Niko Kovac sagt "ganz ehrlich", was er von seinem Ex-Klub Frankfurt hält

Frankfurt - Vor der Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte hat Bayern Münchens Trainer Niko Kovac die sportliche Entwicklung bei seinem früheren Arbeitgeber Eintracht Frankfurt in den höchsten Tönen gelobt.

Niko Kovac hat viele gute Worte für seinen Ex-Klub Frankfurt übrig.
Niko Kovac hat viele gute Worte für seinen Ex-Klub Frankfurt übrig.  © DPA

"Ich bin ganz ehrlich: In dieser Form habe ich das nicht erwartet. Die Eintracht hat vier Spieler verloren, die man erst mal ersetzen muss. Das ist sehr gut gelaufen", sagte Kovac in einem Interview dem Hit Radio FFH.

Auch für seinen Nachfolger Adi Hütter fand Kovac, der im Sommer vom Main an die Isar gewechselt war, lobende Worte. "Die Eintracht hat einen super Trainer, der einen klasse Job macht. Ich glaube, er kommt auch sehr sympathisch rüber, der Adi", sagte Kovac.

Das Duell an diesem Samstag (18.30 Uhr) ist für den 47-Jährigen schon der zweite Auftritt mit den Bayern in Frankfurt. Anfang August hatten die Münchner im Supercup einen glatten 5:0-Sieg gefeiert. Mit einem ähnlichen Ausgang rechnet Kovac dieses Mal nicht.

"Da steht eine ganz andere Mannschaft auf dem Rasen. Wir wissen, was uns erwartet. Nämlich Jungs, die den FC Bayern besiegen wollen und - by the way - auch mich."

Adi Hütter folgte bei den Hessen auf Kovac.
Adi Hütter folgte bei den Hessen auf Kovac.  © DPA

Mehr zum Thema 1. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0