Bahnverkehr nach "Friederike" weiter eingeschränkt 78
BVB-Youngster muss diese Mega-Strafe zahlen! Wie geht's jetzt weiter mit Sancho? Top
Tragischer Familien-Unfall: Teenager stirbt auf Heimweg von Hochzeitsfeier Top
Diese Uni hebt Eure Karriere auf das nächste Level 1.488 Anzeige
Kind fällt 6 Meter tief und überlebt durch krassen Zufall 1.351
78

Bahnverkehr nach "Friederike" weiter eingeschränkt

Die Aufräumarbeiten nach dem Sturm am Donnerstag sind in vollem Gange. Während die meisten Schulen wieder geöffnet sind, braucht die Bahn noch ein bisschen.
Besonders im Raum Düsseldorf kommt es noch zu Verspätungen.
Besonders im Raum Düsseldorf kommt es noch zu Verspätungen.

Düsseldorf - Nach dem verheerenden Orkantief "Friederike" und dem weitgehenden Stillstand in NRW (TAG24 berichtete) rollen Busse, Bahnen und der Berufsverkehr am Freitag zwar wieder, es wird aber weiterhin mit erheblichen Behinderungen gerechnet.

Vor allem Bahnfahrer müssen damit rechnen, erst verspätet an ihre Ziele zu kommen. Etwa die Hälfte der Verbindungen rollten wieder, sagte eine Bahnsprecherin am Morgen. Die Bahn habe sich zunächst darauf konzentriert, die Kernverbindungen etwa zwischen dem Ruhrgebiet und dem Rheinland - die Linien RE 1 und RE 6 - wieder flott zu bekommen.

Zuvor hatten Hunderte die Nacht in Hotelzügen verbringen müssen, weil die Deutsche Bahn seit Donnerstag aus Sicherheitsgründen den Zugverkehr im ganzen Land eingestellt hatte und erst am frühen Freitagmorgen wieder aufnahm. "Im Tagesverlauf wird sich die Lage verbessern, aber es wird den ganzen Tag lang teils erhebliche Einschränkungen geben", sagte die Bahnsprecherin. Technische Probleme gab es auch bei den Online-Informationen über die Bahn-App, die von Zehntausenden Reisenden genutzt wird.

Zahlreiche Strecken im Münsterland und dem Ruhrgebiet konnten am Morgen noch nicht befahren werden. Unter anderem fielen die Regionalzüge von Düsseldorf nach Münster, von Oberhausen nach Koblenz und von Mönchengladbach nach Essen sowie mehrere S-Bahnen aus. Wo es die Sicherheit zulasse, führen die Züge auch wieder, teilte die Bahn mit. Im Verlaufe des Tages sollen weitere Streckenabschnitte unter anderem mit Hubschrauberflügen geprüft und Hindernisse aus dem Weg geräumt werden.

"Zugverkehr läuft an", steht auf den Anzeigetafeln.
"Zugverkehr läuft an", steht auf den Anzeigetafeln.

Allein im Regionalverkehr befördert die Bahn in Nordrhein-Westfalen täglich rund eine Million Menschen. Bereits am Vortag hatten viele Menschen Fahrgemeinschaften gebildet. Am Freitagmorgen war es etwa am Essener Hauptbahnhof ungewöhnlich ruhig. "Viele Pendler setzen offensichtlich auch für den Morgen noch auf Fahrgemeinschaften", sagte die Bahnsprecherin. "Wir hatten ja weitere Behinderungen angekündigt."

In den meisten NRW-Schulen begann der Unterricht am Morgen wieder normal. Die extreme Wetterlage sei vorbei, hieß es aus dem Schulministerium. Allerdings seien in einigen Schulen Schäden etwa an Dächern entstanden, die repariert werden müssten. Diese Schulen blieben weiter geschlossen. Am Vortag waren wegen des Orkans viele Schulen geschlossen geblieben oder hatten den Unterricht nach den ersten Stunden abgebrochen. Tausende Eltern mussten ihre Kinder vorzeitig abholen.

"Sensationell, wie Menschen in Nordrhein-Westfalen nach Einstellen des Zugverkehr zusammenstehen. Tausende Angebote an Fahrgemeinschaften für die, die nicht nach Hause kommen, in Betrieben, Behörden und sozialen Medien machen stolz", twitterte Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am Donnerstagabend.

Auf den Tag genau elf Jahre nach dem verheerenden Orkan "Kyrill" war am Donnerstag das Orkantief "Friederike" stundenlang über Nordrhein-Westfalen hinweggefegt. Mindestens drei Menschen kamen in NRW ums Leben, Dutzende wurden verletzt, viele von ihnen schwer. Die Feuerwehr rückte zu Tausenden Einsätzen aus, allein in Mönchengladbach bis zum späten Abend mehr als 300 Mal.

Vielerorts waren zeitweise Windstärke 12 (Geschwindigkeiten von 117 Kilometern in der Stunde und mehr) gemessen worden. Auch mehrere Flughäfen hatten aus Sicherheitsgründen Flüge gestrichen.

Feuerwehrleute, Helfer des Katastrophenschutzes und Mitarbeiter von Unternehmen waren auch am Freitagmorgen weiter mit Aufräumarbeiten beschäftigt. An vielen Stellen mussten noch Hindernisse wie umgeknickte Bäume entfernt werden.

