Schlimmer Frontalcrash! Fünf junge Menschen krachen mit Skoda gegen Betonpfeiler Top Horror-Crash: Wohnwagen-Gespann zermalmt, Fahrer kommt ums Leben Neu Aus meinem Aldi-Ei ist ein Küken geschlüpft! Neu Ex-Rocker-Mitglieder sollen Schutzgelder erpresst haben Neu
16.369

24 Vergewaltigungen! Sanitäter gibt erschreckende Details seiner Taten Preis

Er vergewaltigte zahlreiche Frauen, teilweise mehrfach! So dreist erschlich sich ein Sanitäter aus Fürth Vertrauen. Vor Gericht nennt er erschreckende Details.
Mit Medikamenten stellte er seine Opfer ruhig (Symbolbild).
Mit Medikamenten stellte er seine Opfer ruhig (Symbolbild).

Nürnberg - Im Prozess um den Missbrauch von mehr als ein Dutzend willenlos gemachten Frauen im Raum Fürth hat der Angeklagte am Montag die Vorwürfe in vollem Umfang eingeräumt!

In einer Erklärung betonte der 41 Jahre alte Rettungsassistent unter Tränen, im Grundsatz stimmten die in der Anklageschrift genannten Vorfälle. Die bei den Taten verwendeten Beruhigungsmittel habe er in der BRK-Station Puschendorf (Landkreis Fürth) "abgezweigt", wo er als Rettungsassistent eingesetzt war.

Wörtlich sagte er vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth: "Ich schäme mich abgrundtief, dass ich das Vertrauen der Frauen missbraucht habe". Er wisse, dass er viel Leid über Menschen gebracht habe, von denen viele aus seinem Bekanntenkreis stammten.

Er habe auf diese Weise sexuelle Befriedigung gesucht. Am Ende habe er sich auch geschmeichelt gefühlt, dass ihm die Frauen so viel Vertrauen schenkten.

Teilweise lernte der Sanitäter seine Opfer bei Einsätzen kennen! (Symbolbild)
Teilweise lernte der Sanitäter seine Opfer bei Einsätzen kennen! (Symbolbild)

Erschreckend wie schamlos der Sanitäter das Vertrauen missbrauchte: Einige hatten sich sogar mehrfach den "Untersuchungen" unterzogen.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann 24 Vergewaltigungen zwischen 2009 und 2016 vor. Einige der Frauen lernte er bei Praktika in Klinken kennen, andere in seiner Freizeit.

Dabei wendete er immer die gleiche Masche an: Nachdem er ihr Vertrauen erschlichen hatte, wies er sie auf eine Medikamentenstudie der Uni Erlangen hin, für die er Teilnehmer suche.

Später verabredete er sich mit den Frauen, machte sie mit Beruhigungsmitteln willenlos und vergewaltigte sie oder verging sich an ihnen in anderer Weise sexuell.

Unfassbar: Das jahrelange Treiben des Rettungsassistenten flog erst auf, als zwei miteinander befreundete Frauen Zweifel an der Seriosität der angeblichen Medikamentenstudie hegten, wie sie am Montag als Zeugen berichteten.

Nachdem sie im Internet vergeblich das angebliche Uni-Institut suchten und auch die Uniklinik erklärte, sie wisse nichts von einer solchen Studie, wandten sie sich an die Polizei.

