Ab sofort: NordWestBahn verbietet Alkohol in Zügen

In NordWestBahnen gilt ab sofort ein striktes Alkoholverbot.
In NordWestBahnen gilt ab sofort ein striktes Alkoholverbot.  © DPA

Osnabrück - Unter dem Motto "Zugfahren bewusst genießen" führt die NordWestBahn ab sofort auf allen Linien im Weser-Ems-Netz ein Alkoholverbot ein.

"Dadurch soll die Fahrt für alle Reisenden angenehmer werden", heißt es in einem Info-Flyer des Unternehmens. "Fahrgäste sollen sich auf der Fahrt rundum wohlfühlen."

Ab sofort bzw. zum Fahrplanwechsel ist das Trinken von Alkohol in den Zügen verboten. "Alkoholfreie Züge bedeuten sowohl für Reisende als auch für das Personal weniger Müll, Verschmutzung und Lärm."

Damit reagiert das Unternehmen auf Ergebnisse einer repräsentative forsa-Studie: 71 Prozent der Deutschen begrüßen ein Alkoholverbot in öffentlichen Verkehrsmitteln!

Wer sich nicht ans Alkoholverbot hält, muss künftig mit einem Bußgeld in Höhe von 40 Euro rechnen.
Wer sich nicht ans Alkoholverbot hält, muss künftig mit einem Bußgeld in Höhe von 40 Euro rechnen.  © Screenshot/Flyer NordWestBahn

Auch eine Befragung der NordWestBahn unter etwa 1500 Fahrgästen ergab, dass sich 75 Prozent der Reisenden für ein Verbot aussprechen. "Auch das Team der NordWestBahn ist davon überzeugt, dass durch alkoholfreie Züge die Fahrt- und Servicequalität für ihre Fahrgäste noch weiter verbessert werden kann."

Zudem sprechen laut der NordWestBahn folgende Punkte dafür:

  • mehr Sauberkeit
  • eine verbesserte Atmosphäre
  • das größere Sicherheitsempfinden für Fahrgäste
  • der Vorbildcharakter für Kinder

Solange alkoholische Getränke während der Fahrt verschlossen bleiben, bringt das Unternehmen seine Fahrgäste auch weiterhin nach Fußballspielen oder Feiern sicher ans Ziel.

Wer ab dem 1. Februar mit Alkohol erwischt wird, muss ein Bußgeld in Höhe von 40 Euro blechen. Wann das Verbot auch nach OWL kommt, ist wohl nur eine Frage der Zeit!

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0