Gefährliche Spritztour: Teenie-Fahrer (16) und seine Kumpels rasen gegen Hauswand

Nürnberg - Eine Spritztour mit dem Familienauto endete für einen 16-Jährigen und seine drei Freunde mit einem Zusammenstoß mit einer Hauswand.

Jungendliche unternahmen mit dem Familienauto eine Spritztour mit überraschendem Ende.
Jungendliche unternahmen mit dem Familienauto eine Spritztour mit überraschendem Ende.  © News5 / Oswald

Nach ersten Angaben, war der 16-Jährige mit drei Freunden durch die Stadt unterwegs, als er beim Abbiegen die Kontrolle über den Opel verlor und von der Straße abkam, wie die Polizei mitteilt.

Das Auto fuhr über eine Fußgängerinsel, rammte ein Haltestellenschild und krachte gegen eine Hauswand.

Laut Polizei wurden zwei der vier Insassen im Opel leicht verletzt. Der Schaden am Haus soll nur oberflächlich sein, ein Statiker musste nicht anrücken.

Wie die Eltern auf die Aktion ihres Sohnes reagiert haben, ist nicht bekannt.

Beim Anblick ihres Autos dürften sie jedoch weniger erfreut gewesen sein: Der Opel wurde durch den Unfall schwer beschädigt und musste abgeschleppt werden.

Der Opel wurde schwer beschädigt und musste abgeschleppt werden.
Der Opel wurde schwer beschädigt und musste abgeschleppt werden.  © News5 / Oswald

Titelfoto: News5 / Oswald

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0