14-Jährige tritt Polizistin krankenhausreif

(Symbolbild)
(Symbolbild)

Nürnberg - Sie spuckte, beleidigte und randalierte: Eine 14-Jährige hat am Samstag eine Polizistin in Nürnberg mit einem Tritt schwer verletzt. Die Beamtin musste in ein Krankenhaus gebracht und ist nun bis auf Weiteres dienstunfähig.

Die Polizei hatten das Mädchen am Samstagabend gegen 21.15 Uhr aufgrund einer vorangegangenen Körperverletzung in der Königstorpassage festgenommen.

Auf dem Revier begann die offenbar unter Drogen stehende Jugendliche zu randalieren. Sie beleidigte und bespuckte die Einsatzkräfte. Laut "infranken" soll sie sich äußerst aggressiv gezeigt haben.

Weil sich die 14-Jährige nicht beruhigen ließ, brachte man sie zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Auch das ging nicht ab, ohne dass sie die Sanitäter im Krankenwagen massiv beleidigte.

Während der ärztlichen Versorgung konnte sich das Mädchen plötzlich aus ihrer Fixierung befreien. Sie trat daraufhin einer Polizeibeamtin mit dem Fuß unvermittelt gegen den Hals.

Das Opfer musste stationär behandelt werden und ist vorerst dienstunfähig.

Gegen die Jugendliche wird nun neben anderen Vergehen auch wegen des Verdachts der Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Fotos: imago, dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0