Nur in Unterwäsche: Dieser Nackedei mischt das Königshaus auf

London - Eigentlich hat Mette-Marit (45), Kronprinzessin von Norwegen, angesichts ihrer schweren Krankheit gerade ganz andere Sorgen. Doch die Freundin ihres Sohnes Marius (21) sorgt für böse Schlagzeilen.

Mette-Marits Sohn Marius lebt nicht mit ihr im königlichen Schloss von Oslo.
Mette-Marits Sohn Marius lebt nicht mit ihr im königlichen Schloss von Oslo.  © DPA

Der Grund: Juliane Snekkestad (21) zeigt sich halbnackt im Internet. Die Norwegerin arbeitet in London als Model und und trägt dabei wahlweise auch mal nur Unterwäsche. Die Schnappschüsse teilt sie dann natürlich auch auf Instagram.

In der norwegischen Presse stieß das bereits auf laute Kritik. Dabei ist Marius nur ein angeheiratetes Mitglied der Königsfamilie. Der 21-Jährige stammt aus einer früheren Beziehung von Mette-Marit. Sie brachte ihn mit in die Ehe.

Prinz Haakon adoptierte Marius jedoch nicht, womit er ein Bürgerlicher bleibt und keine royalen Pflichten hat. Deshalb zog er gemeinsam mit seiner Freundin vor Kurzem auch nach London, wo er als Redakteur arbeitet und sie als Model Karriere machen will - mal mehr und mal weniger bekleidet.

So manchem Beobachter des norwegischen Königshauses stößt das natürlich bitter auf, entspricht es doch so gar nicht dem höfischen Protokoll. In der Vergangenheit stellten sich Prinz Haakon und Mette-Marit noch hinter Sohn Marius und seine Freundin.

Immerhin weiß Mette-Marit, wovon sie redet. Schließlich hat auch sie eine bewegte Vergangenheit hinter sich, war sogar drogenabhängig und musste viel Kritik einstecken.

Mit Prinz Haakon ist Mette-Marit seit 2001 verheiratet.
Mit Prinz Haakon ist Mette-Marit seit 2001 verheiratet.  © DPA

Wohl auch deshalb verteidigte sie ihre Schwiegertochter in spe: "Wir kennen Juliane als jemanden, der hart arbeitet und sehr tüchtig ist. Sie sollte nicht auf diese Weise dargestellt werden." Ob ihre neuerlichen Nackedei-Fotos daran etwas ändern? Eigentlich haben die Royals gerade andere Sorgen.

Erst kürzlich wurde bekannt, dass Mette-Marit unheilbar an Lungenfibrose erkrankt ist (TAG24 berichtete) und in Zukunft kürzer treten muss, um sich um ihre Gesundheit zu kommen. Die Schlagzeilen über Marius' Freundin kommen also denkbar ungünstig.

Um seiner Mutter in dieser schwierigen Zeit beizustehen, soll Marius - wie "Gala" berichtet - seine Wahlheimat London auf unbestimmte Zeit verlassen haben. Freundin Juliane blieb in England. Sie ist übrigens nicht das einzige Enfant terrible in Europas Königshäusern.

So war Sofia von Schweden vor ihrer Hochzeit mit Prinz Carl Philip ebenfalls Unterwäschemodel und nahm an Reality-TV-Shows teil. Lady Amelia Windsor, die Cousine von Prinz William und Prinz Harry, sonnt sich am Strand auch gerne mal oben ohne und gilt als Partymaus.

Und selbst Meghan Markle war, bevor sie Herzogin wurde, kein Kind von Traurigkeit. Als Schauspielerin drehte sie wilde Sex-Szenen oder verdingte sich als heiße Grillmeisterin. Alles hat eben seine Zeit...

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0