Hier rockt Noah Becker eine exklusive Porzellan-Party in Dresden

Dresden - Nanu, was macht denn Noah Becker (24) hier in Dresden? Der Sohn von Tennis-Legende Boris (51) rockte am Dienstagabend knapp 200 Gäste im Nobel-Areal "Quartier an der Frauenkirche" (QF).

Knapp 200 Gäste kamen zur Eröffnung des Meissen-Stores im QF an der Frauenkirche.
Knapp 200 Gäste kamen zur Eröffnung des Meissen-Stores im QF an der Frauenkirche.  © MEISSEN®

Dort eröffnete nämlich die Porzellanmanufaktur Meissen ihren ersten eigenen "Signature Store" - und wo es nobel hergeht, darf natürlich ein Künstler solcher Klasse nicht fehlen.

Das Catering stammte von Promi-Koch Mario Pattis (49), zu trinken gab es u.a. den Sekt Hommage 1836 von Wackerbarth und Glühwein in Weiß und Rot vom Weingut Martin Schwarz.

Meissen-Sprecherin Stefanie Georgi (29): "Noah Becker war gleich zu Beginn um 19 Uhr da und legte bis zum Ende der Veranstaltung um 22 Uhr auf."

Unter den Gästen wurde neben Unternehmerin und Charity-Lady Viola Klein (59), Künstler Kay Leonhardt auch Clemens Lutz (47) gesichtet, Veranstalter der in Kürze startenden Kochsternstunden. Er zu TAG24: "Noah spielte einen tollen Mix aus House, Funk und Soul. Als ich ihn darauf ansprach, dass seine Musik älter ist als er selbst, hat er nur entspannt gelächelt..."

DJ Noah Becker (24) legt volle drei Stunden auf, wirkte sehr entspannt.
DJ Noah Becker (24) legt volle drei Stunden auf, wirkte sehr entspannt.  © MEISSEN®

Wer jetzt denkt, Meissener ist nur was für Superreiche, der irrt: Einen Porzellanstern kann man schon ab 12 Euro kaufen.

Aber natürlich gibt es auf den 230 Quadratmetern über zwei Ebenen auch die ganz edlen Teile zu bestaunen und zu kaufen. Rund 1900 verschiedene Produkte sind dort ausgestellt. Das teuerste Stück kostet so viel wie ein Einfamilienhaus für Normalos: 350.000 Euro (!) muss man für eine 82 Zentimeter hohe Kratervase berappen. Auf ihr sind mehr als 100 Ornamente in verschiedenen Maltechniken aufgetragen "und zeigen dabei alle Facetten der Meissener Kunstfertigkeit", so das Statement.

Die Philosophie des mittlerweile zwölften Meissen-Stores in Deutschland erklärt das Unternehmen so: "Eine opulente Inszenierung aktueller Designs in Kombination mit Objekten aus über 300 Jahren Geschichte. Das aufwendige Storekonzept ermöglicht durch die Verbindung von Architektur, Interiordesign und der Produktwelt Meissens ein völlig neues Kauferlebnis. Den Mittelpunkt bilden die Produktneuheiten des Jahres, edle Meisterstücke sowie Tisch- und Tafelkultur. (...) Auch Unikate von externen Künstlern, mit denen die Manufaktur zusammenarbeitet, werden präsentiert."

Die Porzellanmanufaktur wurde 1710 gegründet, beschäftigt aktuell etwa 600 Mitarbeiter und hat mehr als 10.000 Farbrezepturen entwickelt, die streng gehütet werden. Der Store im QF ist montags bis sonnabends von 10 bis 19 Uhr geöffnet.

So sah die Meissen-Eröffnung von außen aus, festgehalten von Gast Clemens Lutz (47, "Kochsternstunden").
So sah die Meissen-Eröffnung von außen aus, festgehalten von Gast Clemens Lutz (47, "Kochsternstunden").  © Clemens Lutz

Titelfoto: MEISSEN®


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0