Liebes-Killer Sommerhaus der Stars: Ohne die Show wäre Micaela Schäfer noch vergeben Top Meine Meinung: Furchtbares Fußballjahr für Löw und den DFB Top Diese Mitarbeiter bereiten sich auf riesigen Ansturm vor! Das ist der Grund! 6.497 Anzeige Trümmer müssen abkühlen: So ist die Situation nach Gymnasium-Großbrand Neu Diese Technik-Knaller sollten auf Eurem Wunschzettel stehen 2.089 Anzeige
6.080

Will Verdi AfD-Leute mit Stasi-Methoden vergraulen?

Ein Gewerkschaftsbezirk veröffentlicht einen ziemlich drastischen Ratgeber für den Umgang mit Rechtspopulisten. Die beschriebenen Maßnahmen erinnern an Mobbing.
Die Gewerkschaft Verdi hat eine umstrittene Handlungshilfe für den Umgang mit Rechtsextremisten veröffentlicht.
Die Gewerkschaft Verdi hat eine umstrittene Handlungshilfe für den Umgang mit Rechtsextremisten veröffentlicht.

Niedersachsen - Für die einen ist es ein Mobbing-Ratgeber, für die anderen eine Anleitung für antirassistisches Arbeiten. Der Verdi-Bezirk-Süd-Ost-Niedersachsen hat kürzlich einen Flyer herausgegeben, der unter anderem den Umgang mit der AfD regeln soll.

In dem besagten Papier wird dem Leser eine "Handlungshilfe für den Umgang mit Rechtspopulisten in Betrieb und Verwaltung" zur Hand gegeben. Darin sind praktische Regeln für ein Vorgehen gegen Rechtspopulisten, AfDler und Rechtsextremisten beschrieben.

Manche der von der Gewerkschaft beschriebenen Maßnahmen, wie die Isolierung von Personen, das Outing oder Anschwärzen der Rechtspopulisten beim Arbeitgeber sind dabei ganz schön drastisch und klingen eher nach Stasi-Praktiken als nach einer zeitgenössischen Handlungsempfehlung. Laut Bild-Zeitung wird den AfDlern angedroht, dass sie auf gesetzlicher Grundlage ihrer Jobs entledigt werden.

Verdi selbst schlägt außerdem Ausschlussverfahren, Funktionsverbot und keine Aufstellung auf gewerkschaftlichen Listen vor.

Dabei soll allerdings ein Unterschied gemacht werden, ob die Personen nur passive AfD-Mitglieder sind oder aktiv versuchen, Leute für die Partei anzuwerben.

Der besagte Flyer wurde von Verdi Süd Ost Niedersachsen ursprünglich auf deren Facebook-Page hochgeladen, ist inzwischen jedoch wieder von deren Seite verschwunden.

Frank Bsirske (65), der Gewerkschafts-Chef wiegelt die Stasi-Methoden ab.

"Mitglieder wegen ihrer politischen Haltung auszuschüffeln, entspricht nicht dem Selbstverständnis von Ver.di und kann und wird für die Organisation niemals handlungsleitend sein, betonte der Verdi-Vorsitzende.

