23-Jähriger ertrinkt vor den Augen seiner Freunde Neu Er warf Steine auf die Autobahn: Teenie stellt sich der Polizei Neu Hier gibt's sechs Tipps für einen erfolgreichen Fliesenkauf! 3.269 Anzeige Fliegerbombe in Dresden +++ Explosion droht +++ Schutzwall wird gebaut Neu Live Zahnersatz zu teuer? Mit dieser Versicherung kannst Du richtig sparen! Anzeige
2.760

Sturmbilanz: So heftig tobte Orkan Niklas in Sachsen

Sachsen - Orkan "Niklas" hat in Sachsen erhebliche Schäden angerichtet. Vielerorts stürzten Bäume um. Tausende Menschen waren zeitweise ohne Strom und Feuerwehren im Dauereinsatz.
In Beierfeld-Grünhain waren die Kameraden der Feuerwehren im Einsatz. Der Sturm hat ein komplettes Hallendach einer Produktionsfirma abgerissen.
In Beierfeld-Grünhain waren die Kameraden der Feuerwehren im Einsatz. Der Sturm hat ein komplettes Hallendach einer Produktionsfirma abgerissen.

Sachsen - Orkan "Niklas" hat in Sachsen erhebliche Schäden angerichtet. Vielerorts stürzten Bäume um. Tausende Menschen waren zeitweise ohne Strom und Feuerwehren im Dauereinsatz.

Mit heftigen Böen, Schneefällen und Gewittern hat Sturmtief Niklas über Sachsen getobt (MOPO24 berichtete). Allein die Rettungsleitstellen in Zwickau und Plauen wurden zu 261 Vorfällen gerufen. Die fünf Polizeidirektionen im Freistaat erreichten 520 sturmbedingte Notrufe.

In Bischofswerda wurde eine Frau verletzt, als ein Ast auf ihr Auto fiel und die Front- und Seitenscheibe zerstörte. Ein 14-Jähriger wurde in Weißwasser von abgerissenem Dämmmaterial eines Hauses getroffen und verletzt. Beide kamen in ein Krankenhaus.

Vor allem in der Sächsischen Schweiz und im Raum Chemnitz waren etliche Straßen blockiert. Auch in Leipzig kämpften die Verkehrsbetriebe mit Streckensperrungen wegen herabgefallener Mauerteile und umgestürzter Bäume.

"Aber es ist bei uns nicht so dramatisch wie in anderen Bundesländern", sagte ein Sprecher des Verkehrswarndienstes in Dresden. "Es ist nicht so, dass wir ein Verkehrschaos haben."

Ein Baum kippte an der Harthaer Straße in Dresden auf 4 Autos.
Ein Baum kippte an der Harthaer Straße in Dresden auf 4 Autos.

Auf dem Fichtelberg wehten heftige Böen mit einer Geschwindigkeit bis zu 137 Kilometer pro Stunde, berichtete ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD).

So heftig habe der Orkan sonst nirgendwo in Sachsen getobt. Aber selbst im Tiefland wurden Windgeschwindigkeiten von bis zu 115 Kilometer pro Stunde gemessen. Die Unwetterwarnungen galten unter anderem für die Stadt Leipzig, Mittelsachsen, das Vogtland, den Erzgebirgskreis, die Sächsische Schweiz sowie Nordsachsen und Zwickau.

Laut Mitteldeutscher Netzgesellschaft Strom kam es vor allem in den Landkreisen Leipzig und Mittelsachsen zu Stromausfällen. Blitzeinschläge, umgebrochene Bäume oder abgebrochene Äste hatten Anlagen und Leitungen beschädigten. Gegen Mittag seien zeitweise bis zu 15.000 Kunden ohne Strom gewesen, hieß es.

Starker Wind und aufgeweichter Boden erschwerten die Arbeit der Einsatzkräfte. Die Reparaturen sollen bis Mittwoch andauern.

Auf der A4 zwischen den Anschlussstellen Burkau und Ohorn lag ein Baum auf dem Seitenstreifen, sowie auf der rechten Fahrbahn.
Auf der A4 zwischen den Anschlussstellen Burkau und Ohorn lag ein Baum auf dem Seitenstreifen, sowie auf der rechten Fahrbahn.

Zwischen Flöha und Oederan stürzte ein Baum auf die Oberleitung der Deutschen Bahn.

