Vom Brautkleid bis zum Brötchen: Das Belvedere ist endlich wieder voll

Niederfrohna - Seit 1923 steppte im Tanzlokal "Belvedere" der Bär.

Endlich wieder was los in der "Belvedere". In die rechte Haushälfte zog kürzlich der "Vogel-Bäcker" ein.
Endlich wieder was los in der "Belvedere". In die rechte Haushälfte zog kürzlich der "Vogel-Bäcker" ein.  © Sven Gleisberg

2016 war dann Schluss mit der Party - bis Christine Smenteck (36) dem altehrwürdigen Gemäuer in Niederfrohna mit einer Boutique neues Leben einhauchte (TAG24 berichtete). Mittlerweile sind auch die letzten leer stehenden Räumlichkeiten aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht.

Endlich ist wieder was los im "Belvedere": Der Bräunsdorfer "Vogel-Bäcker" zog kürzlich in das ehemalige Restaurant ein und ist somit neuer Nachbar von Christine Smenteck. Die nutzte das erste Geschäftsjahr, um ihren Laden weiter auszubauen. Auch knapp ein Jahr nach der Eröffnung bereut die junge Mutter ihren Schritt in die Selbstständigkeit nicht: "Das ist nach wie vor mein Traum."

Die romantischen Räumlichkeiten mit Parkettboden und Stuck nutzt Smenteck seit Kurzem gekonnt für ihr neues Geschäftsfeld: Auf der Limbacher Straße 115 können Heiratswillige nun auch Brautkleider shoppen. "In der Umgebung sind wir das einzige Braut- und Festmodengeschäft," so Smenteck. Auch online ist die Geschäftsfrau mittlerweile zu finden: Auf der Facebookseite "Braut- und Modeboutique Belvedere" kann auch aus der Ferne geshoppt werden.

Christine Smenteck (36) in ihrer Modeboutique. Neuerdings verkauft die Geschäftsfrau auch Brautkleider.
Christine Smenteck (36) in ihrer Modeboutique. Neuerdings verkauft die Geschäftsfrau auch Brautkleider.  © Sven Gleisberg

Titelfoto: Sven Gleisberg

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0