Opel-Fahrer kracht frontal in Lkw und stirbt noch an der Unfallstelle

Nienburg - Bei einem heftigen Autounfall ist am Mittwochabend ein 46-jähriger Mann aus Polen auf der Bundesstraße 214 im Bereich der Gemeinde Steimbke tödlich verunglückt.

Der Pole konnte aus dem Wrack gerettet werden, erlag kurz darauf aber seinen Verletzungen.
Der Pole konnte aus dem Wrack gerettet werden, erlag kurz darauf aber seinen Verletzungen.  © Polizei Nienburg

Gegen 21 Uhr fuhr ein 58-jähriger Lkw-Fahrer aus Nordhorn auf der B214. In einer leichten Kurve geriet plötzlich ein Opel auf die Straßenseite des Trucks.

Auto und Zugmaschine krachten laut Polizei frontal ineinander. Beide Fahrzeuge schleuderten von der Straße und der Anhänger des Lkw kippte um.

Der Autofahrer wurde durch Feuerwehrleute aus dem Opel befreit. Er verstarb trotz eingeleiteter Sofortmaßnahmen noch an der Unfallstelle. Der Trucker wurde mit Verdacht auf Frakturen in die Helios-Klinik in Nienburg eingeliefert.

Die Bundesstraße war bis Donnerstagmorgen 7.15 Uhr gesperrt. Spezialisten des Dekra werden am Donnerstagmorgen die Unfallstelle gemeinsam mit der Polizei erneut untersuchen.

Titelfoto: Polizei Nienburg