Damir Canadi gefeuert! 1. FC Nürnberg zieht die Reißleine

Nürnberg - Die nächste Trainer-Entlassung in der 2. Bundesliga! Der 1. FC Nürnberg hat sich am Dienstag von Damir Canadi (49) getrennt.

Damir Canadi ist nicht länger mehr Coach des 1. FC Nürnberg.
Damir Canadi ist nicht länger mehr Coach des 1. FC Nürnberg.  © Marcel Kusch/dpa

Der Österreicher hatte die Franken erst im Sommer nach dem Bundesliga-Abstieg übernommen. Ziel war es, mit dem Verein um den Aufstieg ins Oberhaus mitzuspielen. Mit der mageren Ausbeute von nur 14 Punkten aus 12 Spielen waren die Verantwortlichen jedoch nicht zufrieden.

Einen Tag nach der 1:3-Pleite beim Kellerkind VfL Bochum zogen die Clubberer die Reißleine.

„Wir haben uns nach der Rückkehr aus Bochum zusammengesetzt, die Situation selbstkritisch und ehrlich analysiert und sind gemeinsam zu dem Entschluss gekommen, dass es der richtige Schritt ist, die Zusammenarbeit zu beenden", so Nürnbergs Sportchef Damir Canadi.

"Es war ein offenes Gespräch, in dem wir die Entwicklungen kritisch bewertet haben und am Ende der Meinung waren, dass es im Interesse des Vereins ist, der Mannschaft einen neuen Impuls zu geben. Ich danke dem Verein und seinen Fans für die Zeit hier in Nürnberg und wünsche dem Club, dass er die gesteckten Ziele erreicht", kommentierte der gefeuerte Coach die Entscheidung des Zweitligisten.

Ab Mittwoch übernimmt interimsweise die Nürnberger Vereinslegende Marek Mintal das Traineramt. Ihm wird Ahmet Koc, der in der aktuellen Saison auch an der Seite der U21 des Clubs steht, assistieren.

Das nächste Spiel des 1. FCN steht am Sonntag, dem 10. November, gegen den DSC Arminia Bielefeld an.

FCN und Damir Canadi gehen getrennte Wege

Marek Mintal übernimmt beim 1. FC Nürnberg

Zuvor hatte sich Hannover 96 von Mirko Slomka getrennt

Am Sonntag hatte sich bereits Zweitligist Hannover 96 von Trainer Mirko Slomka getrennt. Auch die Niedersachsen waren mit großen Ambitionen in die Saison gestartet, haben nach nur 12 Spieltagen jedoch bereits einen gehörigen Rückstand auf die Tabellenspitze, beziehungsweise die Aufstiegsplätze.

Mehr zum Thema 2. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0