Niners müssen für Lizenz noch Bedingungen erfüllen

Lizenz? Niners-Geschäftsführer Steffen 
Herhold (r., mit Vizepräsident Sven Böttger) muss die Unterlagen nachbessern!
Lizenz? Niners-Geschäftsführer Steffen Herhold (r., mit Vizepräsident Sven Böttger) muss die Unterlagen nachbessern!  © Peter Zschage

Chemnitz - Sie haben Post! Wer für die Teilnahme an der kommenden Spielzeit der 2. Basketball Bundesliga ProA entsprechende Lizenzunterlagen eingereicht hat, bekam am Donnerstagabend Antwort vom Ligaverband.

Nur zwölf Vereine konnten sich dabei über eine Lizenzerteilung ohne Auflagen freuen. 14 Teams, darunter die Niners Chemnitz, müssen für den Erhalt der ProA-Lizenz noch Bedingungen erfüllen.

Bei der „Orange Army“ wirkte Geschäftsführer Steffen Herhold für die Erstellung der Lizenzunterlagen federführend. Da dieser für ein TAG24-Gespräch am Freitag nicht zur Verfügung stand, beantwortete Niners-Sprecher Matthias Pattloch die wichtigsten Fragen zu den Lizenzauflagen: „Wir planen eine moderate Etaterhöhung und den Ausbau der Organisationsstrukturen. Diese Planung müssen wir aber noch solide untermauern.“

Laut TAG24-Informationen soll der Vereinsetat unabhängig vom nochmaligen Erreichen der Play-offs von vormals 800.000 Euro auf knapp eine Million Euro erhöht werden.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0