2.185

Neues Wörterbuch erklärt uns den „besorgten Bürger“

1.751

Deshalb hadert Götz Schubert mit seiner Ost-Herkunft

2.217

Hier schimpft ganz Fußball-Deutschland über einen RB-Kicker

14.850

Polnische Rassisten verprügeln ausländische Studenten

5.730

Schwalbe und Eigentor sichern RB Leipzig die Tabellenführung

5.703

Polizist droht besoffenen Fahrern mit Nickelback

2.268

Scharf! Wer tanzt denn hier oben ohne in den Advent?

4.686

Haben Özil und Ronaldo Steuern hinterzogen?

1.217

So schnitten die DSV-Adler in Klingenthal ab

1.559

Flammen-Hölle in Lagerhaus: Mindestens neun Tote 

3.309

Doppelte Rache! Er wandert wegen Porno ins Gefängnis

4.707

Grünen-Politiker wegen eines falschen Wortes bei Facebook gesperrt

3.496

Was zum Teufel?! Woher kommt all dieser Müll?

5.517

Nach Scheidung: Lugners giften sich im TV an

3.639

Kehren diese beiden Stars zu GZSZ zurück?

6.867

Wie Hannibal Lector! Gefangener treibt Wärterin in den Wahnsinn

14.521

17-Jähriger soll Maria vergewaltigt und getötet haben

9.128

Hier wird der CFC nach der Pleite in Münster empfangen

5.700