Angst und Schrecken in Nürnberg: Drei Frauen niedergestochen! 17.971
Blutnacht in Hanau: Elf Tote bei Schießerei, Täter erschoss auch schwangere Frau Top Update
Unwettergefahr! Karneval wegen Sturm unterbrochen Top
Möbel Höffner überrascht alle Kunden mit dieser seltenen Aktion Anzeige
Eintracht schießt Red Bull Salzburg dank Kamada-Dreierpack ab! Top
17.971

Angst und Schrecken in Nürnberg: Drei Frauen niedergestochen!

In Nürnberg im Stadtteil St. Johannis wurden drei Frauen mit einer Stichwaffe verletzt

Innerhalb von dreieinhalb Stunden wurden in Nürnberg im Stadtteil St. Johannis drei Frauen mit einer Stichwaffe verletzt. Der oder die Täter sind flüchtig!

Nürnberg - Drei Tatorte, dreieinhalb Stunden, drei lebensgefährlich verletzte Frauen: Szenen wie aus einem Thriller spielten sich Donnerstagabend in Nürnberg ab. Der oder die Täter sind flüchtig!

Die Polizei suchte intensiv nach dem Angreifer, der zuvor drei Frauen attackiert hatte. (Archivbild)
Die Polizei suchte intensiv nach dem Angreifer, der zuvor drei Frauen attackiert hatte. (Archivbild)

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, ereignete sich der erste Angriff gegen 19.20 Uhr im Kirchenweg. Eine 56-jährige Frau war zu Fuß unterwegs. Ein Unbekannter kam ihr entgegen und stach ihr plötzlich in den Oberkörper

Der Täter flüchtete Richtung Friedrich-Ebert-Platz. Die Frau wurde schwer verletzt und musste in einem Klinikum notoperiert werden.

Der zweite Vorfall ereignete sich gegen 22.45 Uhr in der Arndtstraße. Eine 26-Jährige befand sich gerade auf dem Nachhauseweg, als ein Unbekannter völlig unvermittelt auf sie einstach.

Kurze Zeit später wurde eine 34-jährige Frau Opfer einer Stichwaffen-Attacke. Die Frau war in der Campestraße unterwegs, als ein unbekannter Täter auf sie einstach. Nach der Attacke flüchtete der Unbekannte in Richtung Burgschmietstraße/Johannisstraße.

Beide Opfer wurde bei den Angriffen lebensgefährlich verletzt. Sie mussten in einem Krankenhaus notoperiert werden.

Über den aktuellen Gesundheitszustand der drei Frauen ist derzeit nichts bekannt.

Drei Frauen in Nürnberg im Stadtteil St. Johannis von Stichwaffe verletzt

Von dem Täter fehlt bislang jede Spur.
Von dem Täter fehlt bislang jede Spur.

Die Polizei fahndete unter anderem unter Einsatz von Spürhunden und eines Polizeihubschraubers nach dem Täter. "Es ist nicht auszuschließen, dass es sich in allen drei Fällen um ein und denselben Täter gehandelt haben könnte", so der Polizeibericht.

Die Opfer machten unterschiedliche Beschreibungen des Angreifers. Nach diesen sollen sie ca. 25 - 30 Jahre alt und zwischen 175 und 180 cm groß und kräftig gewesen sein. Über die Bekleidung gibt es ebenfalls ungleiche Angaben: orange Jogginghose, schwarze Jacke, blaues Jackett. Von der Tatwaffe fehlt bis jetzt jede Spur.

Die Mordkommission der Kripo Nürnberg ermittelt.

UPDATE 9.20 Uhr: Nach den Stich-Attacken auf drei Frauen in Nürnberg hoffen die Ermittler, die Opfer noch am Freitag befragen zu können. Von ihnen erhofft sich die Polizei wichtige Hinweise auf den Täter, der auch am Freitagvormittag auf der Flucht war, wie ein Sprecher sagte.

Zudem sollen Anwohner befragt werden, die womöglich mitbekommen haben, wie und von wem die drei Frauen am Donnerstagabend niedergestochen wurden.

Trotz unterschiedlicher Aussagen der Frauen kurz nach den Attacken geht die Polizei dem Sprecher zufolge von einem Täter aus. Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund gibt es weiter nicht.

UPDATE 10.25 Uhr: Nach Messerattacke in Nürnberg sind alle drei Frauen außer Lebensgefahr

Die Polizei teilte mit, dass nach Auskunft der behandelnden Ärzte keine Lebensgefahr mehr für die drei Frauen besteht. Die Notoperationen verliefen erfolgreich.

Aktuell zeigt die Polizei im Stadtteil St. Johannis verstärkt Präsenz. Die Fahndung nach dem noch unbekannten Täter läuft auf Hochtouren. Ein Sonderkommission wurde eingerichtet.

UPDATE 14.05 Uhr: Eine Sonderkommission mit 40 Beamten sei eingerichtet worden, um den Fall so schnell wie möglich aufzuklären, sagten Vertreter von Polizei und Staatsanwaltschaft bei einer Pressekonferenz am Freitag.

Man habe einige Personen im Fokus, sagte der mittelfränkische Polizeipräsident Roman Fertinger, ohne Details zu nennen.

Eine Hundertschaft der Bereitschaftspolizei habe nach dem Stichwerkzeug gesucht, das möglicherweise ein Messer ist, berichteten die Ermittler weiter. Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund gebe es nach wie vor nicht.

Die Angriffe auf die wehrlosen Frauen hatten sich im Nürnberger Stadtteil St. Johannis ereignet.
Die Angriffe auf die wehrlosen Frauen hatten sich im Nürnberger Stadtteil St. Johannis ereignet.

