Einbrecher schläft in fremdem Auto ein, wenige Stunden später sitzt er im Knast

Der Einbrecher wurde im Auto entdeckt und direkt festgenommen.
Der Einbrecher wurde im Auto entdeckt und direkt festgenommen.  © DPA

Nordhausen - Ein Einbrecher ist in Nordhausen in einem fremden Auto eingeschlafen - und sitzt nun im Gefängnis.

Der 46-Jährige sei in der Nacht auf Montag in mehrere Gärten und zuletzt in ein Reihenhaus in der Helmestraße eingebrochen, teilte die Polizei mit. Dann setzte er sich in einer offenen Garage in derselben Straße in ein unverschlossenes Auto und schlief ein. Dort wurde er am nächsten Morgen entdeckt und festgenommen. In seiner Tasche fanden die Beamten 1,5 Gramm Kokain.

Der Mann ist der Polizei bereits wegen zahlreicher Straftaten bekannt. Zuletzt saß er wegen Hehlerei, Diebstahl und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz im Gefängnis.

Bereits am Dienstagnachmittag wurde der 46-Jährige in einem beschleunigten Verfahren zu einer Freiheitsstrafe von sieben Monaten ohne Bewährung verurteilt.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0