Gasleitung bei Bauarbeiten beschädigt: Feuer, Evakuierung und ein Verletzter

Wiesbaden - Am Anfang stand eine Störung im Stromnetz: Aus diesem Grund waren Bauarbeiter in der Nacht zu Samstag in Niedernhausen bei Wiesbaden im Einsatz.

Das Foto zeigt die Stichflamme in Niedernhausen.
Das Foto zeigt die Stichflamme in Niedernhausen.  © wiesbaden112.de

Bei diesen Bauarbeiten in der Fichtenstraße wurde versehentlich eine Gasleitung beschädigt, wie die Polizei am Samstagmorgen mitteilte.

Das ausgetretene Gas entzündete sich. Fotos zeigen, dass eine hell leuchtende und meterhohe Stichflamme aus dem Boden in Niedernhausen empor stieg.

Ein Bauarbeiter wurde bei dem Unfall verletzt, jedoch glücklicherweise nicht schwer.

Ein Auto und einige Hecken wurden durch die Flammen beschädigt.

Neben Feuerwehr und Polizei war auch der Störungsdienst des zuständigen Gasversorgers vor Ort. Die Spezialisten stellten fest, dass das austretende Gas nicht einfach abgestellt werden konnte.

Hierfür musste zunächst in unmittelbarer Nähe der Brandstelle ein weiteres Stück der Gasleitung freigelegt werden.

Evakuierung nach Gas-Unfall in Niedernhausen bei Wiesbaden

Gegen 4.30 Uhr konnte das Gas schließlich abgedreht und das Feuer somit gelöscht werden.

Acht Wohnhäuser in der Fichtenstraße in Niedernhausen wurde wegen des Unfalls vorsichtshalber geräumt. Etwa 40 Personen waren laut Polizei von der Evakuierung betroffen.

Aktuell ist noch unklar, wann die Menschen in ihre Häuser zurückkehren können.

Das brennende Gas konnte nich ohne Weiteres einfach abgedreht werden.
Das brennende Gas konnte nich ohne Weiteres einfach abgedreht werden.  © wiesbaden112.de
Zunächst musste ein weiteres Stück der Gasleitung freigelegt werden.
Zunächst musste ein weiteres Stück der Gasleitung freigelegt werden.  © wiesbaden112.de

Titelfoto: wiesbaden112.de

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0