Flammen-Hölle in Nürnberg: Fünf Tote, darunter mehrere Kinder

Nürnberg - Schrecklicher Brand in Nürnberg: Bei einem Feuer in einem Einfamilienhaus in der Industriestraße sind fünf Menschen ums Leben gekommen. Unter den Todesopfern sollen sich mehrere Kinder befinden.

Die Flammen schlugen bereits aus den Fenstern, als die Einsatzkräfte eintrafen.
Die Flammen schlugen bereits aus den Fenstern, als die Einsatzkräfte eintrafen.  © NEWS5 / Schmelzer

Laut Polizei brach der Brand um etwa 3 Uhr am frühen Samstagmorgen in dem Einfamilienhaus in Nürnberg-Sandreuth aus.

Als die Feuerwehr eintraf, stand das Haus bereits in Vollbrand - Flammen schlugen aus dem Fenster.

Vier Personen konnten die Einsatzkräfte aus der Flammen-Hölle retten, für fünf kam jedoch jede Hilfe zu spät. Die Feuerwehr konnte die Toten zwar bergen, jegliche Reanimationsversuche blieben jedoch erfolglos.

Thomas Schertel, Sprecher Berufsfeuerwehr Nürnberg, sagte zu NEWS5: "Wir haben mindestens einen Säugling, mehrere Kinder und einen Erwachsenen unter den Toten."

Ein ganzer Löschzug sei nur für die Reanimation zuständig gewesen. "Also 20 Einsatzkräfte, die nichts anderes getan haben, als vor Ort um das Leben der Menschen zu kämpfen und diesen leider verloren haben."

Die Brandursache ist derzeit noch völlig unklar.

Update 8.35 Uhr: Brand in Nürnberg - Feuer fordert fünf Menschenleben

Ein harter Einsatz für die Rettungskräfte - fünf Menschen verloren ihr Leben bei dem schweren Brand in Nürnberg.
Ein harter Einsatz für die Rettungskräfte - fünf Menschen verloren ihr Leben bei dem schweren Brand in Nürnberg.

Bei dem Brand in einem Nürnberger Wohnhaus sind vier Kinder und eine Frau ums Leben gekommen.

"Ein Säugling starb im Krankenhaus; drei Kinder im Alter von vier, fünf und sieben Jahren starben am Brandort", sagte eine Polizeisprecherin am Samstagmorgen.

Auch eine 34-jährige Frau überlebte das Feuer nicht.

Vier weitere Menschen kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Zur Brandursache liegen noch keine näheren Informationen vor."Wir haben derzeit keine Hinweise auf Brandstiftung, ermitteln aber in alle Richtungen", sagte die Polizeisprecherin.

Update 8.45 Uhr: Bei den vier schwer verletzten Personen handelt es sich um Erwachsene. Es bestehe aber nach derzeitigem Stand keine Lebensgefahr, sagte die Sprecherin.

Die Rettungskräfte waren mehrere Stunden lang mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Der Notruf war nach Angaben der Feuerwehr gegen 3 Uhr eingegangen. Beim Eintreffen habe das halbe Erdgeschoss bereits lichterloh gebrannt, aus dem Rest des Hauses drang demnach dichter Rauch.

Im Obergeschoss fanden die Einsatzkräfte schließlich die Frau und die vier Kinder. Alle Versuche, diese zu reanimieren, seien aber gescheitert, hieß es in einer Mitteilung der Feuerwehr.

Update 11.30 Uhr: Starb eine Mutter mit ihren Kindern bei dem Brand?

Nach Angaben von Nachbarn wohnte in dem Einfamilienhaus eine neunköpfige Familie. Bei den Toten handele es sich um eine Mutter mit ihren Kindern, sagten mehrere Nachbarn.

Die Behörden bestätigten dies jedoch zunächst nicht.

Auch am Morgen fanden die Feuerwehrleute immer wieder Glutnester, die noch gelöscht werden mussten.

Rauchspuren an den Fenstern des weißen Gebäudes mit Giebeldach ließen ahnen, wie hoch die Flammen aus den Fenstern schlugen. Die Straße war weiter abgesperrt.

Unklar war, wie die Bewohner auf das Feuer aufmerksam wurden. "Ob es im Gebäude Rauchwarnmelder gab, wissen wir nicht", sagte der Sprecher der Feuerwehr.

Ein Feuerwehrmann mit Atemschutz-Ausrüstung verlässt das Haus, in dem fünf Menschen bei einem Brand ums Leben kamen.
Ein Feuerwehrmann mit Atemschutz-Ausrüstung verlässt das Haus, in dem fünf Menschen bei einem Brand ums Leben kamen.  © DPA
Ein Großaufgebot an Rettungskräften war bei dem Brand in Nürnberg vor Ort.
Ein Großaufgebot an Rettungskräften war bei dem Brand in Nürnberg vor Ort.  © NEWS5 / Schmelzer

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0