Martin Schulz kommt nach Leipzig, um mit den Sachsen zu sprechen

TOP

Zweijährige vom Traktor des Vaters überrollt

NEU

Wer kennt diese Männer? Polizei fahndet nach Einbrechern

NEU

Nach zwei Jahren: KZ-Gedenkstätte Dachau bekommt gestohlenes Tor zurück

NEU
11.867

Muss das sein? „Besorgte Bürger“ belagern OB Hilbert und seine Familie

Dresden - Die Wohnung als Rückzugsort - darauf können Politiker nicht mehr vertrauen: Nachts zogen „Asylkritiker“ vor das Haus von OB Dirk Hilbert (44, FDP). Die Aktion sorgt für heftige Kritik.
Nächtlicher „Besuch“ bei OB Dirk Hilbert (44, FDP) in Klotzsche. „Asylkritiker“ versammelten sich vor seinem Wohnhaus.
Nächtlicher „Besuch“ bei OB Dirk Hilbert (44, FDP) in Klotzsche. „Asylkritiker“ versammelten sich vor seinem Wohnhaus.

Von Juliane Morgenroth

Dresden - Die Wohnung als Rückzugsort - darauf können Politiker nicht mehr vertrauen: Nachts zogen „Asylkritiker“ vor das Haus von OB Dirk Hilbert (44, FDP). Die Aktion sorgt für heftige Kritik.

Etwa 30 bis 50 besorgte Bürger hatten sich „spontan“ über Facebook verabredet, darunter Asylgegner aus Übigau, bekannt durch die Blockade der Turnhalle.

Begleitet von einigen „Volksverräter“-Rufen warfen sie ein Schreiben in Hilberts Briefkasten. Mit der Bitte um Kontakt. Auf Facebook wird angekündigt, dass der OB zu Hause künftig öfter mit solchen „Besuchen“ rechnen muss.

Familienvater Hilbert (verheiratet, ein Kind), der während der Aktion zu Hause war, will sich dazu nicht äußern.

Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (44, FDP) will sich zu der Aktion vor seinem Haus nicht äußern.
Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (44, FDP) will sich zu der Aktion vor seinem Haus nicht äußern.

Sein Sprecher Kai Schulz (41): „Es gibt einen geordneten Weg für die Kontaktaufnahme. Es wird aufgrund des Schreibens kein Treffen geben. Im übrigen war OB Hilbert bereits in Übigau.“

Es gebe keine verschärften Sicherheitsmaßnahmen. Hilbert hat keine Sicherheitsstufe. Zuvor hatten Unbekannte die Wohnung von Justizminister Sebastian Gemkow (37, CDU) in Leipzig attackiert (MOPO24 berichtete).

Gerade deswegen habe die Demo bedrohlich gewirkt, kritisierte die Jungliberale Aktion Dresden. „Inakzeptabel“ und „mehr als schändlich“ nannte Dresdens CDU-Chef Christian Hartmann (41) die Aktion.

„Nicht nur OB Hilbert hat ein Recht auf Privatsphäre, sondern vor allem seine Familie.“

Vor der Wohnungstür ist Schluss, findet SPD-Generalsekretärin Daniela Kolbe (35). Jeder habe ein Recht auf Privatleben.
Vor der Wohnungstür ist Schluss, findet SPD-Generalsekretärin Daniela Kolbe (35). Jeder habe ein Recht auf Privatleben.

Grünen-Chefin Susanne Krause (33): „Das ist ein weiterer Schritt der Verrohung der politischen Kultur in Dresden.“

Linke-Landesgeschäftsführerin Antje Feiks (36) fordert, auf die Veröffentlichung von Meldeadressen in den Wahlbekanntmachungen zu verzichten.

Denn diese Praxis entwickle sich zum Sicherheitsrisiko für Kandidaten.

