19-Jähriger weicht Reh aus und kracht gegen Baum

75 Einsatzkräfte kümmerten sich um die Unfallstelle.
75 Einsatzkräfte kümmerten sich um die Unfallstelle.  © Polizei Nienburg/Schaumburg

Nienburg - Bei einem heftigen Verkehrsunfall wurde am Donnerstagabend ein 19-Jähriger schwer verletzt. Der junge Mann saß auf dem Beifahrersitz, als er gemeinsam mit einem weiteren 19-Jährigen auf der L348 in Richtung Warmsen unterwegs war.

Als der Fahrer versucht, einem Reh auszuweichen, kam er nach links von der Straße ab. Das Auto geriet ins Schleudern und krachte schließlich gegen einen Baum. Dabei wurden beide Männer verletzt.

Der Beifahrer wurde bei dem Crash eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Dabei wurde schweres Gerät eingesetzt.

Insgesamt unterstützten rund 75 Feuerwehrleute die Bergung des Schwerverletzten, der mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Minden geflogen wurden.

Die Landesstraße war von 20.15 Uhr bis circa 22.45 Uhr gesperrt.

Titelfoto: Polizei Nienburg/Schaumburg


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0