Nachbarn versuchen, "Frau Sex-Uschi" zu Verkehr auf Klo zu überreden

Die Nachbarn wären froh, wenn sich die lauten Sex-Spiele nicht immer direkt nebenan abspielen würden.
Die Nachbarn wären froh, wenn sich die lauten Sex-Spiele nicht immer direkt nebenan abspielen würden.  © 123RF

Berlin - Anscheinend haben die Berliner genug. Zumindest von den Geräuschen, die ihre frivolen Nachbarn permanent von sich geben. Im Sommer, bei offenen Fenstern, wird das Gestöhne oft zur Plage. In Friedrichshain versucht man es mal wieder mit etwas Humor zu lösen..

Bei Notes of Berlin wurde (mal wieder) eine Beschwerde wegen orgasmischer Lärmbelästigung eingereicht.

Die Nachbarn dieser sexuell ohrenscheinlich sehr befriedigten Frau zeigen sich jedoch zunächst verständnisvoll und halbwegs höflich. "Sehr geehrte Frau Sex-Uschi, durchaus vermag man guten Beischlaf zu schätzen wissen und was wäre die Welt bloß ohne ihn..."

Doch die "Lärmbelästigten" haben einen Verdacht. Ihre Nachbarin liebt es, Kreischkonzerte abzugeben und ist sich bestimmt nicht unbewusst darüber, dass das halbe Mietshaus zuhört.

"Leider kommt man auch nicht umhin, diesem Spiel eine Gewisse Form von Affektiertheit anzudichten...Uns wäre also allen geholfen, wenn ein gewisses Maß an Bewusstsein geschaffen würde dafür, dass auch die schönste Nebensache der Welt zu einer Art Lärmbelästigung wachsen kann."

Doch sie liefern schwarz auf weiß gleich noch ein paar Vorschläge, wie die "Sex-Uschi" ein bisschen Rücksicht nehmen könnte. "Vielleicht schließen sie ja einfach mal das Fenster oder erproben neue Orte - Sex auf dem Klo ist arg im Kommen oder auch der Küchentisch bietet Platz für lustvolle Eskapaden."

Im Netz sorgte der Zettel schon für zahlreiche Lacher. Ob die Nachbarin sich ihn zu Herzen nimmt?


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0