Barcelona: Zwei Deutsche ringen nach Terroranschlag mit dem Leben

1.911

20-Jähriger attackiert Polizisten und flüchtet mit Beil bewaffnet aufs Dach

4.606

Sicherungsseil bei Free-Fall-Tower reißt: 13 Kinder verletzt

11.578

Anstatt den Urlaub zu genießen, machen Deutsche lieber...

1.113
4.170

Frau Orosz, hinterlassen Sie eine geteilte Stadt?

Dresden - An diesem Freitag ist der letzte Arbeitstag von OB Helma Orosz (61, CDU). Ungewohnt offen spricht sie jetzt bei MOPO24 über ihren Alltag als OB, über ihre Sorgen, Linken, Grünen und SPD die Stadt zu überlassen. Und auch über die Gründe für ihren Rücktritt.

Von Sebastian Günther und Dirk Hein

Dresden - An diesem Freitag ist der letzte Arbeitstag von OB Helma Orosz (61, CDU). Ungewohnt offen spricht sie jetzt in der Morgenpost über ihren Alltag als OB, über ihre Sorgen, Linken, Grünen und SPD die Stadt zu überlassen. Und auch über die Gründe für ihren Rücktritt.

Im Gespräch: OB Helma Orosz (v.l.) und Rathaus- Sprecherin Heike Großmann mit unseren Redakteuren Dirk Hein und Sebastian Günther (Stellvertreter des Chefredakteurs).
Im Gespräch: OB Helma Orosz (v.l.) und Rathaus- Sprecherin Heike Großmann mit unseren Redakteuren Dirk Hein und Sebastian Günther (Stellvertreter des Chefredakteurs).

MOPO24: Der 13. Februar war Ihr letzter großer Auftritt als OB. In Ihrer Rede haben Sie deutlich gemacht, dass Hass und Krieg im Kopf beginnen. Und prompt liefen wieder 500 Nazis durch die Stadt. Hinterlassen Sie eine geteilte Stadt?

Helma Orosz: Nein. Für uns war es ein Teilerfolg, dass am 13. Februar nicht gestört wurde. Die großen Märsche, die es am Anfang meiner Amtszeit gab, finden nicht mehr statt. Das einige Hundert kommen, muss man zur Kenntnis nehmen. Die sich dagegen gewehrt haben, waren viel mehr.

MOPO24: Wie wichtig war der 13. Februar 2015 für Sie?

Helma Orosz: Sehr wichtig. Ich wollte ihn als OB mitgestalten. Am Anfang meiner Amtszeit gab es viel Streit um die Frage, wie wir erinnern. Innerhalb von zwei Jahren haben wir einen Konsens in der Erinnerungskultur und in der Menschenkette als Symbol gefunden. Mit meiner Hilfe haben wir Gräben geschlossen.

OB Helma Orosz stellt sich im MOPO24-Interview ganz privaten Fragen.
OB Helma Orosz stellt sich im MOPO24-Interview ganz privaten Fragen.

MOPO24: Brauchen wir die Menschenkette noch?

Helma Orosz: Dresden hat dieses Zeichen gebraucht. Es ist ein mehrheitlich getragenes Symbol für unsere Stadt. Es ist solange sinnvoll, wie die Bürger noch das Bedürfnis haben, sich einreihen zu wollen - und das haben sie noch.

MOPO24: Was passiert auf Ihren letzten Metern? Sie hatten noch vorgeschlagen, die Stadt solle zukünftig auf einen Bürgermeisterposten verzichten.

Helma Orosz: Das hätte Sinn gemacht. Wir müssen mehr denn je schauen, wo man sparen kann. Einen Bürgermeister einzusparen, hätte eine halbe Million Euro pro Jahr eingebracht. Aber die Stadtratsmehrheit hat andere Pläne.

MOPO24: Was lassen Sie unerledigt zurück?

Helma Orosz: Die Bewerbung Dresdens als europäische Kulturhauptstadt konnte ich nur auf den Weg bringen. Wenn die Dresdner nun darüber diskutieren, bringe ich mich gern ein.

OB Orosz beim MOPO24-Interview in ihrem Amtszimmer. An diesem Freitag ist ihr letzter Arbeitstag: „Mir ist ein großer Stein vom Herzen gefallen, als ich meine Entscheidung öffentlich gemacht habe.“
OB Orosz beim MOPO24-Interview in ihrem Amtszimmer. An diesem Freitag ist ihr letzter Arbeitstag: „Mir ist ein großer Stein vom Herzen gefallen, als ich meine Entscheidung öffentlich gemacht habe.“

MOPO24: Im Stadtrat gibt es neue Mehrheiten - wie ist Ihr Bauchgefühl, Linken, Grünen und SPD die Stadt zu überlassen?

