Zärtliche Küsse! Ist sie die neue Frau an der Seite von Jogi Löw? Top Oktoberfest: Münchner vergewaltigt 21-jährige Touristin Top Raucher stirbt, da glimmende Zigarette einen Brand auslöste Neu Herr Söder, müssen Diesel-Besitzer Nachrüstungen zahlen? Neu Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 3.836 Anzeige
4.320

Kroatien zerlegt Argentinien! Ist das das Aus für Messi?

FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland: Kroatien besiegt Argentinien mit 3:0 (0:0)

Kroatien hat gegen Argentinien am zweiten Spieltag der Gruppe D bei der Fußball-WM 2018 mit 3:0 (0:0) gewonnen.

Nischni Nowgorod - Eintracht Frankfurts Ante Rebic sowie die Barcelona-Stars Luka Modric und Ivan Rakitic haben die Hoffnungen von Lionel Messi auf dessen ersten WM-Titel so gut wie zerstört und Kroatien vorzeitig ins Achtelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft geschossen.

Eduardo Salvio aus Argentinien (r.) kämpft mit Ivan Strinic aus Kroatien um den Ball.
Eduardo Salvio aus Argentinien (r.) kämpft mit Ivan Strinic aus Kroatien um den Ball.

Bundesliga-Stürmer Rebic nutzte am Donnerstag im WM-Stadion von Nischni Nowgorod in der 53. Minute einen verheerenden Fehler von Argentiniens 36 Jahre altem WM-Debütanten Wilfredo Caballero im Tor der Südamerikaner zum 1:0, ehe Modric und Rakitic mit ihren Treffern (80./90.+1) für den 3:0 (0:0)-Endstand sorgten.

Mit nur einem Punkt nach zwei Spielen haben Messi und seine Mitspieler das Weiterkommen nicht mehr in eigener Hand. Zwei Tage nach seinem 31. Geburtstag könnte für Messi am kommenden Dienstag in St. Petersburg womöglich schon das letzte Spiel in der Nationalmannschaft anstehen - beim möglichen ersten Vorrundenaus für Argentinien seit 2002 ist der Rücktritt des fünfmaligen Weltfußballers nicht mehr auszuschließen.

Argentiniens Trainer Jorge Sampaoli hat aus dem enttäuschenden 1:1-Auftakt gegen Island Konsequenzen gezogen und seine Mannschaft personell und taktisch umgestellt.

Mit drei neuen Spielern in der Startelf sollte vor allem Messi mehr Unterstützung im Team des Vizeweltmeister bekommen. Der Superstar bildete gemeinsam mit Maximiliano Meza und neben der bisherigen Sturmspitze Sergio Agüero die Dreier-Angriffsreihe der Südamerikaner, die mit sieben Spielern, die mindestens 30 Jahre alt sind, starteten.

Torschütze Ante Rebic aus Kroatien (l.) jubelt mit seinen Teamkollegen über seinen Treffer zum 1:0.
Torschütze Ante Rebic aus Kroatien (l.) jubelt mit seinen Teamkollegen über seinen Treffer zum 1:0.

Es wurde von der ersten Minute an ein giftiges Spiel mit insgesamt elf Gelben Karten am Ende. Gegen die im ersten Gruppenspiel überzeugenden und siegreichen Kroaten mussten die Argentinier auf der Hut sein.

Ivan Perisic hatte schon in der 5. Minute eine gute Chance, doch seinen Linksschuss konnte Torhüter Caballero abwehren.

Gegen den Kopfball von Mario Mandzukic (33.) hätte er keine Chance gehabt, doch der Mittelstürmer verzog knapp. Die zahlreichen argentinischen Fans, darunter auch wieder Diego Maradona, konnten erstmal aufatmen.

Die Kroaten zeigten sich gut vorbereitet, störten den Gegner schon früh im Spielaufbau und bestritten die Zweikämpfe rustikal. Das machte es für die Mannschaft von Sampaoli nicht leichter, aber dadurch ließ sich der WM-Zweite von 2014 auch nicht beeindrucken.

Maximiliano Meza (13.) und die beiden neu in die Anfangsformation gerückten Marcos Acuna (21.) und Enzo Perez (29.), der aus zwölf Metern das leere Tor nicht traf, hatten gute Möglichkeiten, scheiterten aber jeweils knapp.

Von Messi gab es auch im zweiten Turnierspiel viel zu wenig Impulse. In Marcelo Brozovic hatte der 30-Jährige einen echten Sonderbewacher, auch Frankfurts Ante Rebic ließ sich häufig zurückfallen. In der 53. Minute stand der Frankfurter bei einem kapitalen Fehler von Torhüter Caballero, der einen Rückpass von Gabriel Mercado nicht richtig traf und Rebic so einen schönen Volleytreffer ermöglichte.

Pikant: Trainer Sampaoli hatte sich vor der WM für den 36-Jährigen als Nummer eins entschieden, weil er mit dem Fuß besser mitspielen kann.

Messi hatte kurz darauf den Ausgleich auf dem Fuß, vergab aber aus kurzer Distanz. Auch die Kroaten hatten am Ende noch Chancen und kamen durch Modric und Rakitic zu deutlichen Sieg.

