NRW-Innenminister sieht größte Bedrohung im Rechtsextremismus 93
Rassismus-Vorfall in Sachsen: Herthas B-Jugend bricht Spiel ab Top
Blitztor, Elfer, Spitzenreiter: RB Leipzig grüßt wieder von ganz oben 1.484
Am Sonntag gibt's hier Technik mega günstig: Fünf Stunden lang! 8.436 Anzeige
Frauenleiche in Köln-Mülheim gefunden: Polizei hat Verdacht 719 Update
93

NRW-Innenminister sieht größte Bedrohung im Rechtsextremismus

NRW-Innenminister Reul über Rechtsextremismus

NRW-Innenminister Herbert Reul hat den Rechtsextremismus als größte Gefahr für das Land bezeichnet.

Düsseldorf – NRW-Innenminister Herbert Reul (67) hat den Rechtsextremismus die neben dem Islamismus "größte Gefahr für die innere Sicherheit in unserem Land" genannt.

NRW-Innenminister Herber Reul (67)
NRW-Innenminister Herber Reul (67)

"Neu ist der bewaffnete Angriff auf Vertreter des Staates", sagte Reul am Montag bei einer Fachtagung über Rechtsextremismus in Düsseldorf - mit Blick auf den Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (65†). "Der rechtsextreme Terror ist eine ernsthafte Gefahr."

Nach einer weltweiten Serie von rechtsextremen Anschlägen, zuletzt in Halle, warnten Experten in Düsseldorf vor neuen Tätertypen: Vom psychisch stark gestörten Rechtsextremen wie dem Attentäter von München bis zu "einsamen Wölfen", bislang unbekannten Attentätern wie dem in Halle, die sich anscheinend ausschließlich über das Internet radikalisierten.

Zwar sei die Zahl der Rechtsextremen im bevölkerungsreichsten Bundesland mit 3255 zuletzt gesunken, aber die Zunahme antisemitischer Gewalttaten in NRW von 6 (2017) auf 16 im Jahr 2018 sei besorgniserregend, sagte Reul.

Es gebe außerdem Radikalisierte in der Szene, die Endzeit- und Bürgerkriegsszenarien entwerfen und zur Bewaffnung aufrufen. Ein "richtiges Problem" sei, dass sich die AfD nicht klar von der Neuen Rechten abgrenze, sagte Reul.

Verschwörungstheorie "Bevölkerungsaustausch"

Die Rechtsextreme Szene ist gefährlicher denn je.
Die Rechtsextreme Szene ist gefährlicher denn je.

Besonders erfolgreich sei die Neue Rechte mit der Verschwörungstheorie des Bevölkerungsaustauschs, wonach die Eliten heimlich einen Austausch der heimischen Bevölkerung Europas betrieben und deshalb ein europäischer Bürgerkrieg unausweichlich sei.

"Der große Austausch" sei ein Thema der rechtsradikalen Identitären Bewegung. Rechtsextreme Attentäter wie Anders Breivik seien von dieser Ideologie getrieben.

Weltweit nähmen rechtsextreme Terroristen aufeinander Bezug. So habe der mutmaßliche Attentäter von Halle sein "Manifest" nicht zufällig in englischer Sprache verfasst.

Einsame junge Männer versuchten in die Attentäter-Hitlisten von Internet-Foren zu kommen - je mehr Menschen sie töten, desto höher der Rang.

"Die rechtsextreme Szene ist gewaltbereiter geworden", sagte Terrorismusforscher Neumann, der vor einem extremistischen Teufelskreis warnte: So bezögen sich rechtsextreme Terroristen auf islamistische Anschläge, um ihre eigenen Terrorakte wie auf Moscheebesucher in Neuseeland zu rechtfertigen.

Diese dienten wiederum einem IS-Sprecher, um zu Racheakten aufzurufen.

NRW-Verfassungsschutz sieht in AfD-Politiker Höcke große Gefahr

In Halle erschoss der mutmaßliche Rechtsextremist Stephan B. zwei unschuldige Menschen und verletzte weitere Personen.
In Halle erschoss der mutmaßliche Rechtsextremist Stephan B. zwei unschuldige Menschen und verletzte weitere Personen.

Neumann warnte auch vor der rechtsextremen Gruppe "Atomwaffen Division", die in den USA bereits neun Menschen umgebracht habe.

Ein angeblicher deutscher Ableger der Gruppe zeichnete für die jüngsten Morddrohungen gegen Cem Özdemir und Claudia Roth (beide Grüne) verantwortlich.

Christoph Busch vom NRW-Verfassungsschutz sagte, auch der Thüringer AfD-Chef Björn Höcke verbreite die rechtsextremen Denkmuster, wenn er Flüchtlinge als "Migrationswaffe zur Destabilisierung Europas" bezeichne, oder Bundeskanzlerin Angela Merkel unterstelle, sie führe mit der Zuwanderung möglicherweise einen "geopolitischen Plan"durch.

Altenas Bürgermeister Andreas Hollstein warnte vor den massenhaften und zunehmenden Drohungen der rechtsextremen Szene.

Psychisch labile Menschen wie der Mann, der ihn angegriffen habe, seien besonders anfällig für Fanatismus. "Ich kann verstehen, wenn Lokalpolitiker den Druck nicht aushalten und sich aus der Politik zurückziehen", sagte Hollstein, der selbst Opfer eines Angriffs wurde.

