Team Wallraff undercover in Psychiatrien erntet viel Ärger und viel Lob! Top Mordanklage gegen 30-Jährigen, der Jäger Simon P. umgebracht haben soll 145 Nur am Donnerstag bei MediaMarkt: Playstation 4 + Game zum Superpreis 1.222 Anzeige Bier, Grillgut und Campingstühle: Metal-Supermarkt eröffnet auf Wacken Open Air 1.858 Braucht Dein Kleiderschrank ein Update? Dann musst Du am Freitag hier hin! 2.693 Anzeige
4.739

Fliegerbombe wird zum Katastrophenfall: "Akute Explosionsgefahr"

Im Industriegebiet in Nürnberg wurde eine Bombe entdeckt

Im Nürnberger Stadtteil Höfen wurde eine Bombe entdeckt. Die Evakuierung läuft. Das Gebiet wurde weiträumig abgesperrt.

Nürnberg - Ein Bombenfund hat am Montagvormittag einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei in Nürnberg hervorgerufen.

Der Kampfmittelräumdienst vor Ort.
Der Kampfmittelräumdienst vor Ort.

Wegen eines Bombenfundes sind im Nürnberger Stadtteil Höfen Evakuierungen mehrerer Gebäude geplant.

Ob es sich um eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg handelt und um welche Art Sprengkörper, konnten Polizei und Feuerwehr am Montag zunächst noch nicht mitteilen.

Derzeit werde eine Koordinierungsgruppe gebildet. Das Areal um den Fundort im Südwesten der Stadt wurde weiträumig abgesperrt.

Es werde geprüft, ob ein Krankenhaus in der Nähe des Fundortes geräumt werden müsse, sagte ein Sprecher der Feuerwehr.

Update 13.20 Uhr: 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe in Nürnberg entdeckt

Die Evakuierung wird nun vorbereitet.
Die Evakuierung wird nun vorbereitet.

Bei dem Sprengkörper handelt es sich um eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg mit chemischem Langzeitzünder, wie die Stadt am Montag mitteilte.

Das Areal um den Fundort im Südwesten der Stadt wurde weiträumig abgesperrt.

Eine extra für den Einsatz gebildete Koordinierungsgruppe hat laut Mitteilung die sofortige Evakuierung in einem Radius von 1000 Metern angeordnet.

Auch ein Krankenhaus in der Nähe muss geräumt werden.

Update 17 Uhr: "Akute Explosionsgefahr" der Bombe

Feuerwehr-Fahrzeuge stehen auf einer Straße neben einem Gelände, auf dem eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt wurde.
Feuerwehr-Fahrzeuge stehen auf einer Straße neben einem Gelände, auf dem eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt wurde.

"Wir haben akute Explosionsgefahr", sagte Feuerwehrsprecher Horst Gillmeier. Die Bombe habe einen chemischen Langzeitzünder. "Man kann nicht sagen, wann der explodiert", sagte der Sprecher. Mit der geplanten Entschärfung des 250 Kilogramm schweren Sprengkörpers sollte am späten Nachmittag begonnen werden - der Stadt Fürth zufolge etwa um 17 Uhr.

Dafür werde ein spezielles Werkzeug benötigt, ein sogenannter Wasserschneider, der aus Thüringen angefordert wurde, teilte die Feuerwehr mit. Der Zünder liege ungünstig am Boden, könne aber mit dem Werkzeug abgeschnitten werden.

Alternativ müsse die Bombe kontrolliert gesprengt werden. Um Druckwellen abzuleiten, würden Entlastungsgräben gebuddelt werden. Der Stadt zufolge waren rund 600 Einsatzkräfte vor Ort - darunter Polizisten, Feuerwehrleute und Mitarbeiter des zuständigen Rettungsdienstes.

Die Bombe wurde am Vormittag bei Bauarbeiten an einer Lärmschutzwand in einer zwei Meter tiefen Baugrube entdeckt. In dem Gebiet nahe der Stadtgrenze zu Fürth sind den Angaben der Feuerwehr nach rund 5000 Menschen betroffen - je 2500 in Nürnberg und in Fürth.

Eine Grundschule soll als Sammelstelle in Nürnberg zur Verfügung stehen. In Fürth sind es drei Turnhallen, zu denen Sonderbusse fahren. Auch ein Krankenhaus im Nürnberger Süden musste geräumt werden, rund 70 Patienten waren betroffen.

Außerdem wurden Straßen gesperrt und der Luftraum in 1000 Metern Höhe abgeriegelt. Der Bombenfund sorgte auch für Behinderung im öffentlichen Nahverkehr.

Update 20 Uhr: Sprengung der Fliegerbombe geplant

Der Plan steht: Die in Nürnberg gefundene Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg soll kontrolliert gesprengt werden.

Um 19.25 Uhr hätten die Städte Nürnberg und Fürth vorsorglich den Katastrophenfall ausgerufen, hieß es weiter.

Der Sprengmeister habe nach der Begutachtung des 250 Kilogramm schweren Sprengkörpers festgestellt, dass eine Entschärfung nicht möglich sei. Die Vorbereitungen für die Sprengung würden mindestens zwei Stunden dauern.