Lionel Messi steht mit der argentinischen Fußball-Nationalmannschaft vor dem WM-Aus.
Lionel Messi steht mit der argentinischen Fußball-Nationalmannschaft vor dem WM-Aus.

Fotos: Andreas Gebert/dpa, Cezaro De Luca/dpa

Hessen halten New Yorker U-Bahn-Waggons zusammen Neu Vier Verletzte bei Brand! Die Ursache dafür steht in fast jeder Wohnung Neu So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten 6.588 Anzeige 21-Jährige nach Amokfahrt in Münster: "Mein Glück mit dem Ersthelfer" Neu Liebeskummer-Alarm bei GZSZ: Bricht Sophie Jonas das Herz? Neu Lust, im internationalen Einkauf zu arbeiten? Berliner Firma sucht Mitarbeiter 1.877 Anzeige Mutter schockiert: Sohn (5) hängt nur mit dem Hals an Riesenrad-Gondel Neu Mann schläft im Auto ein, jetzt drohen ihm bis zu fünf Jahre Haft Neu
3677 Minderjährige missbraucht: Kardinal Marx entschuldigt sich fürs Wegschauen Neu Kandidatinnen lassen TV-Bachelor stehen, um miteinander durchzubrennen Neu Sie kennen sich schon lange! Zeigt uns Angelina Jolie hier ihren neuen Freund? Neu
Kulturhauptstadt: Stuttgart schlägt Dresden und Berlin! Neu Auto rammt Rettungswagen mit Patientin an Bord Neu Ziegenbock legt Bahnverkehr lahm: So lange dauerte die Rettung Neu Siegaue-Vergewaltiger (32) voll schuldfähig: Strafe wird neu festgelegt Neu Keine Gebühren: Öffentlicher Rundfunk streicht Sender und Stellen Neu Grausames Video: Polizist schlägt stundenlang auf Hund ein, bis dieser stirbt Neu Reichsbürger-Prozess gegen Ex-"Mister Germany" unterbrochen Neu 13-Jähriger vermisst: Wo ist Joshua Bravo? Neu Mitarbeiter spuckt auf Pizza: Mann gefeuert, Imbiss geschlossen Neu Tennis-Star traumatisiert: Ex-Mann tötet gemeinsame Kinder und dann sich selbst Neu Ihr liebt Kaffee? In Leipzig schlürft Ihr (fast) am günstigsten! Neu Beim Einkaufen: Mann besorgt sich Beil und schlägt es seinem Pfleger auf den Kopf Neu Mit wem turtelt GNTM-Zweite Elena Carrière in Paris? Neu Unglaublich! Über 15 Euro pro Quadratmeter für eine Wohnung in München 634 Schock für Filmwelt: "Star Wars"-Produzent (†78) ist tot 2.102 Busfahrerin lässt Kinder ans Steuer: Mit dem Ergebnis hat sie nicht gerechnet 2.414 15-jährige Unternehmer-Tochter stirbt qualvoll, weil sie ein Baguette aß 3.636 Kanzlerin eine Schmugglerin? Merkel verblüfft Jugend mit Geständnis 1.327 Tödlicher Vorfall wegen Einweisung in Psychiatrie: Ein Opfer außer Lebensgefahr 1.634 Frau mit zahllosen Stichen getötet: Ist auch ihr Mörder nicht mehr am Leben? 1.767 Von wegen braves Bambi! Reh dreht durch und bedroht Kinder 872 "Colonia Dignidad"-Sektenarzt muss nicht ins Gefängnis 612 Sexueller Missbrauch an Kleinkindern: Ehemaliger Kita-Azubi vor Gericht 1.272 Während Sturm "Fabienne" tobte: Hund rettet Frauchen das Leben 1.382 Alarm am Berliner Flughafen: Mann mit Kabel-Weste festgenommen 2.854 Update Wie schon Ralf und Michael: Schumacher-Söhne steuern die Formel 1 an 1.478 Er interessierte sich für Sprengstoffgürtel: Asylbewerber (18) unter Terrorverdacht vor Gericht 2.355 Längst nicht ausgeknipst: Analoge Kameras sind wieder hip 78 Sex-Skandal bei GNTM? Das soll hinter den Kulissen angeblich abgehen 5.213 Keine optische Täuschung! Diese Models tragen drei Brüste vor sich her 1.885 Mord ohne Leiche: Jetzt soll ein kompletter See leergepumpt werden 4.693 Schwerer Lkw-Crash: Autobahn voll gesperrt, mehrere Verletzte 3.178 Update Chihuahua Detlef: Liefert Küblböcks Hund neue Details zum Unglück? 7.761 Gedenkstätte für toten Journalisten im Hambacher Forst wird abgebaut 676 Brummi fährt Bauarbeiter auf A38 tot: Identität des Opfers geklärt 2.721 Frau verletzt: Krankentransport-Fahrer kracht in Opel 1.686 Nach 0:5-Klatsche: Trainer Titz beim HSV angezählt? Sportvorstand Becker spricht 237 Update Diebe brechen in Leipziger Fleischerei ein: Merkwürdig, was sie klauten 4.797