Mehr als 260.000 Zigaretten! Zoll gelingt auf A3 großer Coup

Nürnberg - Es ist ein Fund, der sich durchaus sehen lassen kann: Mehr als 260.000 geschmuggelte Zigaretten haben Zollbeamte auf der Autobahn 3 entdeckt.

In Bayern hat der Zoll mehr als 260.000 Zigaretten bei einer Kontrolle entdeckt.
In Bayern hat der Zoll mehr als 260.000 Zigaretten bei einer Kontrolle entdeckt.  © Hauptzollamt Nürnberg

Bei einer Kontrolle auf einem Autobahnparkplatz Anfang März in der Nähe von Berg bei Neumarkt in der Oberpfalz entdeckten die Beamten 134.000 Zigaretten in einem Kleintransporter, wie das Hauptzollamt Nürnberg am Montag mitteilte.

Die Glimmstängel waren in Koffern auf der Ladefläche verstaut. Die Fahrer waren von Osteuropa auf dem Weg nach Großbritannien.

Schon Ende Februar stellten die Beamten an der Ausfahrt Altdorf bei Nürnberg mehr als 132.000 unversteuerte Zigaretten in zwei Kleintransportern sicher. Die in Bayern gefundenen Zigaretten waren in Koffern verpackt und für den französischen Markt bestimmt, wie eine Sprecherin erklärte.

Für die Zigaretten wären rund 43.000 Euro Steuern fällig gewesen. Wegen laufender Ermittlungen wurden die beiden Funde erst jetzt bekannt.

Fünf Fahrer und Beifahrer sitzen in Untersuchungshaft.

Die mehr als 260.000 Zigaretten wurden von den Beamten in Koffern in einem Kleintransporter gefunden.
Die mehr als 260.000 Zigaretten wurden von den Beamten in Koffern in einem Kleintransporter gefunden.  © Hauptzollamt Nürnberg

Titelfoto: Hauptzollamt Nürnberg

Mehr zum Thema München Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0