Der Verkehr rollte allerdings am Dienstagnachmittag wieder, wie eine Bahnsprecherin sagte. Zudem gab es wegen der Sturmauswirkungen in Nordrhein-Westfalen und Bayern zum Teil erhebliche Verspätungen bei Fernverkehrszügen. An den Flughäfen ging der Betrieb weiter.

"Wetterbedingt gibt es hier keine Beeinträchtigungen", sagte Flughafensprecher Uwe Schuhart.

Im Erzgebirge kam es schon in der Nacht wegen des stürmischen und winterlichen Wetters zu Verkehrsbehinderungen und Unfällen. Auf der B174 rutschte zwischen Heinzebank und Großolbersdorf ein mit 24 Tonnen Schüttgut beladener Laster in den Graben.

Im Landkreis Mittelsachsen und in Chemnitz sorgten vor allem umgestürzte Bäume für Behinderungen. Einige dieser Bäume demolierten Autos. Verletzt wurde niemand.

In Pulsnitz musste der Zirkus sein Zelt abbauen, der Wind war zu heftig.
In Pulsnitz musste der Zirkus sein Zelt abbauen, der Wind war zu heftig.

Auf der Autobahn A4 bei Höhe Rossau versperrte ein Baum die Fahrbahn. Auch in Eibenstock, Brünlos, Oelsnitz und Olbernhau räumten Feuerwehrleute Bäume von den Straßen.

Nach einem Blitzschlag am Mittag geriet der Dachstuhl eines Hauses im Chemnitzer Ortsteil Wittgensdorf in Brandt. Die Bewohner blieben unverletzt, der Schaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt.

Am Fichtelberg wurde wegen der heftigen Böen der Skibetrieb eingestellt, wie die Gästeinformation in Oberwiesenthal auf Anfrage mitteilte. Aufgrund des starken Windes bleibt auch die Schwebebahn vorläufig geschlossen.

In Dresden waren die Feuerwehren im Dauereinsatz.

Sämtliche Löschfahrzeuge der Berufsfeuerwehr waren am Dienstag unterwegs, hieß es.

Durch den Sturm  lösten sich am frühen Abend eine Wasseraufbereitungsanlage am Dach und drohte abzustürzen. Die Kameraden aus Kamenz sicherten die Anlage.
Durch den Sturm lösten sich am frühen Abend eine Wasseraufbereitungsanlage am Dach und drohte abzustürzen. Die Kameraden aus Kamenz sicherten die Anlage.

Unter anderem wurden die Helfer zu zerstörten Stromleitungen und umgerissenen Bäumen gerufen. Auf der Waldschlößchenbrücke wurde ein Lastwagen von dem Sturm in Schieflage gedrückt (VIDEO).

Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes sollte sich die Situation in der Nacht zum Mittwoch etwas entspannen. "Tagsüber ist es zwar immer noch stürmisch, aber nicht mehr so heftig", sagte ein Meteorologe.

Der Ausblick: Auch am Mittwoch und Donnerstag bleibt es stürmisch mit orkanartigen Böen, am Freitag abflauender Wind.

Laut DWD wird das Osterfest in diesem Jahr ungemütlich nass-kalt. Nach dem Abzug von "Niklas" erreicht Polarluft aus dem Norden Deutschland.

Am Sonntag und Montag soll das Wetter bei 2 bis 13 Grad und häufigen Schauern nicht gerade nach draußen locken.

Hier gibt es Informationen, wie man sich vor Sturmgefahren schützt.

In Hohenstein-Ernstthal  auf der B180 auf dem alten Sachsenring fiel eEine ca.20 Meter hohe Fichte auf das Dach eines Mehrfamilienhauses.
In Hohenstein-Ernstthal auf der B180 auf dem alten Sachsenring fiel eEine ca.20 Meter hohe Fichte auf das Dach eines Mehrfamilienhauses.