"Die Rechtsradikalen haben gemerkt, dass sie leicht zu verunsichernde Ziele sind. Das ist eine ganz gefährliche Entwicklung." Die Gruppe "Staatsstreichorchester" habe auch ihm den Tod bis Ende des Jahres angekündigt. "Wir werden sehen", sagte Hollstein.

Fotos: Swen Pförtner/dpa, dpa/Federico Gambarini , dpa/Bodo Schackow

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 89.870 Anzeige
Das ist Deutschlands best verstecktester Weihnachtsmarkt 3.789
WhatsApp kommt mit wichtiger Neuerung um die Ecke 4.636
Dieses schicke Sofa bekommt Ihr 70 Prozent günstiger! 2.442 Anzeige
Motsi Mabuse in London: Mit wem hat sie denn hier so viel Spaß? 1.564
Nach Anschlag auf Hamburgs Innensenator: Bekenner schreiben über den Sohn 2.557
Diese Brauerei will einen Rekord brechen und braucht Eure Unterstützung! 14.627 Anzeige
Netz dreht durch: Was hat Hillary Clinton mit ihrem Gesicht gemacht? 6.911
Mann wird von Zug überfahren: Zeugen staunen, was dann passiert 2.973
BVB schießt Mainz ab und bleibt vor den Bayern 556
6:1-Demontage! FC Bayern schießt Bremen ab, Robert Lewandowski beendet Torflaute 922
Ein Moment bricht 120-Kilo-Mutter das Herz, heute ist sie dünn 3.415
Hunde-Weihnachtsmarkt abgesagt: Das ist der traurige Grund 9.890
Reporterin ist geschockt, was ihr bei Laufevent passiert 1.284
Für weniger als 6000 Euro: Auto aus dem 3D-Drucker bald erhältlich! 1.585
Dieb klaut Paket vor Haustür: Kaum zu fassen, was er hinterlässt 2.645
Ersthelfer machen alles richtig: Junge (2) in Lokal wiederbelebt 2.952
Besoffener Mann setzt sein Auto in eine Hütte auf dem Markt und geht fröhlich weiter trinken 2.199
Müssen Politiker statt im Bundestag in Containern arbeiten? 545
1. FC Köln gegen Bayer Leverkusen: 17-jähriger Thielmann gibt sein Bundesliga-Debüt! 729
Vater zeigt auf Feiern immer seinen Penis, nun ist er tot 4.477
Irre Suff-Aktion: Student klettert von Fenster zu Fenster und fällt 1.246
Hunde zerfleischen Herrchen (†49) vor seiner verstörten Freundin 5.984
Mann von Lawine am Feldberg verschüttet 1.372 Update
Schnappt sich der FC Bayern diesen Brasilianer (19)? Ablösesumme hat es richtig in sich 1.090
Bundesliga: Mohamadou Idrissou sitzt in Abschiebehaft in Österreich 3.287
Polizisten schießen mehrfach auf Hund, Herrchen auf der Flucht 1.816
Tragischer Unfall: Mann stürzt aus Fenster und stirbt 7.395
Babyglück bei RB Leipzig hält an! Cunha wird Papa: "Es wird ein Junge!" 1.231
Was Lena Gercke hier vermisst, sind nicht ihre Klamotten! 2.256
Dieser Hund ist seit einer Einkaufstour mit seiner Besitzerin spurlos verschwunden! 2.359
Sturmtief "Veiko" fegt über Sachsen: Orkanartige Böen und heftige Schneeverwehungen! 31.054
Bonnie Strange weiß, wie Werbung funktioniert und lässt erneut die Hüllen fallen 1.445
Hunderte nehmen bei Trauerfeier Abschied von getötetem Feuerwehrmann 1.910
7 Tote! Autobahn wird nach zwei Horror-Unfällen zur Feuer-Hölle 16.172
Europäische Superliga? FC Bayern hat "überhaupt kein Interesse" 535
Flammeninferno: Zwölf Menschen verletzt, Anwohner springt aus Fenster 2.441
Streit um Hund eskaliert: Frau (21) prügelt Mutter ihres Freundes mit Bratpfanne zu Tode 3.423
Trauer um Tatort-Star Gerd Baltus: Schauspieler ist tot 9.063
Regenbogengemeinden: Segnung von Homosexuellen in der Kirche 206
Orkan tobt auf der Zugspitze! Ski-Betrieb eingestellt 2.014
Krake will Adler ins Wasser ziehen: Kampf nimmt überraschendes Ende 4.362
Flugscham und Plogging: Klimaschutz prägt neue Worte 400
Skandal im Heute-Jornal: Marietta Slomka unterstellt USA Auftragsmorde in Deutschland 6.480
Jan Delay ätzt gegen Dieter Bohlen: "Der krasseste Unglücksbringer" 2.178
Deshalb sind diese Pflanzen für Tiere extrem gefährlich 1.547
Nach langer Trauerpause: Pietro Lombardi meldet sich mit emotionalen Worten zurück 9.000
Sturm fordert Todesopfer: Leiche in Fluss entdeckt 2.890
Auto fährt rückwärts auf Gleise, dann kommt ein Zug 2.784