Fotos: Screenshot/Google Maps, News5/Grundmann

Ausnahmezustand bis Samstag bei MEDIMAX Schwentinental Das ist der Grund! 2.314 Anzeige
Zwischenrufe bei Schweigeminute für Hanau-Opfer: Eintracht-Fans reagieren prompt Top
Tesla darf Rodung fortsetzen: Giga-Fabrik kann kommen 933
5 Tage Rom mit Direktflügen für nur 199 Euro: Hier geht's zur Buchung! 4.232 Anzeige
Tödlicher Unfall: Frau stürzt in Köln-Ehrenfeld ins Gleis 852
Streit hinter Supermarkt: Frau (†36) ist tot, zwei Männer in Polizeigewahrsam 5.716
Pink Floyd Tribute-Show in Hamburg: So bekommt Ihr kostenlose TIckets! 1.337 Anzeige
Tragisches Unglück: Lawinenabgang kostet zwei Deutsche das Leben 1.796
Typ will Fast-Food-Restaurant überfallen, doch die einzigen Gäste sind Polizisten! 2.620
Für nur einen Tag sind hier alle Artikel ganze 30% günstiger! 4.679 Anzeige
Staatsschutz ermittelt nach Sprengkörper-Fund an KZ-Gedenkstätte 1.003
Coronavirus im Ticker: Finden die Olympischen Spiele 2020 in London statt? 159.846 Update
Mann in Moschee niedergestochen: Tat geschah während des Gebets 2.262
Darum solltet Ihr bis Rosenmontag dringend zu diesem Markt 2.363 Anzeige
Blutnacht von Hanau mit 11 Toten: Boris Palmer spricht auch über AfD und Linke 2.546
Terminkollision! Was wird mit John Kelly zum "Let's Dance"-Auftakt? 1.915
Wer sich hier bewirbt, bekommt bis zu 6.500 Euro auf die Hand! 20.895 Anzeige
"Neurechte Plattformen": Roland Tichy unterliegt Claudia Roth 5.762
Bettler sorgt in Innenstadt für Unruhe, schlägt mit Krücke auf Polizeibeamte ein 2.477
Nur drei Tage gebe ich Euch 33% Rabatt auf ganz viele Artikel! 3.707 Anzeige
Neues Hertha-Stadion: Windhorst will Arena mit 90.000 Fans! 721 Update
"Respektlos!": Davon erfuhr Bachelor-Kandidatin Leah erst nach den Dreharbeiten 9.977
Hier bekommt ihr drei Tage hohe Rabatte auf alle frei geplanten Küchen 2.391 Anzeige
Atalanta Bergamo rockt die Champions League! Wer ist dieser starke Außenseiter? 723
Millionen-Besucherrekord: So beliebt ist Brandenburg geworden 89
In Karnevalsstimmung? Hier müsst Ihr unbedingt hin! 2.823 Anzeige
Nach 47 Jahren: Verlorener Ring von US-amerikanischer Witwe in Finnland gefunden 1.768
"Emerade": Notfall-Pens für Allergiker von Fehler betroffen 738
Rewe ruft Weintrauben zurück: Vom Verzehr wird dringend abgeraten 23.430
Hund einstimmig zum Bürgermeister gewählt 1.082
Kündigungen bei Airbus: Über 2300 Stellen stehen auf der Kippe 746
Es geht um versuchte Tötung! Polizei fahndet nach diesem Mann 6.919
Schock-Foto! Was ist mit Daniela Katzenbergers Haut passiert?! 2.674
FC Bayern: SC Paderborn vor Augen, CL-Kracher gegen FC Chelsea im Hinterkopf 360
Mitgefühl aus Berlin: Schweigeminute für Hanau-Opfer im Abgeordnetenhaus 410
Stieftochter enthauptet: Gesteht der 55-Jährige die schreckliche Tat? 2.446
Lehrer experimentiert: 14-Jähriger im Chemie-Unterricht verletzt 858
BVB mit neuem Brustsponsor: So köstlich reagiert Erzfeind Schalke 04! 4.665
Erotik-Szene lockt: Tochter von Steven Spielberg will heiße Videos drehen! 809
Hundewelpe kann nicht laufen, Taube nicht fliegen: Jetzt sind sie die besten Freunde! 2.864
Dramatischer Fieberkrampf! Polizisten retten Kind (2) mit Zitronensaft 8.606
BVB: Nach dem Königsklassen-Coup ist vor der Bundesliga-Revanche gegen Bremen! 662
RTL-Moderatorin Katja Burkard verletzt sich bei Skiunfall 3.947
Teilnehmer für neue Gay-Show bei RTL gesucht 2.189
Diese mysteriöse Nachricht erschreckt Samsung-Nutzer 2.981
Micaela Schäfer findet Schwangere unsexy: Anne Wünsche kann's verstehen! 1.683
Anna von Treuenfels im TAG24-Interview: FDP will kein grünes Versuchslabor 114
Wird GEZ teurer? Rundfunkbeitrag soll bis Januar 2021 steigen 3.719
Kameramann des Erfolgsfilms "Das Boot" will nachträglich Geld erstreiten 761
Frauenleiche in Koffer versteckt: Ehemann muss in den Knast 1.617
"Ich habe es wieder getan!": Große Überraschung bei Katarina Witt 6.020
Fix: Darum durfte Barca Braithwaite nach Ablauf der Transferperiode verpflichten 1.030 Update
Nach Blutnacht in Hanau: Innensenator Geisel will Sicherheitslage in Berlin prüfen! 277
"Bitte lasst das bleiben!" Leipziger Arzt warnt vor "Skullbreaker-Challenge" 26.452