Fotos: Rocci Klein, Daniel Unger, Roland Halkasch, dpa, Andreas Kretschel

Akt des Bösen: Frau übergießt Freund im Schlaf mit Schwefelsäure Neu WhatsApp-Schock: Diese krasse Änderung betrifft so gut wie jeden Neu
Warum ist es so schwer, diese Fliegerbombe zu entschärfen? Neu Schlag gegen gewerbsmäßiger Schleuserei: Bundespolizei nimmt zwei Männer fest Neu
Bamf-Skandal weitet sich aus: Auch Stellen in NRW werden überprüft Neu Tür eingetreten und Känguru mitgenommen - Familie total verzweifelt Neu Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 16.827 Anzeige Deutsche Bank in der Krise: Angeblich 10.000 Jobs bedroht Neu Wird Asyl-Skandal noch größer? Bamf-Außenstelle in Brandenburg im Fokus Neu Nach Diesel-Fahrverbot in Hamburg: Druck auf NRW-Regierung wächst Neu Aktivisten blockieren AfD-Parteizentrale mit gefrorenem Grundgesetz Neu WM: Zwanziger, Niersbach und Schmidt müssen vor Gericht Neu 17-Jähriger soll mehrfach kleine Mädchen sexuell belästigt haben Neu Endlich ist es offiziell! HSV verpflichtet Christoph Moritz Neu 4 Maskierte Räuber fesseln Familie und erbeuten Schmuck und Bargeld Neu Schlechtes Omen? Chef des Pannen-Airports BER nach Unfall nur eingeschränkt beweglich Neu Wie wird man eigentlich Genitalherpes wieder los? Anzeige Ex-Fußballer Thorsten Legat landet im Käfig Neu Richter lässt Penis-Länge eines Angeklagten vermessen: Er hat einen guten Grund Neu Mysteriöser Leichenfund: Vermisste Frau tot aufgefunden Neu Aufruf gegen AfD-Demo in Berlin: Rechte drohen Renate Künast mit Mord und Vergewaltigung Neu Verkehrschaos: Vollsperrung und zahlreiche Unfälle auf A5 Neu Tragischer Unfall: Hund stürzt aus elften Stockwerk Neu Unglaublich: So viel hat diese Frau mit ihrer Geschenktüte von der royalen Hochzeit verdient Neu Horror-Crash: Neun Menschen sterben wegen Facebook-Stream 2.521 Wegen wachsendem Antisemitismus in Deutschland: Jüdischer Kongress tagt in Berlin 69 Aus Stadt Essen wird Fasten: Ungarischer Staatssender fällt auf Satire rein 627 Männer gehen auf Beamte los: Plötzlich fällt ein Schuss! 1.932 Denisé Kappés zieht nach Tränen-Drama im Internet einen Schlussstrich 1.270 Großes Herz: Maler Gerhard Richter spendet 18 Gemälde für Obdachlose 76 Auf der Flucht erwischt: Polizei fasst Vergewaltiger 359 Aggro-Hund beißt kleinen Jungen (5) ins Gesicht 909 Mann schleudert Kleinkind in Waschmaschine: Seine Erklärung ist unglaublich 5.042 Trotz Angst vor Gewalt: Flensburg gegen Cottbus findet statt 2.419 87-Jährige Touristin stürzt ins Wasser und stirbt 2.111 Es wird eng: Bamf in Bremen darf vorerst nicht über Asyl entscheiden 333 Prost! In der Duisburger City darf wieder getrunken werden 85 Suche nach Flug MH370 wird eingestellt: Die 239 Passagiere bleiben verschwunden 1.111 Polizei sucht brutalen Vergewaltiger einer Prostituierten vom Straßenstrich 514 Oma mit Spielzeugpistole verbreitet Schrecken und löst Polizeieinsatz aus 985 Dachlatte mit Nägeln! Flüchtling geht auf CDU-Mann los 2.913 In praller Sonne geparkt: Polizei rettet zwei Hunde aus überhitztem Auto! 1.412 Unverhofft kommt oft! Ist das der süßeste Vater aller Zeiten? 1.970 Blind vor Wut: Mann tötet Ehefrau (34) mit 50 Messerstichen 1.568 Final-Fieber! Mobbing weckte in GNTM-Toni den Model-Ehrgeiz 528 Unglaublich! Kinder kassieren Anzeige, weil sie Spielzeug benutzt haben 2.137 Schock! Mutter verliert Kontrolle und rast mit Baby durch Metallzaun 1.317 Kim Kardashian macht Fans mit neuem Nacktfoto völlig wild 3.200 Eintracht-Torwart Hradecky wechselt nach Leverkusen 61 Schock-Ergebnis bei Biertest: 18 von 20 enthalten Glyphosat! 2.263