Familie hilft Obdachlosen und wird ermordet

Der Obdachlose löschte das Leben seiner helfenden Engel aus (Symbolbild).
Der Obdachlose löschte das Leben seiner helfenden Engel aus (Symbolbild).  © 123RF

London – Eine Familie holte einen obdachlosen Mann von der Straße. Sie halfen ihm, sein Leben wieder in den Griff zu bekommen und bezahlten das mit dem Leben.

Sie hatten den jungen Mann bei sich zu Hause aufgenommen, ihm Kleidung und Essen gegeben und sogar geholfen, einen Job zu bekommen. Doch nach einigen Wochen geriet das Leben des Obdachlosen wieder aus den Fugen. Er verlor seine Arbeit und begann wieder Drogen zu nehmen.

Dann geschah das Unfassbare: Er ging eines Morgens in schwarz gekleidet in die erste Etage des Hauses seiner Wohltäter und erstach die Mutter und ihren 13-jährigen Sohn. Dann lauerte er dem Ehemann auf, der gerade mit dem Hund unterwegs war. Als der nach Hause kam, fiel der junge Mann auch über ihn her und schrie: "Stirb du Bastard".

Es kam zu einem Kampf. Der Angreifer stach sechs Mal zu. Zwei Stiche trafen das Gesicht, zwei den Bauch, zwei den Rücken, schreibt das Onlineportal Metro. Trotzdem konnte der Mann mit letzter Kraft den Notruf wählen und konnte gerettet werden.

Der Täter klaute den Geländewagen der Familie und floh damit. Auf seiner Flucht crashte er das Auto und wurde von der Polizei gefasst. Er schweigt seitdem zu der Tat. Über sein Motiv können die Ermittler nur rätseln.

Titelfoto: 123RF