Brennende Lkw verwandeln A6 in Schlachtfeld, ein Fahrer stirbt in den Flammen

Nürnberg - Am Montagmorgen kam es auch der Autobahn 6 zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem eine Person zu Tode kam.

Die ausgebrannten Wracks sind über die gesamte Fahrbahn verteilt.
Die ausgebrannten Wracks sind über die gesamte Fahrbahn verteilt.  © News5/ Friedich

Zwischen dem Autobahnkreuz Nürnberg-Süd und der Anschlussstelle Nürnberg-Langwasser in Richtung Amberg kam es zum tödlichen Unfall mit zwei Sattelschleppern. Einer der Fahrer kam bei dem Unfall ums Leben.

Gegen 4.30 Uhr am Morgen fuhr der Fahrer eines Lkw auf einen anderen Lkw auf. Durch den Aufprall wurden beide Fahrzeuge über die Fahrbahn geschleudert.

Anschließend fuhr ein weiteres Auto in die beiden Sattelzüge. Die Fahrzeuge fingen Feuer, kurze Zeit später standen sie in Vollbrand.

Laut Polizei wurde einer der Lkw-Fahrer tot aus dem Führerhaus geborgen. Die anderen Beteiligten wurden leicht verletzt.

Warum der Lkw auf den anderen auffuhr, ist noch nicht bekannt, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Autobahn musste am Morgen komplett gesperrt werden, die Bergungsmaßnahmen sollen noch mehrere Stunden dauern. Der Verkehr staute sich im morgendlichen Berufsverkehr in beide Richtungen.

Die Polizei empfiehlt, den Bereich großräumig zu umfahren.

Die Lkws fingen nach dem Zusammenstoß Feuer und brannten völlig aus.
Die Lkws fingen nach dem Zusammenstoß Feuer und brannten völlig aus.  © News5/Friedrich

Titelfoto: News5/Friedrich

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0