Schülern könnten wegen Lehrermangels Noten beim Abschluss fehlen

Erfurt - In den vergangenen Jahren ist der Lehrermangel in Thüringen immer größer geworden, nun könnte das besonders für Abschlussklassen zum Problem werden.

Auf einigen Zeugnissen wird es in Thüringen nicht alle Noten geben. (Symbolbild)
Auf einigen Zeugnissen wird es in Thüringen nicht alle Noten geben. (Symbolbild)  © DPA

Wie der MDR berichtet, könnte es nämlich dazu kommen, dass einigen Schülern ganze Noten auf dem Abschlusszeugnis fehlen

Im Halbjahr war es in vielen Schulen dazu gekommen, dass einzelne Fächer nicht unterrichtet werden konnte, weil keine Lehrer vorhanden waren.

In den Halbjahreszeugnissen wurden keine Noten angegeben, nun kann das auch im Abschlusszeugnis passieren.

Der Sprecher der Landesschülervertretung zeigt sich davon schockiert. Auf einem Zeugnis sehen fehlende Noten aus, als wäre bei dem Schüler in der Schule etwas schief gelaufen.

Der Unterrichtsausfall, der teilweise monatelang andauert, müsse dringend behoben werden.

Auch der Bildungsminister gab zu, dass an einigen Schulen Geographie, Musik und andere Fächer längere Zeit unterrichtet werden konnten. Nur ist das Problem nicht, auch 2017 hatten bei mehr als 30 Abschlussklassen Noten gefehlt.

In der Zukunft wolle man alles daran setzen, den Unterrichtsausfall zu vermeiden, damit am Ende auch in jedem Fach eine Note auf dem Zeugnis stehe.

Teilweise wurden einzelne Fächer seit Monaten nicht unterrichtet. (Symbolbild)
Teilweise wurden einzelne Fächer seit Monaten nicht unterrichtet. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0