Mysteriöse Klumpen an Nordsee-Strand angespült: Material wird untersucht

Norderney - An den Stränden der Nordseeinsel Norderney werden derzeit kleine Klumpen eines unbekannten Materials angespült. Diese werden nun von Behörden untersucht.

Die Klumpen liegen in nahen Abständen am Strand nahe der Strandkörbe.
Die Klumpen liegen in nahen Abständen am Strand nahe der Strandkörbe.  © DPA

Am Strand der Insel wurden mehrere Hundert schwarz-braune Haufen entdeckt, die über mehrere Kilometer verteilt lagen.

"Über den Fund am Strand der Insel wurden wir am Sonntag informiert", sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch.

Noch sei völlig offen, worum es sich bei dem Fund handele.

Der Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) untersucht zurzeit das angeschwemmte Material.

Wie Sprecher Carsten Lippe sagte, sei die Behörde dafür zwar eigentlich nicht zuständig. Für eine schnelle Klärung der Zusammensetzung sei aber eine Probe genommen und nach Hamburg geschickt worden. "Mit den Erkenntnissen ist in den kommenden Tagen zu rechnen", sagte Lippe.

Der "Ostfriesische Kurier" in Norden berichtete, die Klumpen würden sogar unangenehm riechen. Sie seien vom Weststrand bis zur Weißen Düne auf Norderney entdeckt worden.

Woher die braun-schwarzen Haufen kommen, ist noch unklar.
Woher die braun-schwarzen Haufen kommen, ist noch unklar.  © DPA