Tankstelle von Pistolen-Mann überfallen! Neu Gastgeber Russland marschiert souverän durchs WM-Turnier Neu Trump sicher: Deutschland fälscht Asyl-Zahlen Neu Schüsse aus Autofenster: Polizei stoppt Hochzeitskorso! Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 32.364 Anzeige
5.576

Ninja-Krieger verstört Bahnreisende im Eurocity

Dresden – Ein Australier reiste am Donnerstag als Ninja von Budapest nach Dresden. Damit jagte der 34-Jährige den Bahnreisenden einen großen Schrecken ein. Am Dresdner Hauptbahnhof holte ihn die Polizei aus dem Zug.
Auf Twitter tauchten diese Bilder vom Ninja im Zug nach Budapest auf.
Auf Twitter tauchten diese Bilder vom Ninja im Zug nach Budapest auf.

Von Andrzej Rydzik

Dresden - Sachen gibt‘s... Die Bundespolizei musste am Dresdner Hauptbahnhof jetzt einen Ninja gefangen nehmen. Er hatte zuvor die Bahnreisenden auf der Fahrt von Budapest nach Dresden zu Tode geängstigt.

Durch das Zugpersonal des Einreisezuges EC 172 wurden die Bundespolizisten darüber informiert, dass ein Fahrgast aufgrund seines "äußerlichen Erscheinungsbildes von der Weiterfahrt ausgeschlossen wird“, so Bundespolizei-Sprecher Holger Uhlitzsch.

Was die Beamten auf dem Bahnsteig erwartete, wussten sie nicht. Umso erstaunter waren sie als sie einem Ninja-Krieger gegenüber standen.

Holger Uhlitzsch: „Es war ein ‚waschechter‘ Ninja. Bei dem Fahrgast handelt es sich um einen 34-jährigen Australier. Dieser war von der Kapuze bis zu den Schuhen komplett in schwarz gekleidet und hatte zwei vermeintliche Ninjaschwerter auf dem Rücken.“

Einen Verstoß gegen das Waffenrecht konnte dem Ninja aber nicht nachgewiesen werden. Bei den Schwertern handelte es um zwei Regenschirme!

Den merkwürdigen Aufzug erklärte der Australier den Polizisten folgendermaßen. „Er sei Teil eines großen Spieles mit dem Namen ’Wahrheit oder Pflicht‘. Dabei bekommen die einzelnen Spieler Aufgaben erteilt, die erfüllt werden müssen.

So habe er vorher ein Auto nach Budapest gefahren und dort die neue Aufgabe erhalten, als Ninja in seinen deutschen Wohnort zurückzukehren um anschließend auf einem gleichnamigen Motorrad durch seine Heimatstadt zu fahren“, sagt Uhlitzsch.

Der Ninja sicherte zu, künftig weniger Ärger zu machen - insbesondere in Zügen.

Der als Ninja-verkleidete Mann hat für großes Aufsehen in einem Dresdner Zug gesorgt.
Der als Ninja-verkleidete Mann hat für großes Aufsehen in einem Dresdner Zug gesorgt.

