Zwei Frauen gehen zusammen essen: Als die Rechnung kommt, sind sie empört

Der Kellner hatte die Rechnung der beiden mit einem großgeschriebenen "Lesben" gekennzeichnet.
Der Kellner hatte die Rechnung der beiden mit einem großgeschriebenen "Lesben" gekennzeichnet.

Pwllhelli - Es sollte ein wunderschöner Abend werden. Belinda Mulcah (46) hatte Geburtstag und ihre Freundin Joanne (41) führte ihre Liebste in ein Restaurant in dem Ferienpark in North Wales aus, in dem das lesbische Paar ihren Urlaub verbrachten.

Doch am Ende des Abends waren die beiden einfach nur enttäuscht. Sie fühlten sich vom Kellner diskriminiert.

Den als die Rechnung kam, wurde Jo plötzlich ganz flau im Magen. "Belinda sah mich an und fragte: 'Was ist los mit dir? Geht's dir gut?' Ich zeigte ihr die Abrechnung und auch sie war sprachlos", zitiert die SUN die 41-jährige Krankenkassenangestellte.

Denn in Großbuchstaben stand da geschrieben: "LESBEN". Und das obwohl die beiden genauso gut hätten Freundinnen sein können. "Wir haben nichts auffälliges getan. Wir haben uns nicht geküsst oder Händchen gehalten. Wir hätten befreundet oder sogar Geschwister sein können", klagen die beiden.

Am Ende verließen sie das Lokal mit ordentlich Wut im Bauch. Als sie den Restaurantleiter auf die Diskriminierung ansprachen, versuchte dieser, ihnen den Zettel aus der Hand zu reißen. Einen Drink aufs Haus oder eine Entschuldigung? Fehlanzeige.

Bis heute hat man sich nicht zu dem Vorfall geäußert. Doch in der Szene ist man sich einig: Dieses Lokal wird nicht mehr besucht.

Die beiden hatten noch nicht einmal Händchen gehalten.
Die beiden hatten noch nicht einmal Händchen gehalten.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0