Fotos: Screenshot/Facebook

Vor Club: Mann prügelt auf zwei Polizisten ein und verletzt sie Neu Typ kauft Geschenk für seinen Sohn, danach überwältigt ihn die Polizei mit gezogener Waffe Neu So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer 5.479 Anzeige Dieses Bundesland will jetzt Video-Überwachung auf Schlachthöfen Neu Leiche bei Brand in Leipziger Mehrfamilienhaus entdeckt Neu 75-Zoll-TV bei SATURN jetzt 250 Euro günstiger 6.455 Anzeige Bundesparteitag der NPD: So läuft die Gegendemo! Neu Migranten sterben bei Bootsunglück vor Sardinien Neu Bevor Du in der Zettel-Wirtschaft untergehst, hör Dir diesen Vorschlag an Anzeige Was macht ein Hängebauchschwein freiwillig in der Nähe eines Grillplatzes? Neu Eine Tote und 47 Verletzte bei Demos gegen hohe Spritkosten! Neu Darmstädter räumt Eurojackpot ab und ist vielfacher Millionär Neu Das größte Volksfest des Nordens präsentiert ganz viele Neuheiten 1.791 Anzeige "FCB tut nur noch weh": Derbes Video zum FC Bayern ein Renner im Netz Neu Tödlicher Unfall: Mann wird aus Auto geschleudert und überfahren 1.104 Update Hyperloop: Rasen Container bald mit über 1200 km/h vom Hafen zum Ziel? 514 Waldbrände hier, Wintersturm dort: USA versinken im Wetterchaos 977
Instagram-Video zeigt, wie sehr Poldi seine Heimat vermisst 222 Es steckte in der Windschutzscheibe! Autofahrerin hatte riesiges Glück 1.298
Affe klaut Mutter ihr Baby aus dem Arm: Was dann passiert, ist schrecklich 2.541 Weil er keine Drogen wollte: Mann (21) in Rücken gestochen 999 Es verschwand mit 44 Seeleuten an Bord: Verschollenes U-Boot entdeckt 5.168 Stich in den Unterleib: Mann wird beim Schwimmen tödlich verletzt 1.549 Alkohol! Horror-Crash nach Party: Junger Golf-Fahrer aus Wrack geschnitten 3.030 Forscher warnen: Italienischer Supervulkan könnte bald ausbrechen 1.710 Ergebnis einer Nacht: So sieht das Waffenverbot in der Berliner S-Bahn aus 188 Irre: Mann setzt 20 Euro, gewinnt fast 4 Millionen! 1.518 Auto hebt ab und kracht gegen Straßenwalze: 21-Jähriger stirbt in den Trümmern 1.450 Überraschende Sex-Beichte bei Adam sucht Eva: So viele Männer hatte Gina-Lisa bereits! 6.917 Weltbild nach Insolvenz: So steht es inzwischen um Versandhändler 720 Verfolgungsjagd mit der Polizei endet für Jugendliche nach nicht einmal einer Minute 826 "Bist du AfD-Mitglied?": Vermummte greifen Taxi-Fahrgäste mit Baseballschlägern an 5.180 Das gibt's wirklich! Anleitung zu "Wie besetze ich den Hambacher Forst?" 495 Jens Büchner schwer krank: Das sagen Kader Loth & Co. zu seinem Zustand 10.822 Nach tödlichem Flugzeug-Drama auf Wasserkuppe: Das sind die Konsequenzen 166 Promis zum "Lindenstraße"-Aus: "Irgendwann ist etwas auch mal auserzählt" 563 Blutende Wunde, Schädelprellung, Kieferverletzung: Salsa-Tanz endet vor Gericht 594 Diese Überraschung hat Daniela Katzenberger für ihre Fans 577 Positiver Effekt! Immer mehr Arbeitnehmer bringen ihre Haustiere mit zur Arbeit 412 Großmutter warnt mit Horror-Bildern vor sauren Bonbons 2.085 2500 Schweine verenden bei Großbrand in Scheune 1.115 Audi rast frontal in Skoda: Zwei Tote, Ersthelfer erleiden Schock 4.012 Update Statt Hartz IV: SPD-Chefin will "Bürgergeld" 1.512 Mädchen (2) schwebt nach schwerem Unfall in Lebensgefahr 1.457 Plötzlich sackt der Bürgersteig ab: Frau stürzt in riesiges Erdloch 951 Diesel-Skandal: Können jahrealte Mercedes-Kredite widerrufen werden? 385 Adonis-Komplex? Muskelsüchtige Männer erhalten von Caritas Hilfe 398 Hier grinst Jürgen Klopp über Druckgrafik von sich selbst 225 Beim Bambi: Thomas Gottschalk berichtet vom verheerenden Feuer in Kalifornien 885 Dieses Himmelsspektakel dürft Ihr Euch heute nicht entgehen lassen! 1.171