Ein Bombenfund sorgt in Nürnberg bereits seit den Mittagsstunden für große Sorge.
Ein Bombenfund sorgt in Nürnberg bereits seit den Mittagsstunden für große Sorge.

Fotos: NEWS5 / Friedrich, DPA

Frau traut ihren Augen nicht, als sie sieht, was ein Mann im Flixbus treibt 9.686 Horror-Zahnarzt soll mit Bewährung davonkommen! 871 Microsoft eröffnet Shop im MediaMarkt! Vier Tage gibt's hohe Rabatte Anzeige VfB-Juwel zu Real Madrid? Spanier sollen großes Interesse haben! 1.712 Das passiert im ersten langen Trailer von "Toy Story 4"! 309 Was erwartet die Mitarbeiter beim großen Discounter Lidl wirklich? 3.938 Anzeige Abschied für immer? Nächster GZSZ-Star verlässt den Kiez 6.203 Bewegende Gedenkfeier für verstorbenen "IaF"-Star Ursula Karusseit (†79) 5.254 Wen einkaufen nervt: In Hannover funktioniert diese Lösung bereits perfekt! 5.112 Anzeige Vertrag aufgelöst: So versaut sich Ex-Schalke-Talent Avdijaj die Karriere! 4.088 Inzest-Horror: Mädchen (†12) wird von Brüdern und Onkel gemeinsam vergewaltigt und brutal ermordet 11.619 Zeugen gesucht: Unbekannte schlagen Mann (31) wegen seiner Herkunft brutal zusammen 542 Dieses Team rockt das Radio: Jetzt auch im Livestream! 7.507 Anzeige Jetzt will's Dunja Hayali von den Hamburgern wissen! 713 Ausgerechnet bei Brandschutz-Schulung: Mann verbrennt sich schwer 194 Ein Muss für Sneaker Fans: In diesem NIKE Outlet sind neue Modelle eingetroffen 5.937 Anzeige "Germany's Next Topmodel"-Transgender Tatjana: "Körperlich ging etwas schief" 3.398 So emotional wie nie: Heute spricht Sven Hannawald Klartext 2.329 Mann eröffnet falschen Strip-Club und hat Sex mit angestellten Frauen 3.321 "Bin gleich da! Im Sarg..." So krass warnt die Polizei 3.628
Nach Ausschreitungen in Düsseldorf: Zwei Köln-Fans verurteilt 95 Maddie McCann auf Netflix: Die Eltern erheben schwere Vorwürfe! 4.821
Frau bei Hattersheim von Regionalexpress erfasst und getötet 322 Stefanie Heinzmann wollte aufhören: Das war der Grund dafür 2.466 Sie lernte in der Uni, während sich ein Mann vor ihr einen runterholte 2.301 Schon wieder! Gewaltverbrecher erneut aus Psychiatrie geflohen 5.637 Barack Obama stellt sich Fragen junger Menschen in Berlin! 393 "Wie ein kranker Psychopath": Was ist da los bei Olli Schulz? 5.578 Na, wer versteckt sich denn da im Stuttgarter Zoo? 308 Er rief noch den Notruf: Mann (26†) auf offener Straße erstochen 13.655 Update Autowaschen per App: Hier musst Du nicht mehr aussteigen 336 Tote Reiterhof-Chefin: Jetzt nimmt der Fall Fahrt auf 2.207 Krankenhaus-Drama bei Ex-BTN-Star Jenefer Riili: Deshalb musste sie in die Klinik! 630 21 Messerstiche! Frau (29) brutal getötet, ist Frankfurter Wirt der Täter? 1.776 Dirk Nowitzki gelingt geiler Wurf für die Geschichts-Bücher! 797 Großeinsatz: Abschiebung in Nürnberg droht zu eskalieren 4.579 Schule verbietet Jogginghosen, Kaugummis und Energydrinks 2.712 DFB-Testspiel: Darum könnte Serbien ein Stolperstein für Deutschland sein! 1.050 Geklauter Heißluftballon im Wald gefunden, doch es fehlt etwas 1.760 Polizist wegen sexuellem Missbrauch verhaftet 389 Tödlicher Unfall: Auto fährt gegen Gefahrgut-Laster 1.747 Nach Beerdigung von Thomas Haller: Weiterer Fußball-Verein erstattet Anzeige! 16.076 Wegen Rohrbruch: Gefangene dürfen zu Hause schlafen 2.674 Er klaute eine EC-Karte und hob dann Geld an einem Automaten ab: Wer kennt diesen Mann? 801 Leichtsinn am Steuer! Drei Verletzte wegen nicht frei gekratzter Scheibe 139 Paukenschlag! Geschäftsführer Rettig verlässt den FC St. Pauli 129 Schuh verhindert Schlimmeres: Mann fährt Kollegen zur Strafe über den Fuß 160 RB-Leipzig-Fan nach Bundesligaspiel von Brutalo-Duo bewusstlos geprügelt 6.440 Geniale Erfindung: Wird dieses Pflaster das "Ding des Jahres"? 6.045 Missbrauch auf Campingplatz: Jugendamt kannte pädophile Neigung von Pflegevater 1.675 Tödlicher Unfall: Laster überrollt Radfahrer beim Rechtsabbiegen 2.900 Update Früheres IS-Mitglied zu Gefängnisstrafe verurteilt 886