Helma Orosz: Man muss mit unterschiedlichen Mehrheiten leben. Aber ich glaube, die nächsten Jahre werden für Rot-Rot-Grün zur Schule des Lebens. Jetzt alles anders zu machen,nur um uns zu zeigen, dass wir alles falsch gemacht haben, das schadet Dresden. Die Königsbrücker Straße nicht zu sanieren, sondern weiter Varianten zu prüfen, wirft uns weit zurück. Ich appelliere an die neue Mehrheit: Akzeptiert den Bürgerwillen! Dafür wurden jetzt zwei Bürgerbegehren gestartet.

MOPO24: Haben Sie für beide unterschrieben?

Helma Orosz: Natürlich. In allen Städten um uns herum gibt es verkaufsoffene Sonntage - es fehlen schlicht Gründe, nicht zu öffnen. Dem Willen des Bürgers ist Rechnung zu tragen - und der Stadrat spiegelt den nicht immer wider.

„Am Ende fehlte die Kraft“: OB Helma Orosz über ihre Rücktrittsgründe.
„Am Ende fehlte die Kraft“: OB Helma Orosz über ihre Rücktrittsgründe.

MOPO24: Können wir uns eine Frau Orosz vorstellen, die in ihrem Garten buddelt?

Helma Orosz: Ich habe gar keinen Garten. Ich bin gerne unterwegs, ich möchte wandern, mit dem Auto durch Deutschland fahren. Mit dem Fahrrad soll es nach Hamburg oder Usedom gehen. Dazu hatte ich nie Zeit. Es gab immer Stress, ich war eine Getriebene. Manchmal denke ich bereits jetzt: Es ist neun Uhr, die Sonne scheint - ich will gar nicht aufstehen. Das geht dann endlich.

MOPO24: Worauf können Sie am leichtesten verzichten? Den Streit im Stadtrat oder den Stress?

Helma Orosz: Von jedem etwas. Aber zu wissen, dass kaum ein Wochenende frei ist, war hart. Dieser Job braucht jemanden, der 150 Prozent geben kann. Es fällt mir immer schwerer, die notwendige Kraft zu finden. Ich bin anfälliger geworden. Wenn man das spürt - das hat dieses Amt nicht verdient. Damit bin ich nicht mehr zufrieden.

Helma Orosz am 22. Juni 2008: Mit mehr als 64 Prozent der Stimmen wird sie das erste weibliche Stadtoberhaupt von Dresden.
Helma Orosz am 22. Juni 2008: Mit mehr als 64 Prozent der Stimmen wird sie das erste weibliche Stadtoberhaupt von Dresden.

MOPO24: Wie schwer ist Ihnen diese Entscheidung gefallen?

Helma Orosz: Mir ist ein großer Stein vom Herzen gefallen, als ich meine Entscheidung öffentlich gemacht habe. Die Wochen vorher waren ziemlich schwierig. Ich hänge an meinem Beruf, aber die gesundheitlichen Beschwerden häuften sich, und das seit etwa anderthalb Jahren. Zur Kur im Januar merkte ich etwa nach vier Tagen, dass ich wieder schlafen konnte und dass die Magenschmerzen nachließen.

MOPO24: Im Juni wird Ihr Nachfolger gewählt. Wenn Sie einen Wunsch frei hätten - wer soll es werden?

Das entscheidet der Wähler. Aber dass ich meinen Kollegen Markus Ulbig unterstütze, liegt nahe. Wir schätzen uns. Ich habe mich gefreut, dass er als OB-Kandidat antritt.

6 Jahre und 6 Monate Rathaus-Chefin Helma Orosz

Offen und direkt im Gespräch mit den Dresdnern: die Stadtchefin bei der Juni-Flut 2013 in Laubegast.
Offen und direkt im Gespräch mit den Dresdnern: die Stadtchefin bei der Juni-Flut 2013 in Laubegast.

IHRE TOPS:

+Ihr unbedingter Wille: beim Gestaltenwollen für die Stadt und vor allem beim Kampf gegen ihre Krankheit.

+Die OB war immer volksnah, hat ein offenes und herzliches Wesen.

+Die Menschenkette, die sie 2009 initiierte, 2010 zum ersten Mal stattfand und in diesem Jahr ein großer Erfolg war.

+Projekte wie Umbau Kulturpalast und Kulturkraftwerk Mitte.

IHRE FLOPS:

- Ihr bonbonfarbenes Kostüm beim Besuch des US-Präsidenten Obama 2009. Augen-Aua!

- Sie konnte den Verlust des Welterbe-Titels für den Bau der Waldschlößchenbrücke nicht verhindern.

- Der peinliche Versuch, Wolfram Köhler als Dresdens „Super- Manager“ für Messe und Sport zu etablieren. Scheiterte an einer dürftigen Stadtrats-Vorlage.

- Wegen Rathaus-Schlampereien musste sie mehrfach den Kopf hinhalten

- Anfragen von Stadträten wurden viel zu spät beantwortet.

Ihr bonbonfarbenes Kleid beim Besuch von US-Präsident Obama sorgte für Aufsehen.
Ihr bonbonfarbenes Kleid beim Besuch von US-Präsident Obama sorgte für Aufsehen.