Fotos: DPA

Elf starke Gründe, warum Ihr die Tage unbedingt zu SATURN müsst! 4.738 Anzeige
Sieben weit verbreitete Irrtümer über Katzen 2.012
Harry G startet als "Der Beischläfer" in eigener Amazon-Serie durch! 85
Ab sofort: Großer Ausverkauf bei Medimax Barmbek wegen Schließung 6.146 Anzeige
Bayern-Trainer nimmt Aufstellungsrat locker: Hoffnung für Müller? 133
Deutsches Duo will für San Marino den ESC rocken 950
Dieses Mega-Event wird zur neuen TOP-Adresse für Gaming-Fans 3.811 Anzeige
Liebescomeback? Bonnie Stranges Ex enthüllt, warum er die Pärchenfotos nicht löscht 619
Gärtner will Schädlinge loswerden und jagt seinen Garten in die Luft 4.983
Rockantenne Hamburg verlost Tickets für dieses Konzert! 1.066 Anzeige
Frau wird nachts wach und erlebt den Schock ihres Lebens 1.716
Mysteriöser Vermisstenfall: Hat sich die Mutter mit ihrem Sohn ins Ausland abgesetzt? 1.619
Hungrig, durstig, zu jung: Zollbeamte retten Hundewelpen! 1.229
Dieses E-Auto bekommt Ihr schon ab 159 Euro im Monat! Aber nicht mehr lange... 1.278 Anzeige
Drama bei "Bauer sucht Frau": Stute von RTL-Star Thomas aufgeschlitzt! 6.163
Diese Affen fressen Ratten und tun damit etwas Gutes 3.200
20-Jährige seit Sonntagabend verschwunden: Was ist mit Thao-Vy Dang geschehen? 1.502
Nonne fällt auf Heiratsschwindler rein, dann wird auch sie kriminell 2.070
"Traumhochzeit"-Moderator übernimmt Gastrolle in beliebter Telenovela 727
Betrunkener Passagier dreht durch: Crew will ihn mit Frischhaltefolie fesseln 1.186
Ehemaliger SS-Wachmann (93) äußert Mitleid mit KZ-Opfern 1.909
Doch keine Pyrotechnik? Das soll der wahre Grund für den brennenden Fan-Zug gewesen sein! 2.857
Zehntausende tote Fische an Land gespült: Strand in Spanien steht vor Kollaps 2.633
"Prince Charming": Das sind die Kandidaten des Gay-Bachelors 2.374
Kinder steinigen Obdachlosen aus Spaß zu Tode 11.885
Haus nach Explosion in Flammen: Zwei Menschen schweben in Lebensgefahr 3.994 Update
Hier nimmt ein Vietnam-Veteran Abschied von seinem Hund 7.424
Illegaler Vogelfang: Polizei sucht Zeugen nach heimtückischer Tierquälerei 963
Ein Revolver und mehr! Polizei staunt nicht schlecht, als Löschteich abgelassen wird 4.399
10 Dinge, die Hunde absolut nicht mögen 5.929
Zoff bei den Royals: Harry gibt Differenzen mit William zu 1.098
Erneute Kontrolle von Skandal-Tierlabor: Veterinäramt stellt weitere Mängel fest 1.466
Schwanger zum 22. Mal: Diese Frau ist eine Gebärmaschine 19.768
Mega-Schlag gegen Tier-Schmuggler: Zollbeamte retten 806 Krokodile! 473
Herunterfallende Dachziegel und Schwelbrand: Schulleitung macht Grundschule dicht 1.580 Update
Mann greift Kopftuch-Frau an und tritt ihr in den Bauch: Jetzt ermittelt der Staatsschutz! 324
Meine Meinung: "Muschi"-Strafe für VfB-Spieler Badstuber muss wehtun! 2.407
Most-Wanted-Frauen: Europol startet kreative Kampagne 961
Trägt Schlagersängerin Vanessa Mai im neuen Video keine Unterwäsche? 4.675
Unzufrieden: Zuschauer ohrfeigt Teenager bei Fußballspiel 844
Porno-Zwerg droht Knast: Als ihr Freund sie betrügt, sieht sie rot 4.911
Hoeneß mit schlechten Nachrichten: Süle kann EM "total vergessen" 1.451
Paar will in den Urlaub fliegen, doch die Security finden im Koffer etwas Ungewöhnliches 3.595
Verrückte Konstellation: In der 1. Bundesliga gibt es keine Übermannschaft! 720
Tim Bendzko im Riverboat über ekligsten Karriere-Moment: "Ich war völlig fertig" 3.645
Der Tag nach dem Flugbegleiter-Streik: So viele Flüge fielen aus 400 Update
Pfleger soll Patienten bestohlen und ermordet haben: Jetzt kommt er vor Gericht 936
Til Schweiger hetzt gegen Tatort-Kollegen 1.482
Motsi Mabuse völlig aufgelöst: Tränen-Drama bei Briten-"Let's Dance" 5.303
Zugbrand mit Hunderten Freiburg-Fans in Berlin: Waren Pyro-Fackeln schuld? 2.068