Noch immer Lebensgefahr! Zog hier wirklich ein Tornado drüber?

Nicht die einzige Scheibe, die in der Nacht zu Sonnabend zu Bruch ging.
Nicht die einzige Scheibe, die in der Nacht zu Sonnabend zu Bruch ging.  © Matthias Strauss

Sangerhausen - Das angedrohte Gewitter-Chaos über Leipzig blieb aus (TAG24 berichtete). Dafür traf es den Landkreis Mansfeld-Südharz umso härter. Doch zog wirklich ein Tornado über die Region, wie einige Anwohner berichteten?

Dächer wurden abgedeckt, Bäume knickten ein - ein Sturm hinterließ am Freitagabend eine Schneise der Verwüstung in und um Sangerhausen (TAG24 berichtete).

Anwohner berichteten anschließend, einen Tornado gesehen zu haben. Experten von Kachelmannwetter.com können zumindest nicht ausschließen, dass ein Wirbelsturm über die Region gezogen ist.

"Es gab ein schweres Unwetter mit starker Rotation der Gewitterzelle. Ob es wirklich ein Tornado war, können wir nicht sagen, möglich wäre es aber schon gewesen“, sagte ein Sprecher gegenüber der MZ.

Zwar ist der Sturm mittlerweile abgezogen, Gefahr für Leib und Leben bestehe allerdings nach wie vor. So warnt Revierförster Oliver Stoffers bei der MZ: "Viele Bäume sind bei dem Sturm innerlich zerbrochen, so dass Lebensgefahr besteht.“

So ist in den betroffenen Gebieten noch immer erhöhte Vorsicht geboten.

War es wirklich ein Tornado, der für die Verwüstungen im Landkreis Mansfeld-Südharz?
War es wirklich ein Tornado, der für die Verwüstungen im Landkreis Mansfeld-Südharz?  © Matthias Strauss

Titelfoto: Matthias Strauß


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0