37-Jähriger in Dresdner Neustadt brutal ausgeraubt: Not-Operation!

Dresden - In Dresden ist ein 37-Jähriger von Unbekannten ausgeraubt und so schwer verletzt worden, dass eine Notoperation notwendig war.

Ein Polizist im Einsatz in der Dresdner Neustadt. (Archivbild)
Ein Polizist im Einsatz in der Dresdner Neustadt. (Archivbild)  © Norbert Neumann

Der Mann sei in der Nacht zu Freitag in der Neustadt unterwegs gewesen, sagte ein Sprecher der Polizei.

Zwei Unbekannte hätten ihn mit der Faust ins Gesicht geschlagen und sein Handy sowie seine Geldbörse entwendet.

Da der 37-Jährige kurz zuvor an den Augen operiert wurde, sei die Verletzung so stark gewesen, dass er notoperiert werden musste.

Zu seinem aktuellen Gesundheitszustand konnte die Polizei am Morgen keine Angaben machen.

Es werde wegen schwerer Körperverletzung ermittelt.

Rettungskräfte am Einsatzort. (Symbolbild)
Rettungskräfte am Einsatzort. (Symbolbild)  © DPA/Thomas Kraus

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0