Ziegenhagen in Partylaune: Erst Geburtstag, dann zweiter Play-off-Sieg für Niners?

Chemnitz - Malte Ziegenhagen ist in Partylaune! Am Sonnabend klatschte er nach dem Play-off-Auftaktsieg gegen die Karlsruhe Lions (89:77) freudestrahlend mit den Fans in der Hartmannhalle ab. Montagnachmittag spendierte der Niners-Kapitän an seinem 28. Geburtstag im Mannschaftskreis Kaffee und Kuchen. Und am Mittwochabend in Karlsruhe?

So wird's gemacht: Malte Ziegenhagen erfolgreich am Korb in Aktion.
So wird's gemacht: Malte Ziegenhagen erfolgreich am Korb in Aktion.  © Peter Zschage

"Wollen wir den zweiten Sieg feiern, um am Freitag zuhause alles klarzumachen. Dazu müssen wir darauf achten, die freien Dreier besser zu verteidigen und weniger Rebounds herzugeben", gibt sich Ziegenhagen angriffslustig.

Zugegeben, im ersten Duell war nicht alles Gold was glänzte, fiel das Ergebnis deutlicher aus, als es der Spielverlauf vermuten ließ. Die "Orange Army" hatte ihrem Gegner den Zahn gezogen, ohne zu brillieren. Wann immer sie gefordert war, lieferte sie.

"Nach dem letzten Hauptrundenspiel, wo es weder für uns, noch für Hanau um etwas ging, mussten wir wieder in den Rhythmus finden. In der ersten Halbzeit hat man uns die Probleme angemerkt. Danach sind wir wieder heiß gelaufen. Die tiefe Bank tat ihr Übriges", geht Ziegenhagen auf das gefürchtete Teambasketball ein.

Fällt ein Topscorer aus, springt der nächste in die Bresche. Im ersten Duell mit Karlsruhe trafen gleich sechs Niners-Akteure zweistellig.

Ziegenhagen erzielte zwölf Punkte, die Hälfte davon per Dreier. Mit 40 Prozent Dreierquote bewegte er sich nahezu auf Hauptrunden-Niveau (39,2). In der letzten Spielzeit kam der Shooting Guard auf überragende 44 Prozent bei insgesamt 84 verwandelten Würfen vom Perimeter.

Das weckte Begehrlichkeiten. Angebote gab es aus der 1. Liga und von ProA-Ligist Hamburg Towers - womöglich dem kommenden Halbfinalgegner. Ziegenhagen schlug alle Offerten aus und entschied sich im letzten Mai für einen Verbleib in Chemnitz. "Ich bin geblieben, weil ich aufsteigen will. Das wäre mein größter sportlicher Erfolg."

Niners-Kapitän Malte Ziegenhagen (3) klatschte nach dem ersten Sieg gegen Karlsruhe strahlend mit den Fans ab.
Niners-Kapitän Malte Ziegenhagen (3) klatschte nach dem ersten Sieg gegen Karlsruhe strahlend mit den Fans ab.  © Peter Zschage

Mehr zum Thema Chemnitz Regionalsport:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0