Fliegerbombe wird zum Katastrophenfall: "Akute Explosionsgefahr" 4.811
Darum ist Matthias Reim voller Glücksgefühle Neu
Polizei öffnet mysteriösen Tresor aus Löschteich: Das befand sich darin Neu
Diese Uni hebt Eure Karriere auf das nächste Level 1.958 Anzeige
Hammer für Stereoact! Mit dieser sexy Sängerin arbeiten sie jetzt zusammen Neu
4.811

Fliegerbombe wird zum Katastrophenfall: "Akute Explosionsgefahr"

Im Industriegebiet in Nürnberg wurde eine Bombe entdeckt

Im Nürnberger Stadtteil Höfen wurde eine Bombe entdeckt. Die Evakuierung läuft. Das Gebiet wurde weiträumig abgesperrt.

Nürnberg - Ein Bombenfund hat am Montagvormittag einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei in Nürnberg hervorgerufen.

Der Kampfmittelräumdienst vor Ort.
Der Kampfmittelräumdienst vor Ort.

Wegen eines Bombenfundes sind im Nürnberger Stadtteil Höfen Evakuierungen mehrerer Gebäude geplant.

Ob es sich um eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg handelt und um welche Art Sprengkörper, konnten Polizei und Feuerwehr am Montag zunächst noch nicht mitteilen.

Derzeit werde eine Koordinierungsgruppe gebildet. Das Areal um den Fundort im Südwesten der Stadt wurde weiträumig abgesperrt.

Es werde geprüft, ob ein Krankenhaus in der Nähe des Fundortes geräumt werden müsse, sagte ein Sprecher der Feuerwehr.

Update 13.20 Uhr: 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe in Nürnberg entdeckt

Die Evakuierung wird nun vorbereitet.
Die Evakuierung wird nun vorbereitet.

Bei dem Sprengkörper handelt es sich um eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg mit chemischem Langzeitzünder, wie die Stadt am Montag mitteilte.

Das Areal um den Fundort im Südwesten der Stadt wurde weiträumig abgesperrt.

Eine extra für den Einsatz gebildete Koordinierungsgruppe hat laut Mitteilung die sofortige Evakuierung in einem Radius von 1000 Metern angeordnet.

Auch ein Krankenhaus in der Nähe muss geräumt werden.

Update 17 Uhr: "Akute Explosionsgefahr" der Bombe

Feuerwehr-Fahrzeuge stehen auf einer Straße neben einem Gelände, auf dem eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt wurde.
Feuerwehr-Fahrzeuge stehen auf einer Straße neben einem Gelände, auf dem eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt wurde.

"Wir haben akute Explosionsgefahr", sagte Feuerwehrsprecher Horst Gillmeier. Die Bombe habe einen chemischen Langzeitzünder. "Man kann nicht sagen, wann der explodiert", sagte der Sprecher. Mit der geplanten Entschärfung des 250 Kilogramm schweren Sprengkörpers sollte am späten Nachmittag begonnen werden - der Stadt Fürth zufolge etwa um 17 Uhr.

Dafür werde ein spezielles Werkzeug benötigt, ein sogenannter Wasserschneider, der aus Thüringen angefordert wurde, teilte die Feuerwehr mit. Der Zünder liege ungünstig am Boden, könne aber mit dem Werkzeug abgeschnitten werden.

Alternativ müsse die Bombe kontrolliert gesprengt werden. Um Druckwellen abzuleiten, würden Entlastungsgräben gebuddelt werden. Der Stadt zufolge waren rund 600 Einsatzkräfte vor Ort - darunter Polizisten, Feuerwehrleute und Mitarbeiter des zuständigen Rettungsdienstes.

Die Bombe wurde am Vormittag bei Bauarbeiten an einer Lärmschutzwand in einer zwei Meter tiefen Baugrube entdeckt. In dem Gebiet nahe der Stadtgrenze zu Fürth sind den Angaben der Feuerwehr nach rund 5000 Menschen betroffen - je 2500 in Nürnberg und in Fürth.

Eine Grundschule soll als Sammelstelle in Nürnberg zur Verfügung stehen. In Fürth sind es drei Turnhallen, zu denen Sonderbusse fahren. Auch ein Krankenhaus im Nürnberger Süden musste geräumt werden, rund 70 Patienten waren betroffen.

Außerdem wurden Straßen gesperrt und der Luftraum in 1000 Metern Höhe abgeriegelt. Der Bombenfund sorgte auch für Behinderung im öffentlichen Nahverkehr.

Update 20 Uhr: Sprengung der Fliegerbombe geplant

Der Plan steht: Die in Nürnberg gefundene Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg soll kontrolliert gesprengt werden.

Um 19.25 Uhr hätten die Städte Nürnberg und Fürth vorsorglich den Katastrophenfall ausgerufen, hieß es weiter.

Der Sprengmeister habe nach der Begutachtung des 250 Kilogramm schweren Sprengkörpers festgestellt, dass eine Entschärfung nicht möglich sei. Die Vorbereitungen für die Sprengung würden mindestens zwei Stunden dauern.

