Not-Operation: Mann isst Münzen, Nägel und Rasierklingen

Die komplette Magengegend des 32-Jährigen war mit Metall gefüllt.
Die komplette Magengegend des 32-Jährigen war mit Metall gefüllt.  © 123RF

Satna - Die Chirurgen staunten nicht schlecht, als sie zu solch einer ungewöhnlichen Operation antreten mussten. 263 Münzen, 100 Nägel und Dutzende Rasierklingen haben Chirurgen aus dem Magen eines Mannes entfernen müssen.

Der 32-Jährige soll vor einem Jahr angefangen haben, Metallstücke zu verspeisen. Der Tuk-Tuk-Fahrer aus dem Norden Indiens klagte über starke Bauchschmerzen und Übelkeit und begab sich umgehend in das nächstgelegene Krankenhaus nach Satna.

Die angefertigten Röntgenbilder schockierten sämtliche Chirurgen. Die komplette Magengegend des Inders war mit Metall gefüllt.

"Normalerweise fangen Menschen nur unter besonderen psychischen Störungen damit an, seltsame Dinge zu essen", erläutert ein behandelnder Arzt gegenüber der britischen Nachrichtenplattform "Metro".

Die behandelnden Ärzte seien der Auffassung, dass der 32-Jährige aus einer Depression heraus angefangen haben soll, Metallstücke zu verspeisen.

In der mehrstündigen Operation konnten die Chirurgen unter der Leitung von Dr. Priyank Sharma die Metallstücke aus der Magengegend entfernen.

Insgesamt wurden Metallreste mit einem Gewicht von knapp sieben Kilogramm entfernt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0