Fotos: Twitter/ Pascal Ziehm, Bundespolizei Dresden

Auffahrt stundenlang gesperrt: Getränke-Laster verliert Ladung Neu Anti-Terror-Razzia: Polizei geht gegen PKK-Unterstützer vor Neu
Panzerfaust, Gewehre, Pistolen: Schlag gegen Waffenhändler! Neu Dieser süße Mops hat eine ganz bestimmte Lieblings-Beschäftigung 961 Asylstreit spaltet Deutschland: Kretschmann stellt sich hinter Bundeskanzlerin 127 SEK-Einsatz! Randalierender Teenager mit Messer wird zur Gefahr 425
Innenminister will Sinti und Roma zählen lassen 1.183 Lewandowski machtlos! Senegal verpasst Polen einen Dämpfer 1.097 Schläge, Tritte, Beißversuche! Schwarzfahrer tickt aus 299 Davon ist jeder Dritte Mensch in Deutschland betroffen 14.092 Anzeige Zusammenprall: Motorrad-Fahrer stirbt am Unfallort 12.199 So wollen Merkel und Macron Facebook und Google ans Geld 743 viele fahren in den Urlaub und vergessen das Wichtigste 3.462 Anzeige Auch das noch: Würmerplage in vielen Badeseen 10.194 Von Polizist angeschossener Flüchtling (24) in Knast-Krankenstation verlegt 1.384 Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 13.785 Anzeige Mann rastet aus und bedroht Polizisten mit Küchenmesser 279 Drei für Deutschland: Werden sie die neuen Rosen-Schwestern? 671 Über diesen neuen Feiertag könnt Ihr Euch jetzt freuen 542 Schwer verletzt! Frau (40) von Ehemann (50) in Kölner Innenstadt angegriffen 2.092 Du sprichst TYPO3? Dann wirst Du in Frankfurt gebraucht! 2.532 Anzeige Studentin (28) aus Leipzig vermutlich ermordet: Polizei meldet Festnahme! 35.227 Schüsse auf Imbiss: Attacke auf Bushidos Ex-Partner Arafat Abou-Chaker? 4.142 Ausgerastet! Soap-Star in Psychiatrie gelandet 3.132 Kurios! In diesem Stadtteil fehlen plötzlich die Verkehrsschilder 335 Payback-Aktion: Für jedes Deutsche Tor bekommst Du hier Extra-Punkte 12.539 Anzeige Es wird richtig weh tun: Brutale Morde kommen zurück 4.973 Nachts in Pflegeheim: Frau (84) sexuell missbraucht 7.071 Mann will anderem Radfahrer ausweichen und stirbt! 464 Bei Leichtathletik-EM: Breitscheidplatz wird zur Arena für 3000 Fans 456 Fix! Für diesen Verein hat sich Stürmerstar Antoine Griezmann entschieden 3.091 Britin ging durch Hölle: Teenagerin durfte nicht einmal Zähneputzen 4.949 Kritik von Terror-Opfern aus Berlin: Renten sind "lächerlich und peinlich" 2.476 Zweijähriger ertrinkt im Frankfurter Zoo: Bringt die Obduktion neue Erkenntnisse? 1.698 Schießender Porschefahrer ist Führungsmitglied im Miri-Clan 1.761 Sorge um Tipp-Schwein: Hat Harry erneut den richtigen Riecher? 2.064 Drei Diebe von Starkstromschlag schwer verletzt 242 Reichsbürgerin? Bürgermeisterin fliegt aus Amt 194 Polizisten stellen Ballon sicher und finden rührende Botschaft 2.729 Waldhof Mannheim droht nach Spielabbruch heftige Strafe 1.255 Brutale Geiselnahme: Räuber sperrt Mann in Kofferraum und rast mit ihm von Bank zu Bank 2.777 Umstrittenes NRW-Polizeigesetz: Minister will nachbessern 112 Kölner Giftmischer hatte deutlich mehr Rizinus-Samen 214 Mutter lässt Kind (3) über Nacht im heißen Auto zurück 5.265 Hat sich der Fahrer dieses Mini ein illegales Autorennen geliefert? 4.081 Bundeswehr-Offizier soll Soldatinnen sexuell missbraucht haben 2.603 Junge Britin von Mitschülerinnen mehrfach schwer misshandelt 6.028 "Kein Mord"? 36-Jähriger erschießt Ex-Schwager auf offener Straße 2.848 Bild der Zerstörung: BMW kracht gegen Baum und Leitplanke 2.551 Schlimme Veränderung angekündigt: GNTM-Klaudia mit K bangt um ihren Felipe 2.311 Ältester Sumatra-Orang-Utan der Welt musste eingeschläfert werden 3.353