Ein Bombenfund sorgt in Nürnberg bereits seit den Mittagsstunden für große Sorge.
Ein Bombenfund sorgt in Nürnberg bereits seit den Mittagsstunden für große Sorge.

Fotos: NEWS5 / Friedrich, DPA

Elf starke Gründe, warum Ihr die Tage unbedingt zu SATURN müsst! 5.581 Anzeige
Warum guckt mir meine Katze beim Sex zu? Neu
Hund wird todkrank und völlig abgemagert zum Sterben zurückgelassen Neu
Ab sofort: Großer Ausverkauf bei Medimax Barmbek wegen Schließung 6.500 Anzeige
Danni Büchner rudert nach Vorwürfen zurück Neu
Kreisliga-Kicker und Fans prügeln auf Schiedsrichter ein Neu
Dieses Mega-Event wird zur neuen TOP-Adresse für Gaming-Fans 4.144 Anzeige
Eintrachts Paciencia startet Instagram-Aufruf: Darum fordert er 200.000 Likes Neu
"Bachelor in Paradise": Filip bringt die Ladies zum Ausflippen! Neu
Rockantenne Hamburg verlost Tickets für dieses Konzert! 1.135 Anzeige
Zickenkrieg bei Bauer sucht Frau! Um diesen Landwirt gab es mächtig Zoff Neu
Das ging schief: Junge mit 2 Promille intus will sechs Liter Wodka klauen! Neu
Wer diese Stars googelt, bringt sich selbst in Gefahr Neu
Dieses E-Auto bekommt Ihr schon ab 159 Euro im Monat! Aber nicht mehr lange... 1.380 Anzeige
"Nazi-Schwein": Uni Hamburg bereitet sich auf nächste Lucke-Vorlesung vor Neu
Heroin und Koks als Eigenbedarf: Grünen-Politikerin mit klarer Forderung! Neu
Herr Zöllner, da ist ein Elefanten-Haar in meinem Ring Neu
Katzen feiern mega laute Party, bis die Polizei anrückt Neu
Rentnerin in Kanal versenkt, Polizei nimmt Deutschen in Thailand fest Neu
Aufgeflogen: So dreist wollte sich diese Politikerin zum Bachelor-Abschluss schummeln! 1.193
"Wieder hacke": Till Lindemann postet intimes Foto und seinen Fans gefällt's! 3.643
Halle-Attentat: Heimat von Stephan B. von rechter Alltagskultur geprägt 3.098
Moses Pelham muss sich zurückhalten: Hektischer Mann an Ampel nervt Rapper 379
Kurz nach der Geburt! Fünf Welpen bestialisch ertränkt 1.372
Raser mit über 250 km/h erwischt, da ist selbst der Blitzer überfordert 2.827
Holzlaster kracht in Gegenverkehr: Busfahrer stirbt 2.665
Bitte tue das Deinem Hund nicht an 10.763
Romanze zwischen Pietro Lombardi und Melissa: Er verrät ein Geheimnis! 2.728
Darauf will Michael Schulte auf seiner Tournee nicht verzichten 96
"Take Me Out": Ist Josi aus Leipzig zu alt für ihr Date Andreas? 1.757
3-Jähriger in Horror-Haus mit kochendem Wasser übergossen 1.085
Horror-Filme können Euch geil machen! Expertin erklärt, wieso 402
Autofahrer machen Pause auf Rastplatz, dann werden sie brutal überfallen 6.573
Olli Schulz peinlich berührt: Frau wurde jahrelang von seinen Freunden belästigt 3.213
Streit eskaliert! Stach Frau mit einem Messer zu? 77
FC Bayern nach Bundesliga-Frust mit Europa-Lust: Sieg in Piräus? 177
Notgeil? Diese Verhaftete gibt Vollgas! 9.336
Olympia 2032 in Deutschland? NRW will sich bewerben! 37
Unerwartet: Reiseführer packt diese deutsche Stadt auf Platz 5 weltweit! 1.942 Update
Mord-Prozess um die kleine Leonie (†6): Bringen weitere Zeugen die Wahrheit ans Licht? 279
Kurz aufs Handy geschaut: Fahrradfahrer (†43) von Zug erfasst 1.493
Wüstengöttin Demi Rose versetzt das Netz in Aufruhr 3.683
Thailands König schmeißt Geliebte aus seinem Palast: Das ist der Grund 2.787
Fall Maddie McCann: Haben Ermittler keine Lust mehr zu suchen? 1.258
Sie fraßen ihn bereits auf! Hunde zerfleischen Mann auf Straße zu Tode 52.015
"Bauer sucht Frau": Schock für Anna und Gerald, Zimmer verwüstet! 2.313
Trio löschte Flammen mit Bier, jetzt hat Brauerei sie belohnt 1.713
Trümmerfeld auf der A5: Zwei Schwerverletzte 158
Gruppenvergewaltigung Freiburg: Was geschah in der Tatnacht? 254
Weltneuheit in der plastischen Chirugie: Diese Maschine scannt den ganzen Körper in 3D 806