SPD-Generalsekretärin Daniela Kolbe (35): „Rathäuser, Parlamente und Büros sind der richtige Ort für Demonstrationen. Bei uns Zuhause hat niemand etwas verloren.“

Fotos: Holm Helis (3), Steffen Füssel (2), Imago (1)

Diese Einhorn-Melodie klingt so cool, wie sie aussieht

NEU

Riesen-Shitstorm: dm bringt eine Tattoo-Creme auf den Markt

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.760
Anzeige

Dieser Stadtrat fordert bezahlte Sex-Pause für Angestellte

NEU

Radlerin wird angebaggert und rächt sich dafür auf ihre Weise

NEU

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.934
Anzeige

Auswärtiges Amt sucht neue Mitarbeiter mit GZSZ-Lovestory

NEU

Wegen diesem Tippschein ist ein Mann stocksauer auf Fußball-Star Sané

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.090
Anzeige

Spektakuläre Entdeckung: Was macht diese Würgeschlange im Freien?

NEU

Schwanger! Caroline Beil erwartet mit 50 zweites Kind

2.660

Freiburger Sexualmord: Verdächtiger Hussein K. kein Jugendlicher mehr

2.067

Leipziger Buchmesse: Raum für politischen Austausch und Diskussion

179

Für den WM-Erfolg: China will 50.000 neue Fußballschulen bauen

183

Sozialhilfe-Empfängerin findet 26.000 Euro und gibt sie der Polizei

2.145

Heißes Einzeldate: Hat sich der Bachelor schon entschieden?

1.934

Tschüß, IBAN-Wirrwarr! Sparkasse führt Fotoüberweisung ein

3.192

Facebook fast down! Europaweit massive Störungen

2.089

26-Jährige hat Oralverkehr im Gericht und zeigt es bei Twitter

5.939

Teenager wacht auf dem Weg zu seiner Beerdigung auf

8.410

Tragisches Schicksal: Eltern leben zwei Wochen mit totem Kind zusammen

11.903

Er wollte spenden sammeln: Streamer stirbt bei Videospiel-Marathon

4.589

KFC lässt Frau nicht auf die Toilette, dann pinkelt sie mitten im Restaurant

10.117

Teile des Kopfes fehlen! Trotzdem wird dieses Paar das Baby zur Welt bringen

8.341

Flüchtlingshallen-Großbrand: Hauptbeschuldigter freigelassen

7.930

Sandwich-Einlage! Jetzt gibt es bittere Konsequenzen für Kult-Keeper Shaw

3.138

Nach Höcke-Rede: AfD verliert Großspender und viel Geld

4.011

Tödlicher Glaube: Pastor lässt Kirchengemeinde Rattengift trinken

3.980

Ex-BVB-Spieler Friedrich hat einen neuen, total ungewöhnlichen Job

5.411

Thüringen will weiterhin keine Flüchtlinge nach Afghanistan abschieben

961

So tickt die Leipzigerin, die jetzt Deutschlands schönste Frau ist

5.551

Nach Tunnel-Irrfahrt: Die erste Rechnung ist da

4.862

Neunjähriger baut Unfall, fährt nach Hause und schläft ein

4.176

Wogende Wabbel-Cellulite: Sonya Kraus' ehrliches Beauty-Geständnis

6.320

Wegen Fremdkörper: Karlsberg ruft MiXery zurück

2.318

Jugendliche bewerfen Polizei mit Steinen und zünden Autos an

8.864

Pferdeäpfel überführen Kutscher nach Unfallflucht

2.594

Frauen aufgepasst: Das machen Männer heimlich mit ihrem Ding

10.858

Tesla-Fahrer gibt Lob nach Rettungsaktion bei Facebook weiter

4.928

Prost! München will die Bierpreis-Bremse

1.448

Wer kann's besser: Mr. 50-Shades oder Justin Trudeau?

1.342

Gesetzentwurf: Bayern plant Burka-Verbot

2.147

Fußball kurios: Trainer foult Gegenspieler und beschwert sich auch noch

2.864