Russischer Freizeitpark plant Nachbau des Reichstages - um ihn zu stürmen

TOP

Für 20 Dollar! Vater riskiert Leben von eigenem Sohn

NEU

Zweites Sex-Tape von Kim Kardashian geleaked

NEU

Wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei: Sarah Joelle ist offiziell vorbestraft

NEU

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.973
Anzeige
1.143

Wachleute überprüft: 129 ungeeignet für Flüchtlingsheime

Tausende Mitarbeiter von Sicherheitsdiensten in NRW wurden überprüft. 129 von ihnen sind jetzt für den Einsatz in Flüchtlingsunterkünften gesperrt.
Security-Mitarbeiter vor einer Erstaufnahme-Einrichtung in Baden-Württemberg. (Symbolbild)
Security-Mitarbeiter vor einer Erstaufnahme-Einrichtung in Baden-Württemberg. (Symbolbild)

Arnsberg - Nach den Übergriffen von Wachleuten auf Flüchtlinge wurden die Mitarbeiter von Sicherheitsdiensten in NRW überprüft. Dabei fielen 129 Wachmänner durch. Ein Mann, der als Leiter einer Unterkunft eine Frau vergewaltigt haben soll, wurde nicht rechtzeitig entdeckt.

Seit dem Skandal um misshandelte Flüchtlinge in einer Unterkunft in Burbach vor rund zwei Jahren werden die Mitarbeiter der Sicherheitsdienste in NRW von den Behörden genauer unter die Lupe genommen. In den Heimen sind seit November 2014 nach Auskunft der zuständigen Bezirksregierung in Arnsberg mobile Kontrollteams unterwegs.

Außerdem wurden rund 7000 Beschäftigte von Sicherheitsfirmen überprüft. Das sind nicht nur Wachleute, die in Flüchtlingsunterkünften eingesetzt werden. Von ihnen wurden 129 wurden als ungeeignet für die Arbeit in Flüchtlingsunterkünften eingestuft.

Neben einem polizeilichen Führungszeugnis wertet die Behörde dazu auch Erkenntnisse des Landeskriminalamtes und des Verfassungsschutzes aus. Die 129 bei der Prüfung aufgefallenen Wachleute wurden für den Einsatz in Flüchtlingsunterkünften gesperrt, weil sie beispielsweise wegen schwerer Körperverletzung vorbestraft sind oder Ermittlungsverfahren wegen Drogendelikten gegen sie laufen, teilte die Behörde mit.

Nicht von den Behörden kontrolliert wurden bisher die übrigen Mitarbeiter von Flüchtlingsunterkünften. Dazu gehört auch ein 51 Jahre alter Mann, der im Frühjahr drei Monate lang eine Notunterkunft im sauerländischen Finnentrop geleitet hatte. In dieser Zeit soll er in seinem Wohnhaus mehrfach eine 23 Jahre alte Asylbewerberin vergewaltigt haben. Wegen dieses Vorwurfs wird ihm derzeit vor dem Landgericht Arnsberg der Prozess gemacht.

Außerdem werden die Aktivitäten der Wachleute in sozialen Netzwerken nicht kontrolliert. "Wir können keine Gesinnungs-Schnüffelei machen und beispielsweise jeden Facebook-Account der Wachleute laufend überwachen", sagte ein Sprecher des Innenministeriums.

In Burbach waren im Sommer erneut Wachleute der Flüchtlingsunterkunft aufgefallen, weil sie im Internet rechtsradikale, rassistische oder fremdenfeindliche Inhalte gepostet oder geteilt haben sollen. Bei sieben Wachmännern habe sich das bestätigt, sagte der Sprecher der Bezirksregierung. Sie wurden für den Einsatz in NRW-Flüchtlingsheimen gesperrt, vier verloren ihren Job. Außerdem wurde die Staatsanwaltschaft eingeschaltet. 

