Vor den Augen seiner Kinder: Vater beim Joggen angeschossen

Nienburg – Am Sonntagnachmittag ging ein 31-Jähriger mit seinen drei Kindern joggen, als plötzlich ein Schuss fiel und ihn am Kopf traf.

Während er lief, wurde er plötzlich angeschossen. (Symbolbild)
Während er lief, wurde er plötzlich angeschossen. (Symbolbild)  © 123RF

Gegen 17 Uhr joggte der Mann aus Lauenhagen auf dem Wirtschaftsweg zwischen der Siedlung "Westerfeld" und der Heidmühle, seine drei Kinder folgten ihm auf dem Fahrrad und im Kindercroozer.

Während des Laufens spürte der Mann plötzlich einen Schlag gegen den Kopf und stürzte zu Boden. Doch außer den Kindern befanden sich keine anderen Personen in der Nähe, wie die Polizei mitteilte.

Ein Arzt stellte fest, dass es sich vermutlich um eine Schussverletzung handele, später bestätigte die Rechtsmedizin den Verdacht.

Laut Polizei und Staatsanwaltschaft hat ein Unbekannter mit mindestens Kleinkaliber auf den Mann geschossen, wodurch dieser schwere Verletzungen am Kopf erlitt.

Die Beamten bitten um Hinweise unter der Telefonnummer 05721/4004136. Es besteht die Möglichkeit, dass Kinder oder Jugendliche mit der Schusswaffe der Eltern hantiert haben. Daher appelliert die Polizei an Eltern, Gespräche mit ihren Kindern zu führen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0