Trotz Nazi-Sympathien: "Junge Alternative" behält Status als AfD-Jugend-Organisation Top Liebe Nicht-Eltern: Einfach mal die Klappe halten! Top Chefin der Ausländerbehörde gesteinigt Top Kretschmer fordert "klare Handschrift" der CDU 1.375
72

Bahnverkehr nach "Friederike" weiter eingeschränkt

Die Aufräumarbeiten nach dem Sturm am Donnerstag sind in vollem Gange. Während die meisten Schulen wieder geöffnet sind, braucht die Bahn noch ein bisschen.
Besonders im Raum Düsseldorf kommt es noch zu Verspätungen.
Besonders im Raum Düsseldorf kommt es noch zu Verspätungen.

Düsseldorf - Nach dem verheerenden Orkantief "Friederike" und dem weitgehenden Stillstand in NRW (TAG24 berichtete) rollen Busse, Bahnen und der Berufsverkehr am Freitag zwar wieder, es wird aber weiterhin mit erheblichen Behinderungen gerechnet.

Vor allem Bahnfahrer müssen damit rechnen, erst verspätet an ihre Ziele zu kommen. Etwa die Hälfte der Verbindungen rollten wieder, sagte eine Bahnsprecherin am Morgen. Die Bahn habe sich zunächst darauf konzentriert, die Kernverbindungen etwa zwischen dem Ruhrgebiet und dem Rheinland - die Linien RE 1 und RE 6 - wieder flott zu bekommen.

Zuvor hatten Hunderte die Nacht in Hotelzügen verbringen müssen, weil die Deutsche Bahn seit Donnerstag aus Sicherheitsgründen den Zugverkehr im ganzen Land eingestellt hatte und erst am frühen Freitagmorgen wieder aufnahm. "Im Tagesverlauf wird sich die Lage verbessern, aber es wird den ganzen Tag lang teils erhebliche Einschränkungen geben", sagte die Bahnsprecherin. Technische Probleme gab es auch bei den Online-Informationen über die Bahn-App, die von Zehntausenden Reisenden genutzt wird.

Zahlreiche Strecken im Münsterland und dem Ruhrgebiet konnten am Morgen noch nicht befahren werden. Unter anderem fielen die Regionalzüge von Düsseldorf nach Münster, von Oberhausen nach Koblenz und von Mönchengladbach nach Essen sowie mehrere S-Bahnen aus. Wo es die Sicherheit zulasse, führen die Züge auch wieder, teilte die Bahn mit. Im Verlaufe des Tages sollen weitere Streckenabschnitte unter anderem mit Hubschrauberflügen geprüft und Hindernisse aus dem Weg geräumt werden.

"Zugverkehr läuft an", steht auf den Anzeigetafeln.
"Zugverkehr läuft an", steht auf den Anzeigetafeln.

Allein im Regionalverkehr befördert die Bahn in Nordrhein-Westfalen täglich rund eine Million Menschen. Bereits am Vortag hatten viele Menschen Fahrgemeinschaften gebildet. Am Freitagmorgen war es etwa am Essener Hauptbahnhof ungewöhnlich ruhig. "Viele Pendler setzen offensichtlich auch für den Morgen noch auf Fahrgemeinschaften", sagte die Bahnsprecherin. "Wir hatten ja weitere Behinderungen angekündigt."

In den meisten NRW-Schulen begann der Unterricht am Morgen wieder normal. Die extreme Wetterlage sei vorbei, hieß es aus dem Schulministerium. Allerdings seien in einigen Schulen Schäden etwa an Dächern entstanden, die repariert werden müssten. Diese Schulen blieben weiter geschlossen. Am Vortag waren wegen des Orkans viele Schulen geschlossen geblieben oder hatten den Unterricht nach den ersten Stunden abgebrochen. Tausende Eltern mussten ihre Kinder vorzeitig abholen.

"Sensationell, wie Menschen in Nordrhein-Westfalen nach Einstellen des Zugverkehr zusammenstehen. Tausende Angebote an Fahrgemeinschaften für die, die nicht nach Hause kommen, in Betrieben, Behörden und sozialen Medien machen stolz", twitterte Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am Donnerstagabend.

Auf den Tag genau elf Jahre nach dem verheerenden Orkan "Kyrill" war am Donnerstag das Orkantief "Friederike" stundenlang über Nordrhein-Westfalen hinweggefegt. Mindestens drei Menschen kamen in NRW ums Leben, Dutzende wurden verletzt, viele von ihnen schwer. Die Feuerwehr rückte zu Tausenden Einsätzen aus, allein in Mönchengladbach bis zum späten Abend mehr als 300 Mal.

Vielerorts waren zeitweise Windstärke 12 (Geschwindigkeiten von 117 Kilometern in der Stunde und mehr) gemessen worden. Auch mehrere Flughäfen hatten aus Sicherheitsgründen Flüge gestrichen.