"Es läuft ein Ermittlungsverfahren gegen einen Wachmann", sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Siegen. Der Mann habe eine Losung der Waffen-SS gepostet.

Fotos: DPA

Hat angeblicher Model-Scout Minderjährige zu Nackt-Posen gezwungen?

NEU

Ermittlungen gegen Bachmann wegen "Mordaufruf"-Kommentaren eingestellt

NEU

Zweijährige vom Traktor des Vaters überrollt

NEU

Wer kennt diese Männer? Polizei fahndet nach Einbrechern

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.105
Anzeige

Nach zwei Jahren: KZ-Gedenkstätte Dachau bekommt gestohlenes Tor zurück

NEU

Diese Einhorn-Melodie klingt so cool, wie sie aussieht

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.764
Anzeige

Riesen-Shitstorm: dm bringt eine Tattoo-Creme auf den Markt

NEU

Dieser Stadtrat fordert bezahlte Sex-Pause für Angestellte

2.112

Radlerin wird angebaggert und rächt sich dafür auf ihre Weise

3.901

Auswärtiges Amt sucht neue Mitarbeiter mit GZSZ-Lovestory

1.533

Wegen diesem Tippschein ist ein Mann stocksauer auf Fußball-Star Sané

1.878

Spektakuläre Entdeckung: Was macht diese Würgeschlange im Freien?

1.926

Schwanger! Caroline Beil erwartet mit 50 zweites Kind

3.454

Freiburger Sexualmord: Verdächtiger Hussein K. kein Jugendlicher mehr

2.635

So politisch soll die Leipziger Buchmesse 2017 werden

252

Martin Schulz kommt nach Leipzig, um mit den Sachsen zu sprechen

1.461

Für den WM-Erfolg: China will 50.000 neue Fußballschulen bauen

224

Sozialhilfe-Empfängerin findet 26.000 Euro und gibt sie der Polizei

2.846

Heißes Einzeldate: Hat sich der Bachelor schon entschieden?

2.347

Tschüß, IBAN-Wirrwarr! Sparkasse führt Fotoüberweisung ein

4.308

Facebook fast down! Europaweit massive Störungen

2.319

26-Jährige hat Oralverkehr im Gericht und zeigt es bei Twitter

7.648

Teenager wacht auf dem Weg zu seiner Beerdigung auf

10.781

Tragisches Schicksal: Eltern leben zwei Wochen mit totem Kind zusammen

14.313

Er wollte spenden sammeln: Streamer stirbt bei Videospiel-Marathon

5.018

KFC lässt Frau nicht auf die Toilette, dann pinkelt sie mitten im Restaurant

11.371

Teile des Kopfes fehlen! Trotzdem wird dieses Paar das Baby zur Welt bringen

9.017

Flüchtlingshallen-Großbrand: Hauptbeschuldigter freigelassen

8.593

Sandwich-Einlage! Jetzt gibt es bittere Konsequenzen für Kult-Keeper Shaw

3.336

Nach Höcke-Rede: AfD verliert Großspender und viel Geld

4.260

Tödlicher Glaube: Pastor lässt Kirchengemeinde Rattengift trinken

4.159

Ex-BVB-Spieler Friedrich hat einen neuen, total ungewöhnlichen Job

5.642

Thüringen will weiterhin keine Flüchtlinge nach Afghanistan abschieben

994

So tickt die Leipzigerin, die jetzt Deutschlands schönste Frau ist

5.854

Nach Tunnel-Irrfahrt: Die erste Rechnung ist da

5.099

Neunjähriger baut Unfall, fährt nach Hause und schläft ein

4.292

Wogende Wabbel-Cellulite: Sonya Kraus' ehrliches Beauty-Geständnis

6.472

Wegen Fremdkörper: Karlsberg ruft MiXery zurück

2.369

Jugendliche bewerfen Polizei mit Steinen und zünden Autos an

9.015

Pferdeäpfel überführen Kutscher nach Unfallflucht

2.639