Horror-Unfall! Komplette Familie schwer verletzt in Klinik gebracht

Nohra - Was für ein Horror! Bei einem schweren Unfall auf der A4 am Mittwochabend zwischen Legefeld und Nora sind fünf Menschen schwer verletzt worden - darunter eine komplette Familie mit einem Kleinkind.

Von dem Passat ist nicht mehr viel übrig geblieben.
Von dem Passat ist nicht mehr viel übrig geblieben.  © Thüringen112/Johannes Krey

Die Familie war mit ihrem Opel Astra auf der A4 in Richtung Frankfurt am Main unterwegs gewesen, als sie auf den linken Fahrstreifen wechselte, ohne auf den dort fahrenden Passat zu achten.

Dessen Fahrer legte sofort eine Vollbremsung ein, konnte den heftigen Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Durch die Wucht des Aufpralls überschlugen sich beide Autos immer wieder. Der Opel Astra blieb anschließend auf dem Dach und der Volkswagen Passat im Straßengraben liegen.

Die Familie im Opel, sowie auch die Insassen des Passats wurden alle schwer verletzt, darunter auch ein Kleinkind, dass in dem Opel saß!

Aufgrund der unklaren Verletztenanzahl kam ein Großaufgebot an Rettungsfahrzeugen zum Einsatz. Alle verletzten Personen wurden in umliegende Kliniken eingeliefert.

Die Kameraden der Berufsfeuerwehr Weimar, der Freiwilligen Feuerwehr Weimar-Legefeld, der Freiwilligen Feuerwehr Mellingen und Bad Berka waren im Einsatz. Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die Autobahn für mehr als eine Stunde voll gesperrt werden.

An beiden Unfallfahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Ein anderes Auto im Gegenverkehr wurde durch umherfliegende Trümmerteile beschädigt. Die Höhe des Schadens ist derzeitig noch nicht bekannt.

In diesem Auto saß die Familie und wurde schwer verletzt.
In diesem Auto saß die Familie und wurde schwer verletzt.  © Thüringen112/Johannes Krey

Titelfoto: Thüringen112/Johannes Krey


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0