Seine Tochter musste zugucken! Mann erschlägt Ex-Frau und ihre Eltern mit der Axt

Nischni Nowgorod - Nahe der russischen Millionenstadt Nischni Nowgorod soll ein Mann seine Ex-Frau und seine früheren Schwiegereltern mit einer Axt getötet haben.

In Russland soll ein 38-jähriger Mann seine Ex-Frau und seine Ex-Schwiegereltern ermordet haben. (Symbolbild)
In Russland soll ein 38-jähriger Mann seine Ex-Frau und seine Ex-Schwiegereltern ermordet haben. (Symbolbild)  © 123rf.com/Sergey Nazarov

Wie die russischen Behörden mitteilten, wurden sie bei dem Angriff schwer verletzt. Alle alle drei seien noch in der Nacht zum Freitag gestorben.

Laut einem Bericht des russischen News-Portals "5-tv.ru" passierte das blutige Massaker mitten in der Nacht in der Stadt Vyksa, etwa 400 Kilometer östlich von Moskau entfernt. Alexander D. (38) soll alle drei brutal mit einer Axt niedergeschlagen haben.

Das Verbrechen passierte vor den Augen seiner achtjährigen Tochter. Das Mädchen blieb unverletzt und soll inzwischen bei Verwandten in Sicherheit sein.

Der 38-Jährige ist dringend tatverdächtig, den dreifachen Mord begangen zu haben. Weil er danach abgehauen und noch immer auf der Flucht ist, hat die Polizei sein Foto veröffentlicht, darunter im russischen Netzwerk "VKontakte".

Dort wird darauf hingewiesen, dass Alexander D. zur Tatzeit möglicherweise unter dem Einfluss von Drogen oder anderen Substanzen stand.

"In den Dörfern trinken sie jedes Gift, dann drehen sie durch und ruinieren ihr Leben. Sehr schade. Ich glaube, dass er sie nicht töten wollte!", äußerte ein Anwohner.

Nach dem 38-Jährigen wird noch immer gefahndet.

Titelfoto: 123rf.com/Sergey Nazarov

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0