Cannabis-Plantage entdeckt: 30-Jähriger festgenommen

Die Polizei hat in einem Einfamilienhaus in der Gemeinde Sundhausen (Unstrut-Hainich-Kreis) eine Cannabisplantage entdeckt.
Die Polizei hat in einem Einfamilienhaus in der Gemeinde Sundhausen (Unstrut-Hainich-Kreis) eine Cannabisplantage entdeckt.  © Polizei

Nordhausen - Die Polizei hat in einem Einfamilienhaus in der Gemeinde Sundhausen (Unstrut-Hainich-Kreis) eine Cannabisplantage entdeckt.

Am späten Donnerstagnachmittag wurden rund 500 Pflanzen beschlagnahmt, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Ein Mann wurde festgenommen.

Weitere Einzelheiten wollten die Ermittler im Laufe des Tages mitteilen.

Update 12.45 Uhr:

Seit Monaten ermittelt die Kriminalpolizei mit hohem Aufwand gegen den Verdächtigen. Am Donnerstagnachmittag schnappte die Falle zu. Als der Dealer festgenommen wurde, hatte er rund ein Kilogramm Marihuana und ein Kilogramm Amphetamin bei sich.

Die Ermittlungen führten in den letzten Wochen auf die Spur eines 53-jährigen Mannes, der den 30-Jährigen regelmäßig mit Marihuana beliefert haben soll. Als die Beamten am Donnerstagabend sein Wohnhaus durchsuchten, stießen sie in drei Räumen des Hauses auf Indoor-Plantagen mit Marihuana-Pflanzen unterschiedlicher Wachstumsstadien. Die Plantagen waren professionell angelegt und mit den entsprechenden Beleuchtungs-, Belüftungs- und Heizungsanlagen sowie einem Bewässerungssystem ausgestattet. Die Kriminalpolizei beschlagnahmte in dem Haus insgesamt 650 Marihuana-Pflanzen.

Der Plantagenbetreiber war zum Zeitpunkt der Durchsuchung seines Hauses nicht anwesend. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen und werden voraussichtlich noch mehrere Wochen andauern.

Die Ermittler stießen in drei Räumen des Hauses auf Indoor-Plantagen mit Marihuana-Pflanzen.
Die Ermittler stießen in drei Räumen des Hauses auf Indoor-Plantagen mit Marihuana-Pflanzen.  © Polizei

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0