"Noch nie gesehen": Mallorca-Tsunami schockt selbst Einheimische Top Innenminister Seehofer verteidigt Abschiebung von Gefährder Sami A. Top Sex mit 60? Kein Problem für Birgit Schrowange Neu Sorgt die Bachelorette für einen neuen Knutschrekord? Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 54.310 Anzeige
4.318

Kroatien zerlegt Argentinien! Ist das das Aus für Messi?

FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland: Kroatien besiegt Argentinien mit 3:0 (0:0)

Kroatien hat gegen Argentinien am zweiten Spieltag der Gruppe D bei der Fußball-WM 2018 mit 3:0 (0:0) gewonnen.

Nischni Nowgorod - Eintracht Frankfurts Ante Rebic sowie die Barcelona-Stars Luka Modric und Ivan Rakitic haben die Hoffnungen von Lionel Messi auf dessen ersten WM-Titel so gut wie zerstört und Kroatien vorzeitig ins Achtelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft geschossen.

Eduardo Salvio aus Argentinien (r.) kämpft mit Ivan Strinic aus Kroatien um den Ball.
Eduardo Salvio aus Argentinien (r.) kämpft mit Ivan Strinic aus Kroatien um den Ball.

Bundesliga-Stürmer Rebic nutzte am Donnerstag im WM-Stadion von Nischni Nowgorod in der 53. Minute einen verheerenden Fehler von Argentiniens 36 Jahre altem WM-Debütanten Wilfredo Caballero im Tor der Südamerikaner zum 1:0, ehe Modric und Rakitic mit ihren Treffern (80./90.+1) für den 3:0 (0:0)-Endstand sorgten.

Mit nur einem Punkt nach zwei Spielen haben Messi und seine Mitspieler das Weiterkommen nicht mehr in eigener Hand. Zwei Tage nach seinem 31. Geburtstag könnte für Messi am kommenden Dienstag in St. Petersburg womöglich schon das letzte Spiel in der Nationalmannschaft anstehen - beim möglichen ersten Vorrundenaus für Argentinien seit 2002 ist der Rücktritt des fünfmaligen Weltfußballers nicht mehr auszuschließen.

Argentiniens Trainer Jorge Sampaoli hat aus dem enttäuschenden 1:1-Auftakt gegen Island Konsequenzen gezogen und seine Mannschaft personell und taktisch umgestellt.

Mit drei neuen Spielern in der Startelf sollte vor allem Messi mehr Unterstützung im Team des Vizeweltmeister bekommen. Der Superstar bildete gemeinsam mit Maximiliano Meza und neben der bisherigen Sturmspitze Sergio Agüero die Dreier-Angriffsreihe der Südamerikaner, die mit sieben Spielern, die mindestens 30 Jahre alt sind, starteten.

Torschütze Ante Rebic aus Kroatien (l.) jubelt mit seinen Teamkollegen über seinen Treffer zum 1:0.
Torschütze Ante Rebic aus Kroatien (l.) jubelt mit seinen Teamkollegen über seinen Treffer zum 1:0.

Es wurde von der ersten Minute an ein giftiges Spiel mit insgesamt elf Gelben Karten am Ende. Gegen die im ersten Gruppenspiel überzeugenden und siegreichen Kroaten mussten die Argentinier auf der Hut sein.

Ivan Perisic hatte schon in der 5. Minute eine gute Chance, doch seinen Linksschuss konnte Torhüter Caballero abwehren.

Gegen den Kopfball von Mario Mandzukic (33.) hätte er keine Chance gehabt, doch der Mittelstürmer verzog knapp. Die zahlreichen argentinischen Fans, darunter auch wieder Diego Maradona, konnten erstmal aufatmen.

Die Kroaten zeigten sich gut vorbereitet, störten den Gegner schon früh im Spielaufbau und bestritten die Zweikämpfe rustikal. Das machte es für die Mannschaft von Sampaoli nicht leichter, aber dadurch ließ sich der WM-Zweite von 2014 auch nicht beeindrucken.

Maximiliano Meza (13.) und die beiden neu in die Anfangsformation gerückten Marcos Acuna (21.) und Enzo Perez (29.), der aus zwölf Metern das leere Tor nicht traf, hatten gute Möglichkeiten, scheiterten aber jeweils knapp.

Von Messi gab es auch im zweiten Turnierspiel viel zu wenig Impulse. In Marcelo Brozovic hatte der 30-Jährige einen echten Sonderbewacher, auch Frankfurts Ante Rebic ließ sich häufig zurückfallen. In der 53. Minute stand der Frankfurter bei einem kapitalen Fehler von Torhüter Caballero, der einen Rückpass von Gabriel Mercado nicht richtig traf und Rebic so einen schönen Volleytreffer ermöglichte.

Pikant: Trainer Sampaoli hatte sich vor der WM für den 36-Jährigen als Nummer eins entschieden, weil er mit dem Fuß besser mitspielen kann.