Feuerwehrleute, Helfer des Katastrophenschutzes und Mitarbeiter von Unternehmen waren auch am Freitagmorgen weiter mit Aufräumarbeiten beschäftigt. An vielen Stellen mussten noch Hindernisse wie umgeknickte Bäume entfernt werden.

Fotos: DPA

Polizei mit Großaufgebot bei Clan-Hochzeit in Mülheim! 3.766 Widerlich! Dieses abartige Plakat hielten Schalke-Ultras im Derby hoch 5.711 Wer hier mitmacht, kann Shopping-Gutscheine gewinnen 3.845 Anzeige 96-Sportchef Heldt tobt über Elfmeter: "Scheiß" und "Wahnsinn"! 586 Auf den Spuren von Beckenbauer: Zwei Deutsche gewinnen US-Fußball-Meisterschaft! 727 Chefarzt-Behandlung im Krankenhaus? So einfach kannst Du sie haben! 9.004 Anzeige Mehrere Tote! Lastwagen verliert Bremsen und rast in Stau 6.887 Nach Thermomix-Erfolg: Teekocher für 600 Euro macht Vorwerk Probleme 9.413 Egal, worauf Du stehst, so hast Du mehr Spaß im Schlafzimmer 1.891 Anzeige Fan (†37) bricht bei Hertha-Spiel zusammen: Jetzt ist er tot! 5.350 Saukomisch! Das haben Gollum und Theresa May gemeinsam! 537 Migration und Sicherheit? AKK-Aussage lässt Herrmann jubeln 4.219 Bei dem sind doch die Schrauben locker! Fahrer von Schrott-LKW bekommt mächtig Probleme 3.697 Warnstreiks bei der Deutschen Bahn: So hart trifft es uns Hessen 140
So rächt sich Meghans Vater an der armen Herzogin! 2.364 Betrunkener bedroht Bahn-Mitarbeiter mit dem Tod 302 DFB-Neuanfang: Diese Bayern-Stars müssen zittern, nur einer gesetzt 1.148 Gewalt bei Protesten in Frankreich eskaliert, doch Macron schweigt 1.764
Schlag den Star: Sarah Lombardi zieht Fazit nach Niederlage gegen Eko Fresh 1.692 Noch vor der Show: Sophia Thomalla lästert hart über Naddel! 10.668 "Hochzeit auf den ersten Blick": Droht diesem Paar die nächste Blitz-Scheidung? 27.115 Mann fährt nackt und onanierend über Autobahn 7.776 Friedensnobel-Preisträger: Engagement gegen sexuelle Gewalt als Waffe 289 Betonmast auf Gleis gelegt! Zug rast in Hindernis 6.112 Weihnachtsmarkt vom Sturm verwüstet! 39.485 Missbrauch von Fußballerinnen! Afghanische Funktionäre entlassen 1.858 Ihre Erbkrankheit macht den liebenden Eltern schwer zu schaffen: Alles Gute, kleine Greta! 5.656 Bundesweiter Warnstreik bei der Bahn geplant! NRW besonders betroffen 765 72 Stunden von acht Männern vergewaltigt: Model will, dass es alle erfahren 36.458 Gefahrgutaustritt an Bahnhof? 100 Feuerwehrmänner rücken an 209 Nach Lilly Beckers TV-Beichte bei Jauch: Das sagt Boris zum Rosenkrieg 4.955 Das würde Mario Basler als erstes tun, wenn er Politiker wäre 3.170 Kahn als FC Bayern-Vorstand? Salihamidzic will selber ran! 521 So stöckelte Sylvie Meis durch die schwerste Zeit ihres Lebens 1.190 Kein Scherz! Hier gibt's jetzt einen Bratwurst-Smoothie 554 15-Jähriger bei lebendigem Leib in Ofen zu Tode gebacken 24.359 Glücklicher Single oder fehlt Jenny Frankhauser der Partner? 1.249 Halbfinale bei "The Voice of Germany": Können diese Kandidaten die Quote retten? 2.556 BMW-Cabrio kracht gegen Baum und Laterne 362 Streit zwischen Ehepaar bei Autobahnfahrt: Was dann folgt, ist unglaublich! 2.959 So stehen die Chancen in Hamburg auf eine weiße Weihnacht 338 Nackt-Protest bei Victoria's Secret: Frauen strippen gegen 90-60-90-Regel 8.229 Ausweis bitte! Schweiger erlebt am Flughafen ungewöhnliche Kontrolle 3.865 Traktor kracht in Straßenbahn: 42-Jähriger sofort tot 353 Orkan über Bayern: Stürme richten Schaden an und bringen Schnee 6.196 Hamburger Pendler werden auf harte Probe gestellt 169 So wütete der Sturm über dem Erzgebirge 10.445 Wayne interessiert's: Was Ihr schon immer über die Carpendales wissen wolltet 1.400 Vermisste Backpackerin (22) ist tot: Hat ihr Tinder-Date sie ermordet? 18.876 Sitzbank gegen Auto geschleudert: Polizei-Einsatz rund um AfD-Demo 4.676