Mann ruft Notruf an und droht seine Freundin zu ermorden

Erfurt - Am Freitagnachmittag ging bei der Notrufzentrale ein Anruf rein. Ein Mann drohte damit, seine Freundin umzubringen. Vor Ort stellte sich den Einsatzkräften aber ein ganz anderes Bild.

Täglich rufen zahlreiche Menschen den Notruf wegen ernsthaften Fällen. Leider wird der Notruf auch gerne Missbraucht. (Symbobild)
Täglich rufen zahlreiche Menschen den Notruf wegen ernsthaften Fällen. Leider wird der Notruf auch gerne Missbraucht. (Symbobild)  © DPA

In den Nachmittagsstunden erhielt die Rettungsleitstelle einen Notruf aus der Erfurter Stadtteil Andreasvorstadt. Ein 55-jähriger Mann drohte damit, seine Freundin bei sich in der Wohnung zu töten.

Selbstverständlich machten sich die Einsatzkräfte unverzüglich auf dem Weg zu der Wohnung des Mannes. Allerdings entwickelte sich die Geschichte dann komplett anders, wie ein Sprecher der Polizei erklärte: "Vor Ort stellte sich jedoch heraus, dass der augenscheinlich stark alkoholisierte Mann die Drohung nur aussprach, damit die Einsatzkräfte zu ihm kommen."

Ein Punkt an seiner Geschichte war jedoch wahr - denn es ging in der Tat um seine Freundin, allerdings wollte er diese nicht umbringen. Eher das Gegenteil war der Fall, denn der Mann machte sich gesundheitliche Sorgen um seine Freundin.

Da der Mann jedoch sehr aggressiv war und auch ungehalten darauf reagierte, als die Beamten ihm sein Fehlverhalten aufzeigten, wurden dem Mann vorsichtshalber Handschellen angelegt.

Ergebnis nach ärztlicher Meinung: "Ein Notarzt wies ihn schließlich in ein Krankenhaus ein. Seine Freundin war nach ärztlicher Einschätzung nicht behandlungsbedürftig", so der Sprecher der Polizei.

Gegen den Mann wird nun wegen des Missbrauchs von Notrufen ermittelt.

Der Missbrauch des Notrufes ist strafbar und wird von der Polizei rechtlich verfolgt. (Symbolbild)
Der Missbrauch des Notrufes ist strafbar und wird von der Polizei rechtlich verfolgt. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0