Junge (4) nimmt Handy seiner gerade erstochenen Mutter (†29) und ruft verzweifelt seine Oma an

Nowosibirsk (Russland) - Um vier Uhr morgens klingelte das Telefon seiner Oma Nadezhda Shelepova (48): Denis L. (4) aus dem russischen Nowosibirsk hatte bis dahin darauf gewartet, dass der Mörder seiner Mutter das Haus verließ, um endlich Hilfe holen zu können, berichtet die "SUN".

Nach der Tat rief der Kleine die Polizei (Symbolbild).
Nach der Tat rief der Kleine die Polizei (Symbolbild).  © 123RF

Der Stiefvater des Vierjährigen - Eldar M. (35), soll zuvor mit einem Küchenmesser auf die Mutter des Kleinen - Olesya L. (†29), eingestochen haben. Dem Mord ging ein Streit voraus. Demnach soll Eldar M. seiner Freundin vorgeworfen haben, mit anderen Männern zu flirten.

Nachdem er sie erstochen hatte, sperrte der Täter Denis in der Wohnung ein und flüchtete. Der Junge ging zu der Leiche seiner Mutter und nahm ihr Handy an sich. Verängstigt und verzweifelt rief er seine Oma an.

"Das Kind schlief nicht, weil die Erwachsenen zu laut waren...Der Junge hat alles gesehen", sagte eine Strafverfolgungsbehörde. Seine Oma rief die Polizei an, die Eldar M. schnell inhaftierte.

Der Mann wurde verhört und wird wegen Mordes angeklagt, teilte die Polizei mit. Das Kind ist derzeit bei seinen Verwandten und wird psychologisch betreut.

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0