Fotos: Steffen Füssel

Als der Chef diesen Kassenzettel sieht, feuert er sofort seinen Angestellten

11.282

Achtung: Durch diesen neuen Schmink-Trend könntet Ihr blind werden

2.955

Wenn Du willst, dass Deine Zähne so nicht aussehen...

47.043
Anzeige

Spanische Zeitung meldet: Terror-Fahrer von Barcelona ist tot

6.275

Mit diesen Kerlen geht's im Bett heiß zur Sache

2.545

Tag24 sucht genau Dich!

46.981
Anzeige

Ein Toter nach Messerstecherei in Wuppertal: Täter auf der Flucht

1.674

Tierschützer sauer! Nilgänse zum Abschuss freigegeben

154

Tourismus-Rekord! Ein Land fährt besonders auf Leipzig ab

1.105

Schock! Henssler verletzt: Was wird jetzt aus der neuen Show?

3.031

Unbekannter filmt mit Drohne nackten Mann im Bad

1.690

Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!

5.461
Anzeige

Sensoren schlagen Alarm: Mitarbeiter aus Telekom-Hochhaus evakuiert

493

Die Identitären sind mit ihrer Mittelmeer-Mission grandios gescheitert und brechen ab!

3.392

Nach Brandanschlag: Flüchtling in Psychiatrie eingewiesen

206

Kurz vorm Ligaspiel! RB verpflichtet Cihan Yasarlar vom FC Schalke 04

1.861

Hier gibt's bald keinen normalen "Kaffee To Go" mehr!

1.595

Diese Powerknolle steckt voller Superkräfte für Euer Immunsystem

1.960

Hells-Angels-Gutachterin postet sich aus dem Prozess

2.566

Asylbewerber behalten ihren Schutzstatus trotz mehrfacher Reisen ins Heimatland

4.968

Messerattacke in Finnland: Mann sticht Passanten nieder - zwei Tote

4.521
Update

Eier-Skandal: Weiterer Giftstoff entdeckt!

2.131

Mutter der bei Rassisten-Demo Getöteten will Trump nicht sprechen

1.130

Krasse Vorwürfe: Dieser Seifenspender soll ein Rassist sein

3.141

Huch! Forscher finden heraus: Bier macht schwul

2.377

Reizgas-Attacke in Gesamtschule: 20 Verletzte

205

Aus Eifersucht! Mann übergießt Ehefrau mit kochendem Öl

1.875

Irre Idee: Marihuana-Plantage in Baumkronen

1.679

Erdogan ruft Deutsch-Türken zu Wahlboykott auf: Will er Merkel stürzen?

1.733
Update

Als Ersatz für eine vegane Pizza erhält eine 19-Jährige das...

3.592

Vor G20: Hunderte Berliner Linksradikale haben es nach Hamburg geschafft

1.366

Hat sich Katja Kühne diesen Bullen-Star geangelt?

7.296

SEK sichert Gelände: Terrorverdächtiger Tunesier jetzt in Abschiebehaft

398

Bei Soko-Dreharbeiten: Passant meldet Leiche in Leipzig, aber...

30.418

Er ist gefährlich! Wo steckt Steffen T.?

12.234

Lästerei unter C-Promis: Melanie Müller zieht über "Promi Big Brother" her

1.272

Mann will Brombeeren pflücken und entdeckt Kiffer-Paradies

3.108

Unfassbar! Mit so viel Promille war ein Mann mit seinem Rad unterwegs

1.901

Hund fällt elfjährigen Jungen an und verletzt ihn schwer

3.484

Rechte Politikerin erscheint mit Burka im Parlament und erntet Gegenwind

3.039

Brachialer Strafmarsch im Laufschritt! Fall um kollabierte Soldaten wird zum Skandal!

5.239

Geburt im Zug: Bundespolizist wird zur Hebamme

2.984

Barcelona-Attentat! 13 deutsche Touristen teilweise lebensgefährlich verletzt

5.331
Update

Gefasst: Polizei schnappt Sex-Täter mit Harry-Potter-Brille!

5.454
Update

Barcelona-Anschlag: SPD und CDU schränken Wahlkampf ein

1.794

Wollersheim nach Rippen-OP im Bikini: Die Kommentare sind überraschend

8.645

Gäste unter Schock! Mysteriöser Axt-Mann stürmt Geburtstagsparty

3.131

Herablassender Arzt schickt Mutter mit Säugling heim: Kurz darauf stirbt das Baby

16.792

Mann vor Augen seiner kleinen Tochter erschossen! Täter flüchtet

8.877
Update

Fans verwirrt! Was will uns Emma Schweiger mit diesem Foto sagen?

6.555

Schock-Fund! Menschliche Überreste in Krokodilbauch entdeckt

3.393

Dieser Comedian meint es ernst, hat jedoch keinen blassen Schimmer

880

Tiefe Bestürzung: Handballverein trauert um 21-jährige Spielerin

36.698

Drogendealer mit Kopfschuss ermordet

4.822

Audi-Fahrer reißt Friedhofsmauer ein: tot!

5.127