Messi hatte kurz darauf den Ausgleich auf dem Fuß, vergab aber aus kurzer Distanz. Auch die Kroaten hatten am Ende noch Chancen und kamen durch Modric und Rakitic zu deutlichen Sieg.

Lionel Messi steht mit der argentinischen Fußball-Nationalmannschaft vor dem WM-Aus.
Lionel Messi steht mit der argentinischen Fußball-Nationalmannschaft vor dem WM-Aus.

Fotos: Andreas Gebert/dpa, Cezaro De Luca/dpa

Hat das Kükensterben ein Ende? So sieht das Schicksal des Monster-Wels aus Neu Abgeschobener Asylbewerber soll zurückgeholt werden Neu
Vater und Tochter (5) tot: Darum musste das Kind sterben Neu Schockierend: Hunde stundenlang in Hitze-Gefängnis eingesperrt - ein Tier stirbt Neu Fünf Kinder sterben nach Feuer in Wohnhaus Neu Hat der seit Tagen vermisste Gharib F. Deutschland verlassen? Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 9.610 Anzeige Sandbank rettet Schiffbrüchige vor dem Tod in der Nordsee Neu Ließ das BAMF einen selbsternannten IS-Anhänger trotzdem hier bleiben? Neu CSU legt Münchner Theatern einen Maulkorb an Neu
Mehrere Flüchtlinge vor Zypern ertrunken Neu Nach Leichen-Fund im Main: Identität des Toten geklärt Neu Nach Badeunfall: Jugendlicher stirbt im Krankenhaus Neu Sensation! Delfin schwimmt vor Ostsee-Traumstrand Neu In der eigenen Wohnung "krankenhausreif" geprügelt: Polizei steht vor Rätsel Neu Migranten haben neues Hauptziel bei der Flucht nach Europa Neu Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 1.128 Anzeige Selbstmordgedanken: Popstar weist sich in Klinik ein Neu Er saß weinend im Auto: Zweijähriger in Hitze-Hölle eingesperrt Neu Widerlich: Lehrer filmt heimlich Frauen in Dusche Neu Tragischer Arbeitsunfall: Bauarbeiter wird von Mauer erschlagen Neu Abschiebung von 69 Afghanen: Einer hätte gar nicht abgeschoben werden dürfen Neu Terrorpanik: Wie der Münchner Amoklauf die Stadt in Angst und Schrecken versetzte Neu Autofahrer (29) mit Machete und Messer schwer verletzt Neu Acht Meter hohe Mauer begräbt Arbeiter unter sich: 41-Jähriger stirbt! Neu Erschreckende Tendenz: Judenhass im Internet wird immer stärker Neu Rentner-Ehepaar betreibt zuhause Drogenplantage Neu Für den finalen Wurf lässt sich Goldjunge Robert Harting "totspritzen" Neu Die Kessler-Zwillinge wollen nicht mehr tanzen Neu "Nicht die hellste Kerze": Hanna Weig kassiert heftige Kritik für YouTube-Videos Neu Furchtbar: Mann unterschätzt Tempo eines Zuges und wird getötet Neu Nach Löw-Kritik aus Sachsen: Landeschefs sollen schweigen Neu Randalierer stirbt kurz nach Verhaftung: Misshandelte ihn die Polizei? 1.476 Verrückt: Darum freut sich diese Frau über ihr eigenes Grab 868 "Ich mag sie nicht": Angeklagter rechtfertigt Angriff auf syrischen Journalisten 840 Update Sie können es noch: Teuer-Tickets für Tokio-Hotel ausverkauft 1.063 Toten Hosen: So geht's Campino nach seinem Hörsturz 1.006 Frau wird ihre alten Möbel nicht los, doch dann hat sie eine brilliante Idee 1.988 Unfall auf Bundesstraße: Fahrbahn ist "blutgetränkt" 516 Gruppen-Vergewaltigung: Flüchtiger Junge in Bulgarien geschnappt 1.944 200 Jahre Geschichte bald für immer weg? Letzte Rettung für Rügens Wahrzeichen Nr. 1 4.058 Der Friseur, dem Frauen vertrauen: Kanzlerin Merkel lässt nur Udo ran! 1.157 Warum Nik ein Dickkopf ist und Jessi immer Leggings trägt 728 "Vier Wochen Obduktion müssen reichen!" Bruder von toter Sophia enttäuscht von spanischer Justiz 1.780 Google muss wegen Android Rekordstrafe zahlen 1.117 34-Jähriger fährt mit 1,84 Promille seinen Audi Schrott 158 In Bäckerei: Typ zieht Pistole und schießt auf Verkäuferin! 2.915 Update Fans rätseln: Meint CASPER diesen Style wirklich ernst? 552 Von Windböe erfasst: Sonnenschirm durchbohrt Touristin am Strand 4.390 Nach "Reichsbürger"-Fall: Hauptkommissar vor Gericht 1.066