Kovac knallhart: Endgültiges Aus für Wechsel-Wunsch von Lewandowski

München - Trainer Niko Kovac (46) vom FC Bayern München hat die Spekulationen um Stürmer Robert Lewandowski (29) beendet. In einem Gespräch mit dem Polen machte Kovac dem Stürmer klar, dass ein Wechsel nicht in Frage komme.

Robert Lewandowski wird auch weiterhin für den FC Bayern München spielen.
Robert Lewandowski wird auch weiterhin für den FC Bayern München spielen.  © DPA

"Robert weiß, wie ich über ihn denke und was ich von ihm halte", sagte Kovac der SportBild.

"Er ist weltweit sicherlich unter den Top drei Stürmern auf dieser Position. Wir werden ihn daher mit Sicherheit nicht abgeben", sagte der Trainer des deutschen Rekordmeisters.

"Das ist die Aussage, die ich ihm mitgegeben habe. Robert hat das akzeptiert. Das hat mich sehr gefreut", ergänzte Kovac knallhart.

Lewandowski war zuletzt mit anderen Vereinen in Verbindung gebracht worden. Der 29-jährige Torjäger hat bei den Münchner allerdings noch einen laufenden Vertrag bis ins Jahr 2021 - und wird diesen wohl nach aktuellem Stand erfüllen müssen.

Auch zu einem anderen Transfergerücht der letzten Wochen äußerte sich Kovac. Der Münchner Coach schloss eine Verpflichtung von seinem Ex-Spieler bei Eintracht Frankfurt, Ante Rebic (24), komplett aus.

"Ante ist eine starke Persönlichkeit und toller Spieler, der sich in den letzten zwei Jahren bei Frankfurt und bei der Weltmeisterschaft super entwickelt hat", sagte der 46-Jährige. "Wenn man sich aber unseren Kader anschaut, sieht man, dass wir eine sehr hohe Qualitätsdichte auf seinen Positionen haben."

Eine Verpflichtung des kroatischen Nationalspielers der Frankfurter mache laut Kovac "für uns daher keinen Sinn. Stand jetzt, wie auch Stand morgen."

Niko Kovac (l.) wird Robert Lewandowski (r.) in diesem Sommer nicht ziehen lassen.
Niko Kovac (l.) wird Robert Lewandowski (r.) in diesem Sommer nicht ziehen lassen.  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0