So wenig Wasser war noch nie in der Elbe

Neu Darchau - Der Wasserspiegel der Elbe hat bei Neu Darchau (Niedersachsen) den tiefsten Stand seit Beginn der Aufzeichnungen 1892 erreicht.

Die Elbfähre "Tanja" kann bei Neu Darchau wegen Niedrigwasser nicht mehr fahren. (Archivbild).
Die Elbfähre "Tanja" kann bei Neu Darchau wegen Niedrigwasser nicht mehr fahren. (Archivbild).  © DPA

An dem Pegel im Landkreis Lüchow-Dannenberg wurden am Freitag nur noch 66 Zentimeter gemessen, wie ein Sprecher des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes in Magdeburg sagte.

Damit wurde in Neu Darchau der am Donnerstag erreichte bisherige Rekordwert von 1947 um einen Zentimeter unterschritten, berichtete zuvor NDR 1 Niedersachsen. Im Durchschnitt liegt der Wasserstand in Neu Darchau bei fast drei Metern.

Anfang der Woche hatte auch die zweite wichtige Elbfähre im Nordosten Niedersachsens ihren Dienst einstellen müssen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0