Drei Hausbewohner entkommen nur knapp der Feuer-Falle

Oberkotzau - Er ist klein, fällt kaum auf und rettet im Zweifel Leben: der Rauchmelder. Und genau dem haben vermutlich drei Menschen zu verdanken, dass sie noch atmen.

Die Feuerwehr musste spätabends in der Ringsiedlung in Oberkotzau anrücken.
Die Feuerwehr musste spätabends in der Ringsiedlung in Oberkotzau anrücken.  © NEWS5 / Fricke

Denn während man sich nachts "in die Federn" kuschelt, sorgt er für Sicherheit.

Am späten Mittwochabend einmal mehr in der Ringsiedlung in Oberkotzau im Landkreis Hof.

Dort kam es in einem Wohnhaus zu einem ausgedehnten Zimmerbrand.

"Gerade um diese Uhrzeit, wenn man im Bett liegt, sind Rauchmelder wichtig. Rauch kann man im Schlaf nicht riechen, da ist ein akustisches Signal sehr wichtig", so Andreas Rieß von der Feuerwehr gegenüber News5.

"Auch hier hat er definitiv wieder ein Menschenleben gerettet."

Die Bewohner des Hauses wurden nämlich durch einen Rauchmelder alarmiert und konnten so rechtzeitig reagieren.

Am Ende wurden drei Personen leicht verletzt, eine Person wurde vorsorglich vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle.
Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle.  © NEWS5 / Fricke

Titelfoto: NEWS5 / Fricke

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0