Absturz mit Leichtflugzeug: Pilot stirbt Neu Zwei Männer attackieren sich mit Messern: Plötzlich ist einer verschwunden Neu
Vater schwängert leibliche Tochter: Verführte sie ihn? Neu Eltern stehen vor schlimmer Entscheidung, als ihr Sohn gegen heftige Anfälle kämpft Neu
Schwerkranker Junge (1) darf nicht ausreisen: Eltern geben nicht auf Neu Schüler lässt sich mit dieser Nachricht fotografieren und erntet gewaltigen Shitstorm Neu Schluss mit Airbnb? Diese Stadt fordert strengere Regeln Neu Krass: Hier dürfen jetzt ganz legal Drogen genommen werden! Neu Nach Horror-Sturz: So schlecht ging es Vanessa Mai wirklich! Neu Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 31.007 Anzeige Bierkartell vor Gericht: Millionenschaden für Verbraucher Neu Ist das etwa die Neue von Bachelor Daniel Völz? Neu Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 152.475 Anzeige "Stolz auf unsere Arbeitsbedingungen": Preis für Amazon-Chef löst Proteste aus Neu Nach Angriff auf Israeli: "Berlin trägt Kippa" gegen Antisemitismus Neu Kurz und Schmerzlos: Jetzt brauchst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben! 14.201 Anzeige Boah ey! Til Schweigers Manta parkt in Dresden Neu Tesla-Hehler vor Gericht: Nach dem Urteil fließen Tränen Neu YouTuber sammelt Spenden: Hat er das Geld einfach behalten? Neu Hier lernen Flüchtlinge, wie man sich eine Wohnung sucht Neu Hat Jörg W. noch mehr Menschen auf dem Gewissen? Neu Cartoonist gibt Rat auf Twitter und löst damit Diskussion aus Neu Er schrieb als Model beim Luxus-Label Dior Geschichte Neu Besitzer plant Swingerclub: Wird aus diesem Asylheim jetzt ein Lust-Tempel? Neu Wie im Rausch! Liverpool fegt AS Rom vom Feld 969 Der Titeltraum geht weiter: Eisbären erkämpfen siebtes Finalspiel 67 Klare Kante gegen die AfD! Höcke bei Opel-Demo vertrieben 4.685 Feuer in Dachgeschosswohnung: Eine Frau stirbt 87 Flugzeugabsturz mit offenbar einem Toten 784 Erneut Abschiebeflug nach Afghanistan gestartet 1.877 Ehestreit endet Tödlich: 48-Jähriger soll seine Frau umgebracht haben 1.741 Nach Zwegat: Landet Naddel im Irrenhouse? 7.264 Nach Messerangriff auf 23-Jährigen: Polizei stellt zwei Verdächtige 231 Mark Forster über "Sing meinen Song": Darum ist diese Staffel ganz anders! 3.368 Feuer bei der Feuerwehr! 232 FC Liverpool gegen den AS Rom - Das Duell der Underdogs? 505 Mädchen (12) soll auf Friedhof sexuell missbraucht worden sein 4.191 Messer in den Rücken: 34-jährige Frau brutal niedergestochen 3.402 Familiendrama! Mutter (19) tötet sich selbst und ihr Baby 6.062 Mobbing und Morddrohungen an den Schulen: Lehrer mit Gewalt total überfordert 244 Ein Toter bei Horror-Unfall auf A8! Mehrere Schwerverletzte 4.261 Optische Täuschung löst Feuerwehreinsatz aus 115 Laut ärztlicher Diagnose: Deshalb stürzte Vanessa Mai auf der Bühne 8.484 Polizei findet totes Baby, das bei lebendigem Leib begraben wurde! Ihr Verdacht ist schockierend 5.457 Spektakulärer Frontalcrash: Renault auf Leitplanke geschleudert 4.437 "Let's Dance"-Aus! Jimi Blue Ochsenknecht bricht sich Fuß 3.710 "Todeslisten": Anti-Terror-Razzia gegen "Prepper"-Gruppe auch bei AfD-Abgeordnetem 1.907 Schießerei in Köln! Verdacht führt ins Rockermilieu 3.665 Update Sie forderten einen Euro von ihr: Kinder sollen Seniorin Treppe hinuntergestoßen haben 2.811 Brandenburgs Landtag gründet Freundeskreis Israel: Auch AfD dabei 400 Unglaublich, wie viel Geld eine 80-Jährige am Bahnhof liegen ließ! 2.354