Herrenloser Lkw rollt durch die Stadt, dann geschieht Unglaubliches

Nürnberg - Das hatten die Polizisten noch nicht erlebt: Ein Lastwagen ist in Nürnberg einige Hundert Meter durch den fließenden Verkehr gerollt - ohne dass ein Fahrer am Steuer saß.

Eine Frau stieg von ihrem Rad ab und brachte den Ausreißer mit anderen Passanten zum Stillstand.
Eine Frau stieg von ihrem Rad ab und brachte den Ausreißer mit anderen Passanten zum Stillstand.  © Polizei Mittelfranken

Beherzte Passanten stoppten den Lkw, indem sie sich gegen die Vorderseite des Fahrzeugs stemmten. "Da rollte der Lastwagen aber nur noch in Schrittgeschwindigkeit", erklärte ein Sprecher der Polizei.

Den 75 Jahre alte Fahrer des Lkw erwartet laut den Beamten eine kostenpflichtige Verwarnung.

Er hatte sein Fahrzeug vermeintlich sicher in der Nürnberger Innenstadt abgestellt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Dabei unterlief ihm aber ein Fehler: Statt auf Parkposition stellte er das Getriebe auf Leerlauf.

Daraufhin rollte der Lkw am Montag rund 150 Meter bis zum Bahnhofsplatz und überfuhr dabei eine rote Ampel.

Glücklicherweise kann bei der herrenlosen Fahrt niemand zu Schaden. Eine Überwachungskamera zeichnete die Aktion der Passanten auf.

Titelfoto: Polizei Mittelfranken


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0