Mann liegt im Sterben, kurz vor seinem Tod wird ihm sein letzter Wunsch erfüllt

Northampton - Er wollte als verheirateter Mann sterben. Sieben Stunden vor seinem Tod wurde dem Briten Gary Smart dieser Wunsch erfüllt.

Fotos aus glücklichen Tagen.
Fotos aus glücklichen Tagen.  © Screenshot/Facebook/Laura Jayne Smart

Eigentlich wollten der 33-Jährige und Freundin Laura (31) nächstes Jahr heiraten, doch ihren Plan mussten sie ändern. Grund: Bei Gary wurde Lungenkrebs diagnostiziert.

Seine Leidensgeschichte begann im Juli, als er über Rücken- und Brustschmerzen klagte. Zudem verlor er rasant an Gewicht. Zwar machten die Ärzte einen Ultraschall und eine Biopsie, dennoch konnte der 33-Jährige vorerst nach Hause.

Da es ihm immer schlechter ging, entschied sich die Familie, noch einen anderen Arzt aufzusuchen, der das Paar sofort ins Krankenhaus schickte. Ende September folgte dann die schreckliche Diagnose. Der Lungenkrebs war bereits so weit, dass die Ärzte ihm nur noch wenige Tage gaben.

Am vergangenen Freitag sollte ihm noch sein größter Wunsch erfüllt werden. Am Krankenbett des sechsfachen Vaters heirateten die beiden. Er lag dabei oberkörperfrei und an einem Schlauch angeschlossen im Bett, seine Frau hielt seine Hand.

25 Familienangehörige und Freunde waren dabei, als Gary zum Ehemann wurde. Unterstützung bekam das Paar auch von den Krankenhaus-Mitarbeitern, die die Zeremonie mit einem Priester innerhalb eines Tages organisierten.

Laura und Gary hatten nur wenige Stunden als Ehepaar

Die Trauung war dann für alle eine sehr emotionale. "Es war, als würde sich jeder zum selben Zeitpunkt von ihm verabschieden. Wir alle wussten, dass er bald gehen wird", erzählt Laura jetzt der "Daily Mail". Die 31-Jährige hat bereits ein Kind aus einer früheren Beziehung.

Mit letzter Kraft sprach der 33-Jährige sein Gelübde, steckte seiner nun Ehefrau den Ring an den Finger und gab ihr einen Kuss. Die Hochzeitsnacht verbrachten beide gemeinsam - auch wenn sie sich diese bestimmt ein wenig anders vorgestellt hatten.

"Wir haben 'The Fast an Furious 8' geschaut, weil er Autos liebte." Danach schlief Laura an seiner Seite ein und wachte nachts um drei Uhr wieder auf.

Kurze Zeit später verstarb der Bräutigam. "Wir hatten nur sieben Stunden unserer Hochzeit, aber ich war so dankbar, dass ich ihm das geben konnte."

Sie beschreibt Gary als liebevollen Mann, der immer für alle da war. "Wenn jemand gesagt hat 'Ich habe Probleme mit meinem Auto' war er sofort da und hat geholfen."

Nun muss Laura die sechs Kinder alleine großziehen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0